Novo Nordisk belohnt Aktionäre gleich doppelt

In der vorerst letzten Folge der „Schlussgong“-Serie zum Thema internationale Dividenden-Champions stelle ich Ihnen heute den dänischen Pharma-Konzern Novo Nordisk vor.

Das Unternehmen konnte in den vergangenen 10 Jahren den Umsatz im Schnitt um 12,2% pro Jahr steigern und den Gewinn sogar um durchschnittlich 19,5%.

Das ist die Basis für eine erfolgreiche Dividenden-Politik.

Novo Nordisk kann so stark wachsen, weil sich das Unternehmen in einem medizinischen Wachstumsmarkt perfekt platziert hat.

Die Dänen sind Weltmarktführer bei der Behandlung von Diabetes-Patienten. Bei Insulin-Präparaten kommt Novo Nordisk auf einen Marktanteil von fast 50%.

Novo Nordisk mit beeindruckenden Wachstumsraten

Der dänische Pharmakonzern Novo Nordisk wurde bereits im Jahr 1923 gegründet. Der internationale Durchbruch gelang jedoch erst mit der Spezialisierung auf die Diabetes-Krankheit.

Heute arbeiten gut 41.000 Mitarbeiter in 75 Ländern für Novo Nordisk. Die Diabetes-Medikamente werden weltweit in über 180 Ländern verkauft.

Die jüngste Erfolgsbilanz: Im Geschäftsjahr 2015 hat Novo Nordisk den Umsatz um 22% auf 107,9 Mrd. Dänische Kronen (DKK) (14,5 Mrd. €) gesteigert. Der operative Gewinn machte sogar einen Sprung um 43% auf 49,4 Mrd. DKK (6,6 Mrd. €).

Unter dem Strich verdienten die Dänen mit 34,9 Mrd. DKK (4,7 Mrd. €) 32% mehr als im Vorjahr.

Aktionäre werden doppelt belohnt

Aufgrund der positiven Entwicklung hat Novo Nordisk die Dividende in diesem Jahr zum 18. Mal in Folge angehoben und am 21. März dieses Jahres schließlich umgerechnet 0,86 € je Aktie ausgeschüttet.

Zudem hat Novo Nordisk weitere Aktienrückkäufe angekündigt. Innerhalb von 12 Monaten will das Unternehmen eigene Aktien im Wert von bis zu 14 Mrd. DKK (1,9 Mrd. €) zurückkaufen.

Aktionäre von Novo Nordisk werden somit doppelt belohnt: erstens durch stetig steigende Dividenden und zweitens durch regelmäßige Aktienrückkäufe, durch die das Stück vom Kuchen (also der Anteil am Konzern) immer größer wird.

Das bedeutet: Der Aktienkurs wird gestützt, weil das Unternehmen regelmäßig Aktien am Markt einsammelt.

Außerdem müssen Gewinn und Dividendensumme auf immer weniger Aktien verteilt werden. Daher fällt es den Dänen auch relativ leicht, jedes Jahr die Dividende pro Aktie zu erhöhen.

Bei Novo Nordisk ist der Faktor Zeit der beste Freund der Aktionäre

Die Dividenden-Rendite ist für Neu-Einsteiger zunächst relativ gering, bei Novo Nordisk ist allerdings (wie bei den meisten anderen Dividenden-Champions auch) der Faktor Zeit der größte Freund des Aktionärs.

Hier die Rechnung zu den historischen Dividenden-Renditen: Novo-Nordisk-Aktionäre, die vor 10 Jahren zu einem Kurs von 4,85 € eingestiegen sind, erreichten 2016 eine attraktive Dividenden-Rendite von 17,73%.

Fazit: Wenn Sie auf der Suche nach einem Unternehmen sind, das regelmäßig Dividenden zahlt und diese auch stetig erhöht, ist Novo Nordisk für Sie ein hervorragendes Investment.

24. Mai 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist nicht nur Chefredakteur von „Morriens Einsteiger-Depot“, dem „Depot-Optimierer“, von „Das Beste aus 4 Welten“ und von „Rolf Morriens Power Depot“, er ist auch einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rolf Morrien. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt