Nike: Die Erfolgsgeschichte geht weiter

Das Börsenjahr 2016 ist auf der Zielgeraden. Die Handels-Umsätze an den Aktienmärkten sind gering, die Kursausschläge ebenfalls – Zeit, um den Blick nach vorne zu richten.

An dieser Stelle möchte ich Ihnen eine Aktie vorstellen, die aus meiner Sicht für das kommende Jahr überdurchschnittlich gute Kurs-Chancen bietet: Nike.

Konsolidierung bietet eine gute Einstiegs-Chance

2015 war die Aktie des Sportartikel-Herstellers mit einem Kursgewinn von 30% noch der beste Wert unter den 30 Dow-Jones-Titeln gewesen.

In diesem Jahr büßte der Titel einen guten Teil dieser Aufschläge wieder ein. Mit einem 2-stelligen Minus zählt Nike diesmal zu den schwächsten Dow-Jones-Werten.

Doch gerade diese ausgedehnte Konsolidierung bietet für langfristig orientierte Anleger eine gute Gelegenheit zum Einstieg.

Ich sehe gute Chancen, dass der imposante langfristige Aufwärtstrend bald seine Fortsetzung findet.

Trotz des schwächeren Jahres 2015 kann sich die langfristige Entwicklung sehen lassen:

Auf Sicht eines Jahrzehnts hat sich der Aktienkurs mehr als vervierfacht. Dies entspricht einem durchschnittlichen Anstieg von 15,4% pro Jahr.

Innerhalb der zurückliegenden 5 Jahre hat sich die Notierung mehr als verdoppelt (16,6% pro Jahr).

Nike überrascht mit starken Zahlen

Ein Indiz dafür, dass sich diese starke Performance auch künftig fortsetzen wird, sind die aktuellen Zahlen, die Nike vergangene Woche vorgelegt hat:

Im 2. Quartal (bis Ende November) profitierte der weltgrößte Sportartikel-Hersteller von starken Verkäufen insbesondere in Asien und Westeuropa.

Der Umsatz wuchs deutlicher als erwartet um 6% auf 8,18 Mrd. Dollar.

Damit setzte Nike seine beeindruckende Serie fort: Der US-Konzern hat die Erlöse in nunmehr 28 aufeinanderfolgenden Quartalen ausgeweitet.

Beim Gewinn konnte Nike die Prognosen sogar noch klarer übertreffen:

Der Nettogewinn erhöhte sich um gut 7% auf 842 Mio. Dollar. Der Gewinn je Aktie stieg von 45 auf 50 Cent, während Analysten sogar mit einem leichten Rückgang auf 43 Cents gerechnet hatten.

Einzig bei den Bestellungen blieb Nike mit einem Zuwachs von 2,0% ein wenig hinter den Erwartungen zurück.

Jahres-Umsatz soll bis 2020 auf 50 Mrd. Dollar steigen

Die Zahlen unterstreichen, dass ein Ende der Erfolgsgeschichte nicht in Sicht ist. Alles deutet darauf hin, dass Nike sein stetiges Wachstum auch in den kommenden Jahren fortschreiben kann.

Das erklärte Ziel von Firmenchef Mark Parker: Bis 2020 soll der Jahres-Umsatz auf 50 Mrd. Dollar ausgeweitet werden.

Zum Vergleich: Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015/2016 (bis Mai) erzielte Nike Erlöse von 32,38 Mrd. Dollar.

Innerhalb der nächsten 4 Geschäftsjahre will der US-Konzern den Umsatz also um 54% steigern. Dies entspricht einem durchschnittlichen Wachstum von über 11% pro Jahr.

nike

Langfristiger Aufwärtstrend vor der Fortsetzung

Angesichts dieser Perspektiven dürfte sich die Konsolidierung der vergangenen Monate als gute Einstiegs-Chance erweisen.

Die Bodenbildung, die seit Anfang November läuft, ist auf einem guten Weg.

Gelingt der Sprung über die 200-Tage-Linie, die aktuell bei rund 55 Dollar verläuft, springen die charttechnischen Ampeln wieder auf Grün.

Das 1. Etappenziel ist in diesem Fall die runde 60-Dollar-Marke. Wird auch die überwunden, traue ich der Nike-Aktie für das kommende Jahr eine Rückkehr zu ihrem Allzeithoch bei gut 68 Dollar zu.

28. Dezember 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Michael Kelnberger. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt