Novartis: Der Fokus auf Krebs-Medikamente zahlt sich aus

Novartis Gebäude – shutterstock_518973970 Denis Linine

Die Aktie von Novartis zeigt sich derzeit sehr stabil. Die Anleger honorieren die verbesserten Wachstumsperspektiven. (Foto: Denis Linine / Shutterstock.com)

In Zeiten wie diesen tut es Ihrem Depot gut, wenn dort Aktien von Unternehmen enthalten sind, denen aktuelle Risikofaktoren wie der Handelskrieg oder ein Konjunkturabschwung nicht viel anhaben können. Dazu zählt die Aktie des Schweizer Pharmagiganten Novartis, die sich zuletzt hervorragend gegen den sehr schwierigen Markt stemmte.

Unternehmensportrait

Der Schweizer Pharmakonzern ist vorwiegend in den Bereichen Atemwegs- und Augenerkrankungen, Immunologie, Infektionskrankheiten, Onkologie (Krebs) und Hämatologie (Blutkrankheiten), Nervensystemerkrankungen sowie Herz-Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen tätig. Ergänzt wird das Sortiment des Pharmakonzerns durch Nahrungsmittel sowie Nahrungsergänzungsmittel.

Verstärkter Fokus auf Krebs-Medikamente

Seit einigen Jahren legt Novartis zunehmend einen Schwerpunkt auf Krebsmedikamente.

Der Konzern baut hier seine Marktposition Schritt für Schritt weiter aus: Mit 7 umsatzstarken Krebs-Medikamenten sowie 3 kürzlich zugelassenen Markteinführungen mit Blockbuster-Potenzial besitzt Novartis das umfangreichste Onkologie-Portfolio der Pharmabranche. Zudem befinden sich mehrere weitere potenzielle Krebs-Blockbuster unmittelbar vor Beantragung der Zulassung.

Prall gefüllte Forschungspipeline bietet gute Wachstumsperspektiven

Die Forschungspipeline von Novartis zählt zu den besten der Branche. Vor allem im Bereich Onkologie hat Novartis in den vergangenen Monaten einige Fortschritte erzielen können. So zeigten das Brustkrebs-Medikament Kisqali sowie die Lungenkrebs-Medikamente Capmatinib und Canakinumab in verschiedenen klinischen Studien eine vielversprechende Wirkung.

Novartis Gebäude – shutterstock_518973970 Denis Linine

Warum Novartis 9 Mrd. US-Dollar für AveXis zahltNovartis überrascht mit einer knapp 9-Milliarden-Dollar-Offerte für AveXis. Was steckt dahinter? › mehr lesen

Derzeit befinden sich – nach eigener Aussage von Novartis – 25 potenzielle Blockbuster (Medikamente mit einem Umsatzpotenzial von mehr als 1 Mrd. US-Dollar) in der Entwicklung. In den kommenden 3 Jahren plant Novartis, insgesamt 60 Zulassungsanträge einzureichen. Nach einigen eher mageren Jahren steht Novartis dank der zahlreichen neuen Medikamente vor einem Wachstumsschub.

Aktie zeigt Stärke

Von Anlegerseite werden der zunehmende Fokus auf Krebsmedikamente sowie die starken Wachstumsperspektiven honoriert. Die Novartis-Aktie hat im Juli ihr Allzeithoch aus dem Jahr 2015 übertroffen und in der aktuellen Korrekturphase nur wenige Prozentpunkte abgegeben.

Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 18 scheint der Wert – auch in Anbetracht der neu gewonnenen Wachstumsdynamik – noch einige Luft nach oben zu haben. Vom Chance/Risiko-Verhältnis (Pharmaaktien gelten ohnehin als sehr krisenfest) gefällt mir die Aktie – gerade in aktuell turbulenten Phase – sehr gut.

Eingeschränkte Handelsmöglichkeiten bei der Novartis-Aktie

Wenn Sie sich für die Novartis-Aktie interessieren, wird Ihnen auffallen, dass die Aktie an deutschen Börsenplätzen seit einigen Wochen nicht gehandelt wird. Hintergrund ist ein Streit um Handelsbestimmungen zwischen der Schweiz und der EU. Als Druckmittel hat sich die Schweiz dazu entschieden, europäischen Börsenplätzen vorerst nicht mehr zu erlauben, Aktien von Schweizer Unternehmen zum Handel anzubieten.

Sie können die Novartis-Aktie jedoch weiterhin entweder über die Heimatbörse Swiss Exchange (in Schweizer Franken) oder an außerbörslichen Handelsplätzen wie Lang & Schwarz (in Euro) handeln.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Sascha Mohaupt
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Sascha Mohaupt. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz