Nike läuft allen davon – Das ist Ihre Chance

In den USA mehren sich die Konkurse der Bekleidungsfirmen. Nike jedoch sieht nicht nur überall Chancen, sondern nutzt diese auch konsequent: (Foto: Mr.Raw / Shutterstock.com)

In den USA mehren sich die Konkurse der Bekleidungs-Firmen, und der Einzelhandel stöhnt über den Online-Handel.

Der Sportartikel-Hersteller Nike jedoch sieht nicht nur überall Chancen, sondern nutzt sie auch.

Zudem profitiert der Weltkonzern von dem Trend, dass Sportbekleidung immer öfter auch im Alltag getragen wird.

Vor 55 Jahren begann der Aufstieg

Nike wurde 1962 von Bill Bowerman und Phil Knight gegründet.

Bowerman, seinerzeit Sporttrainer an der „University of Oregon“, wusste wie ein funktional hochwertiger Sportschuh auszusehen hatte.

Zusammen mit einer Grafik-Studentin entwarf er das „Nike“-Logo und legte damit den Grundstein für eines der bekanntesten Markenzeichen der Welt.

Der diplomierte Wirtschaftswissenschaftler Phil Knight entwarf in seiner Universitäts-Abschlussarbeit das erfolgreiche Marketing-Konzept von Nike.

Und er baute die Firma daraufhin zu einem der weltweit erfolgreichsten Hersteller von Sportartikeln auf. Zur Produkt-Palette gehören heute:

  • Sportschuhe,
  • Sportbekleidung
  • sowie Sportzubehör
  • und Freizeit-Bekleidung.

Nike vermittelt Lebensart

Sport ermöglicht es Herausforderungen zu meistern; über sich hinauszuwachsen.

Sport ist eine Kunstfertigkeit. Er macht Spaß, hält den Menschen fit und gesund.

Sport bringt Menschen zusammen und symbolisiert Toleranz wie Fairness.

In der heutigen Welt steht der Sport daher nicht nur für einen wesentlichen Teil unserer Freizeit-Beschäftigungen.

Nein, er hat zudem auch eine wesentliche gesellschaftliche und kommerzielle Bedeutung erlangt.

Die Siegesgöttin hat gut lachen

Nike steht mit maßgeschneiderten Sportprodukten mittendrin in dieser Welt des Sports.

Ebenfalls mittendrin befindet sich die Firma mit ihrem weltweiten Sponsoring von Spitzensportlern und Sportevents wie der Fußball-Weltmeisterschaft und der Olympiade.

„Nike“ steht für funktional hochwertige und modische Sportartikel und verkörpert zugleich die Werte des Sports – für die Marketing-Strategen von Nike eine Steilvorlage:

Der Name „Nike“ leitet sich aus der griechischen Mythologie ab und bezeichnet die Göttin des Sieges.

Mit Spitzensportlern verkauft das Unternehmen nicht nur Sportschuhe und Bekleidung, sondern vor allen Dingen ein Lebensgefühl.

Die Marke mit dem Swoosh ist begehrt

Mit den Zahlen zu seinem 4. Quartal (Ende Mai) hat der Sportbekleidungs-Gigant Stärke bewiesen und im Duell mit adidas wieder die Nase vorn:

Im abgelaufenen Quartal verdiente Nike deutlich mehr als adidas. Nur in den USA läuft es nicht rund; dort verliert man zunehmend Marktanteile.

Der Weltkonzern kompensiert die Flaute mit starken Geschäften im Ausland. Besonders in Westeuropa und den Schwellenländern ist die Marke mit dem Swoosh begehrt.

Dank guter Geschäfte in diesen Regionen stieg der Umsatz um 5,3% auf 8,7 Mrd. $. Der Gewinn zog sogar um 19% auf rund 1,0 Mrd. $ an.

Zum Vergleich: adidas verdiente im 1. Quartal 455 Mio. € – bei einem Umsatz von 5,67 Mrd. €.

Für Begeisterung sorgte ein Deal mit Amazon: In einem Pilotprojekt wird Nike künftig eine Auswahl seiner Produkte auf der Amazon-Plattform direkt verkaufen.

Fazit

Mit einer Eigenkapitalquote von 53,3% und 3,81 Mrd. $ Cash ist der Global Player der Sportbekleidung finanziell absolut hervorragend aufgestellt.

Aufgrund des niedrigen Investitions-Bedarfs generiert Nike hohe Zahlungsmittel-Überschüsse, die in Form von Aktienrückkäufen und Dividenden an die Aktionäre zurückfließen.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Volker Gelfarth. Zusätzlich erhalten Sie kostenlose E-Mail Updates zu den profitabelsten Börsengeschäften.

Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die deutsche Wirtschaft AG
Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt