Novo Nordisk ist wieder im Aufwind

Nach einem jahrelangen Kurs-Anstieg erlebte die Novo-Nordisk-Aktie 2016 einen heftigen Rückschlag. Jetzt ist der Kurs wieder im Aufwind. (Foto: Casimiro PT / shutterstock.com)

Wenn Sie meine Beiträge schon seit einiger Zeit lesen, wissen Sie, dass ich ein überzeugter Anhänger von Trendfolge-Strategien bin.

Besonders im Fokus stehen bei mir Aktien, die sich bereits seit vielen Jahren in einem stetigen Aufwärts-Trend bewegen, „Aktien, die immer steigen“, wie ich sie gerne nenne.

Doch auch bei solchen Werten, die sich durch einen besonders stetigen langfristigen Aufwärts-Trend auszeichnen, kann es zu Rückschlägen kommen.

Wird dann – nach einer längeren Durststrecke – der positive Trend wieder aufgenommen, bieten diese Titel meist besonders gute Gewinn-Chancen.

Ein Wachstumswert, der sich in so einer Situation befindet, ist Novo Nordisk, der Weltmarktführer bei Diabetes-Mitteln.

Novo Nordisk: Weltmarktführer bei Diabetes-Medikamenten

Falls Sie Novo Nordisk nicht kennen sollten, möchte ich Ihnen das Unternehmen zunächst kurz vorstellen.

Der dänische Konzern ist der weltweit führende Hersteller von Insulin und Injektions-Systemen zur Diabetes-Behandlung mit einem Weltmarkt-Anteil von 32%.

Weitere Geschäftsfelder sind die Herstellung von Bio-Pharmazeutika wie Wachstums-Hormone, Östrogen-Präparate und Gerinnungs-Faktoren.

Der Großteil der Erlöse (fast 80%) entfällt jedoch auf Diabetes-Mittel.

Wachstumsraten schwächen sich ab

Dank der starken Stellung im Wachstumsmarkt Diabetes konnte Novo Nordisk über viele Jahre 2-stellig wachsen.

Das zurückliegende Jahr hat jedoch gezeigt, dass die Wachstumsraten der Vergangenheit so nicht aufrechterhalten werden können.

Die zunehmende Konkurrenz, der anhaltende Preisdruck in den USA, aber auch negative Währungs-Effekte machen Novo Nordisk zu schaffen.

Als Konsequenz daraus mussten die Dänen ihre langfristigen Wachstums-Prognosen zurücknehmen. Die Folge war ein heftiger Kurssturz.

Gegenüber ihrem Allzeithoch, das im August 2015 bei über 56 € erreicht worden war, brach die Aktie im vergangenen Jahr zwischenzeitlich um bis zu 48% ein.

Novo Nordisk kennt keine KriseNovo Nordisk der weltweit führende Hersteller von Insulin zur Diabetesbehandlung, der Weltmarkt für Insulinprodukte wächst derzeit mit 12% jährlich. › mehr lesen

Negative Währungs-Effekte belasten weiterhin

Inzwischen ist das Vertrauen der Anleger aber zurückgekehrt – und dies, obwohl die Zahlen zum 2. Quartal nicht unbedingt Anlass zur Euphorie gaben.

Während der Umsatz um 4% auf 28,6 Mrd. Dänische Kronen wuchs, verdiente Novo Nordisk mit 13,4 Mrd. Kronen operativ 7% mehr als 1 Jahr zuvor.

Der Netto-Gewinn lag mit rund 10 Mrd. Kronen auf Vorjahres-Niveau.

Für das Gesamtjahr rechnet das Management mit einem währungsbereinigten Umsatz-Plus von 1 – 3%.

In der Heimat-Währung dürften die Erlöse dagegen um 2% zurückgehen.

Beim operativen Ergebnis erwartet der Konzern aufgrund negativer Währungs-Effekte einen Rückgang um 3%.

Aktie nimmt ihren langfristigen Aufwärts-Trend wieder auf

Dennoch hat die Aktie eine kräftige Aufholjagd gestartet.

Offenbar setzt sich bei den Anlegern zunehmend die Erkenntnis durch, dass Novo Nordisk seinen langjährigen Wachstumskurs als Weltmarktführer im Diabetes-Markt auch künftig fortsetzen kann.

novo nordisk

Gegenüber ihren Tiefständen von Ende 2016 bei gut 29 € hat sich die Aktie schon wieder um mehr als 45% erholt und einen neuen-Aufwärts-Trend gestartet.

Aus charttechnischer Sicht stehen die Chancen für weitere Kurssteigerungen gut:

Der nächste massive charttechnische Widerstand wartet erst im Bereich von 52 €. Darüber steht einem Angriff auf das Allzeithoch (56,40 €) nichts im Wege.

Wenngleich die Wachstumsraten der Vergangenheit nicht aufrechterhalten werden können, spricht viel für eine Fortsetzung der Erfolgsgeschichte.

Wie es weitergeht, wird auch von den Zahlen zum 3. Quartal abhängen, die Novo Nordisk am 1. November vorlegt.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.