Nike ist wieder auf Kurs – die Aktie auch

Die Wende auf dem Heimatmarkt hat die Nike-Aktie auf neue Hochs gehievt. Die Aktie des Sportartikelherstellers hat weiteres Potenzial. (Foto: pio3 / Shutterstock.com)

Sind Sie auch schon ein kleines bisschen aufgeregt? In einer guten Woche beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Solche sportlichen Großereignisse sind auch immer ein „Schaulaufen“ der großen Sportartikelhersteller.

Die Aktie des amerikanischen Weltmarktführers Nike hatte ich Ihnen bereits im Juli vergangenen Jahres an dieser Stelle als aussichtsreichen Comeback-Kandidaten vorgestellt. Mit meiner Einschätzung lag ich richtig. Seitdem hat der Aktienkurs um 28% zugelegt und neue Rekordstände erreicht.

Fußball-WM: Wettstreit der großen Sportartikelhersteller

Für den Branchenprimus Nike und seinen Erzrivalen Adidas bedeutet die Fußball-WM eine Art Sonderkonjunktur, weil solche sportlichen Großereignisse den Verkauf von Trikots zusätzlich ankurbeln. Beim Turnier in Russland stattet Nike zehn Teams aus, unter anderem die Favoriten Brasilien und Frankreich sowie Europameister Portugal.

Konkurrent Adidas rüstet sogar zwölf Mannschaften aus und hat mit Titelverteidiger Deutschland, Spanien, dem Weltmeister von 2010, und Argentinien ebenfalls heiße Eisen im Feuer.

Nike: US-Geschäft vor der Wende

Ausrüster des Weltmeisters zu sein, ist zweifellos gut fürs Image. Ein ausreichendes Argument für ein Investment ist dies aber noch nicht. Ein Blick auf die Nike-Aktie lohnt sich jedoch auch aus anderen Gründen. Viel wichtiger als die Fußball-WM ist die Tatsache, dass auf dem US-Markt, der Nike seit geraumer Zeit Sorgen bereitet, die Wende in Sicht ist.

Die Maßnahmen, die das Unternehmen eingeleitet hat, greifen offenbar. Nach drei Quartalen mit rückläufigen Erlösen stellte Vorstandschef Mark Parker für das vierte Quartal, das im Mai zu Ende ging, einen Umsatz auf Vorjahresniveau in Aussicht. Ab dem neuen Geschäftsjahr 2018/2019 sollen die Erlöse auf dem Heimatmarkt wieder wachsen.

Börsenerfolg dank der Göttin des SiegesNike ist ein Weltkonzern und bei Jung und Alt bekannt. Das rechnet sich – auch für Anleger. › mehr lesen

Erfolgsgeschichte geht weiter

Insgesamt läuft es für Nike weiterhin gut. Im dritten Fiskalquartal war der Umsatz – trotz rückläufiger Erlöse in Nordamerika – um 7% gewachsen. Insbesondere in den Schwellenländern erfreuen sich Nike-Produkte weiterhin hoher Nachfrage.

Für das abgelaufene Geschäftsjahr wird der Konzern einmal mehr neue Rekorde bei Umsatz und Gewinn präsentieren. Kommt nun auch noch das US-Geschäft wieder in die Spur, steht einer Fortsetzung der Erfolgsgeschichte nichts im Wege.

Nike-Aktie erreicht neue Rekordhochs

Die Schwäche auf dem Heimatmarkt hatte die Nike-Aktie längere Zeit belastet. Gut zwei Jahre dauerte es, bis der Dow-Titel seinen Höchststand vom Dezember 2015 bei gut 68 Dollar wieder erreichte. Mittlerweile hat der Wert sein altes Hoch aber klar hinter sich gelassen und damit den Weg für weitere Kurssteigerungen freigemacht.

Der Ausbruch nach der ausgedehnten Konsolidierung ist ein starkes Trend-Signal. Alles spricht für eine Fortsetzung des imposanten langfristigen Aufwärtstrends. Für die nächsten Monate erwarte ich zunächst einen Anstieg in Richtung 90 Dollar. Auf mittlere Sicht sind sogar dreistellige Notierungen realistisch.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.