Northrop Grumman übernimmt Orbital ATK

Die Übernahme-Welle in der US-amerikanischen Rüstungs-Branche nimmt Fahrt auf:

Nur wenige Tage nach der 30-Mrd.-Dollar-Übernahme von Rockwell Collins durch United Technologies, von dem wir Ihnen berichtet haben, folgt zu Wochenbeginn der nächste milliardenschwere Deal:

Der führende US-Rüstungs-Konzern Northrop Grumman will den Raketenbauer Orbital ATK kaufen.

Die 9,2 Mrd. Dollar-Offerte wird vom Management des Übernahme-Kandidaten unterstützt.

Klappt alles wie geplant, dann soll der Deal in der 1. Jahreshälfte 2018 abgeschlossen werden können.

Aktie kurz unter Angebots-Preis: Reibungsloser Deal-Abschluss erwartet

Aktionären des Übernahme-Kandidaten wird die Annahme des Angebots in Höhe von 134,50 Dollar je Aktie empfohlen.

Der Preis beinhaltet einen Übernahme-Aufschlag von 22% auf den Schlusskurs vom Freitag.

Analysten bezeichneten das Angebot als angemessen und es wird erwartet, dass der Deal problemlos über die Bühne geht.

Kurz nach Handelsbeginn notiert die Orbital ATK-Aktie rund 20% höher bei 132 Dollar.

Die geringe Spanne zum Angebots-Preis zeigt Ihnen, dass der Markt mit einem problemlosen Deal rechnet.

Northrop Grumman-Investoren unterstützen Management-Kurs

Aktionäre des Bieters sind ebenfalls vom Mehrwert der Transaktion überzeugt.

Normalerweise gerät die Aktie des Käufers bei einer großen Übernahme unter Druck, da Geld abfließt und das Risiko steigt, doch in diesem Fall greifen die Investoren zu.

In einem leicht positiven Umfeld marschiert die Northrop-Aktie um 1,5% vor.

Northtrop Grumman Unternehmens-Boss Wes Bush sieht den Deal Investition in profitables Wachstum.

Bereits im 1. Jahr soll die Übernahme ergebnissteigernd sein – bis 2020 sollen dann Kosten-Einsparungen im Umfang von 150 Mio. Dollar realisiert werden.

Aerospace&Defense: Übernahme-Aktivität zieht an

Eine Konsolidierungs-Welle im US-Rüstungs-Sektor ist von einigen Analysten erwartet worden.

Bereits kurz nach der Wahl Donald Trumps zum neuen US-Präsidenten wurden etliche Deals eingefädelt.

Im Schlussquartal 2016 schoss die Anzahl an Übernahmen im Sektor Aerospace&Defense um 73% in die Höhe.

Das Volumen lag im Vergleich zum 3. Quartal sogar um 180% höher.

Trotz des großen Anstiegs der Transaktionszahl und des Volumens waren Groß-Übernahmen jedoch die Ausnahme.

Erst mit der Rockwell-Collins-Übernahme dürfte der Startschuss für eine umfassende Konsolidierung gefallen sein.

Rüstungs-Aktien mit guter Jahres-Performance

Die Bewertungen im Rüstungs-Sektor haben zuletzt wieder zugenommen, weil sich der Konflikt zwischen den USA und Nordkorea zugespitzt hatte.

Die allgemein größeren geopolitischen Unsicherheiten sowie die Aussicht auf einen großzügigen Wehr-Etat des neuen US-Präsidenten machen Aktien von Rüstungs-Konzernen zum begehrten Gut.

Orbital ATK stellt wichtige Komponenten zur Raketen-Abwehr her, was Investoren zuletzt auch ohne Übernahme-Hintergrund zugreifen ließ.

Nachdem der Konzern 2015 Ungereimtheiten in der Bilanz erklären musste, war lange das Vertrauen beschädigt.

Doch seit Oktober 2016 ist die Aktie wieder im Aufwind und konnte die Bewertungs-Lücke zur Konkurrenz verkleinern.

AmericanTargets verdient an der Branchen-konsolidierung mit: Wer ist der Nächste?

Nach der Orbital ATK- und der Rockwell Collins-Übernahme ist mit weiteren Deals im US-Rüstungs-sektor zu rechnen.

Es ist üblich, dass Konkurrenten auf Übernahmen in der Branchen-Spitze ebenfalls mit Zukäufen reagieren.

Für die Leser meines Börsendienstes AmericanTargets werde ich sebstverständlich prüfen, wo das Geld am sinnvollsten platziert ist.

Wir waren in der Branche an den Übernahmen von BE Aerospace (+33% in 12 Monaten) und Orbital ATK (+35% in 6 Monaten) beteiligt.

Und wir möchten natürlich auch weiterhin von der Branchen-Konsolidierung profitieren.


Aktienstudie
Zum Jahresstart in diese 3 Werte investieren

Wer 2017 noch nicht zugeschlagen hat, sollte diese Werte spätestens zum Jahresstart 2018 ins Depot überführen. Wir erklären, welche 3 Werte Sie jetzt brauchen, um erfolgreich ins neue Jahr zu starten und satte Gewinne zu realisieren.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "3 Top-Aktien 2018" GRATIS zu sichern! ➜


18. September 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Jens Gravenkötter. Über den Autor

Ein gewiefter Börsen-Profi leitet die Recherche beim "Übernahme-Gewinner". Jens Gravenkötter ist Chefredakteur bei dem erfolgreichen neuen Service.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Jens Gravenkötter. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt