November 2016: Die 3 größten Investments von Top-Investor Don Yacktman

Heute möchte ich für Sie auf die 3 größten Aktien-Positionen aus dem Portfolio des Top-Value-Investors Donald Yacktman eingehen.

Einem einzigen Großinvestor blind zu folgen, ohne die Hintergründe zu den einzelnen Aktien-Positionen zu kennen, ist sicher nicht ratsam.

Doch wenn Sie auf der Suche nach aussichtsreichen Aktien mit gutem Chance-Risiko-Verhältnis sind, kann sich ein Blick auf die Investments von Top-Investoren wie Donald Yacktman lohnen.

Dieser setzt überwiegend auf Aktien mit Unternehmen mit stabilen Geschäftsmodellen – so stabil, dass sie fast schon langweilig wirken.

Doch der Erfolg gibt ihm Recht: In den vergangenen 20 Jahren hat Yacktman für seine Anleger bis heute knapp 600% Wertzuwachs erzielt.

Das ist deutlich mehr als beim US-Leitindex S&P 500, der im gleichen Zeitraum inklusive Dividenden nur um gut 380% zulegen konnte.

Das sind derzeit die 3 größten Aktien-Positionen seines Flagschiff-Fonds Yacktman Fund:

Procter & Gamble

Größte Position ist die Procter & Gamble-Aktie mit einer Gewichtung von rund 12,5%. Der US-Konsumgüter-Konzern ist mittlerweile in über 70 Ländern vertreten.

Das Unternehmen ist bekannt für seine Marketing-Strategie, die gezielt die einzelnen Produkte in den Vordergrund stellt, während der Konzern in der Werbung nicht vermarktet wird.

Procter & Gamble steht hinter einigen der auch in Deutschland bekanntesten Marken im Bereich der Haushalts-Produkte und Konsumgüter.

Hierzu zählen u.a.:

  • Ariel (Waschmittel),
  • Braun (Elektro-Geräte),
  • Gillette (Nassrasierer),
  • Head & Shoulders (Haarpflege),
  • Lenor (Weichspüler),
  • Meister Proper (Waschmittel, Haushalts-Reiniger)
  • und Wella (Haarpflege).

2/3 der Konzern-Umsätze werden außerhalb der USA erzielt. Hier setzt Procter & Gamble verstärkt auf die Schwellenländer, auf die mittlerweile bereits rund 40% der Umsätze entfallen.

Twenty-First Century Fox

Zweitgrößte Position ist die Twenty-First-Century-Fox-Aktie mit einer Gewichtung von rund 10%. Damit setzt Yacktman auf das amerikanische Medien-Unternehmen mit Sitz in New York.

Der Konzern entstand durch die Aufspaltung und Umfirmierung der News Corporation.

Mit der Aufspaltung gliederte der Medien-Mogul Rupert Murdoch die profitablen Film- und Fernseh-Firmen aus und trennte diese vom verlustreichen Zeitungs- und Buchverlags-Geschäft.

Der Medien-Konzern beschäftigt 20.500 Mitarbeiter und erzielte im vergangenen Geschäftsjahr knapp 29 Mrd. Dollar Umsatz. Der Gewinn stieg im Jahres-Vergleich auf 8,30 Mrd. Dollar (+84%).

PepsiCo

Drittgrößte Position ist die PepsiCo-Aktie mit einer Gewichtung von gut 8,32%.

Bekanntestes Produkt des Getränke-Herstellers ist Pespsi. Neben dem Coca-Cola-Konkurrenz-Produkt stellt PepsiCo eine Reihe weiterer Limonaden-Getränke her.

Daneben setzt das Unternehmen verstärkt auf gesündere, nicht-kohlesäurehaltige Getränke, wie Gatorade oder oder Tropicana.

Während Coca-Cola den Fokus weiterhin auf Getränke setzt, ist nur wenigen Anlegern bekannt, dass feste Nahrungsmittel (z. B. Kartoffelchips) bei PepsiCo eine wichtige Rolle spielen.

Feste Nahrungsmittel machen inzwischen bereits fast 50% des Umsatzes aus. Die Hälfte des Konzern-Umsatzes wird weiterhin in den USA erzielt.

14. November 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Richard Mühlhoff. Über den Autor

Richard Mühlhoff analysiert die realen Anlageentscheidungen der weltbesten Investoren, wie etwa Warren Buffett oder David Tepper. Die kollektive Intelligenz dieser ausgemachten Top-Investoren ist das Erfolgsgeheimnis des Börsendiensts „Investment-Elite“.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Richard Mühlhoff. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt