Nur die Schwergewichte ziehen den Markt nach oben! Die Masse der Aktien fällt

Tesla Model X RED – shutterstock_759593449 Hadrian

Klar, fundamental sieht das alles anders aus. Aber das dürfen Sie nicht mehr einbeziehen in Ihre Rechnung. Zumindest nicht aktuell. Der Hype ist ein Hype ist ein Hype. (Foto: Hadrian / Shutterstock.com)

Warnung! Hier braut sich ein ganz abstruses Konstrukt zusammen! Verrücktes Highlight: Gestern haben 70 Prozent der Aktien im S&P 500 verloren. Nur 30 Prozent sind gestiegen und trotzdem ging der Index als Ganzes nach oben. Das ist etwas absurd, aber die schöne neue Börsenwelt macht es möglich.

Da kommen Parallelen zur Internetblase im Jahr 2000 hoch, denn genau dieses Extrem geschah zuletzt auch zweimal vor 20 Jahren.

Machen die Märkte deshalb bald Puff?

Ja. Oder auch nicht. Was ist denn heute bitte schön noch normal? 2000 gab es diese Statistik zweimal, vielleicht schaffen wir sie dieses Jahr zehnmal, wer weiß das schon. Spannend ist es auf jeden Fall, dass dieses Ungleichgewicht einfach kein Halten mehr kennt.

Tesla bei 2.000 US-Dollar pro Aktie. Apple ist 2 Billionen US-Dollar wert. Der NASDAQ macht jeden Tag neue Allzeithochs. Covid-19? War da was?

Wer wird eigentlich nächster US-Präsident?

Wenn wir den Wettbüros glauben können, dann wird es Biden. Der ist aktuell deutlicher Favorit auf die Krone. Nicht so deutlich, wie es Bayern gegen Lyon war im Championsleague Halbfinale, aber dennoch gewinnen Sie auf jeden Fall mehr, wenn Sie auf Trump setzen.

Das war vor 4 Jahren nicht anders. Da war Hillary haushoher Favorit und Trump gewann am Ende doch. Dank dem kreativen Wahlsystem in den USA. Die Demokraten bekamen insgesamt die meisten Stimmen. Davon ist dieses Mal auch auszugehen. Doch am Ende gewann Trump die wichtigen Staaten und marschierte so ins Weiße Haus.

Wie reagieren die Märkte auf die Wahlergebnisse?

Wenn jetzt aber eine Wachablösung stattfindet, dann rappelt es vorher am Markt. Daran können Sie grob abschätzen, wie die Wahl ausgeht: Steigen die Kurse in den nächsten 2 Monaten weiter, bleibt üblicherweise Trump im Amt. Garantiert ist sowas natürlich nicht. Das sagen nur die Zahlen aus der Vergangenheit.

Dennoch ist es so, dass Beständigkeit die Kurse antreibt, während ein Führungswechsel meist kurzzeitige Untersicherheit bringt. Sollte also Biden vermeintlich die Wahl für sich entscheiden, müssen wir in den kommenden 2 Monaten mit Kapriolen rechnen. Oder andersherum: Fallen die Kurse in September und Oktober, steigen die Chancen für Biden noch mehr.

Einfach alles auf Apple & Co. Setzen?

Wir haben eine Unterstützung bei etwa 400 US-Dollar bei Tesla. Vor einigen Monaten dachte ich, dass wäre ein guter Einstieg, wenn die Kurse hierhin zurückkommen. Das Corona-Tief liegt bei 350 US-Dollar. Als Einstieg optimal. Heute steht Tesla bei 2.080 US-Dollar. Der Wert hat sich also innerhalb von 5 Monaten versechsfacht.

Damit ist Tesla jetzt mehr wert als Walmart. Während der Shopping-Riese aber 523 Milliarden US-Dollar im Jahr Umsatz macht, liegt Tesla bei 25 Milliarden US-Dollar. Ein leichter Unterschied. Doch deshalb muss Tesla jetzt nicht wieder auf unter 1.000 US-Dollar fallen.

Es gibt kein Ende. Zumindest nicht offiziell. Die 2.000 US-Dollar waren kein Hindernis. Vielleicht gibt es eine Pause bei 3.000 US-Dollar pro Tesla-Aktie.

Klar, fundamental sieht das alles anders aus. Aber das dürfen Sie nicht mehr einbeziehen in Ihre Rechnung. Zumindest nicht aktuell. Der Hype ist ein Hype ist ein Hype. Und solange der nicht gebrochen wird, geht die Party weiter.

Wieso sollte auch Apple jetzt aufhören zu wachsen? Für einige wird die Nachricht, dass Apple jetzt die 2 Billionen US-Dollar geknackt hat, ein Zeichen für einen Einstieg gewesen sein. Warum auch nicht?  Hier geht es wohl eher noch weiter nach oben als bei Lufthansa oder Hugo Boss.

Verfall wird unter 13.000 abgerechnet.

Nachdem eine etwas größere Call-Position bei 13.000 Punkten lag, war es durchaus gut zu erkennen, dass der DAX heute darunter abrechnen sollte. Das tat er auch brauv. Zwischendurch ging es sogar runter bis 12.650! Am Ende des Tages bzw. der Woche pendelt der DAX aber weiterhin in seiner Spanne. Aktuell stehen wir nämlich schon wieder über 12.750. Vielleicht kommt ja über das Wochenende etwas Bewegung in den Markt.

Tesla Model X RED – shutterstock_759593449 Hadrian

Insidertrades der Woche: Was Vorstände und Firmeninsider jetzt kaufenInsidertransaktionen der Woche: Nikola-Firmengründer Trevor Milton rutscht Kursrutsch zum Nachkauf. Tesla-Rivale will mit GM-Kooperation auf die Überholspur wechseln  › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Berkholz. Über den Autor

Michael Berkholz entdeckte vor einigen Jahren seine Leidenschaft fürs Trading und gibt sein Wissen heute mit großer Leidenschaft an seine Leser weiter.