Nvidia: Chip-Riese zündet nach Quartalszahlen die nächste Stufe

Mit Aktien von Chip-Herstellern hatten Sie es als Anleger in den vergangenen Quartalen nicht einfach. Denn die schwache Nachfrage auf dem PC-Markt hat die Geschäfte von vielen Konzernen regelrecht ausgebremst. Nicht aber bei dem Chip-Giganten Nvidia.

Mit seiner führenden Position bei Graphikchips konnte der US-Konzern zuletzt wieder einmal überraschen. Die Anleger honorierten die gute Geschäftsentwicklung und trieben den Kurs kräftig nach oben. Auf 12-Monats-Sicht summieren sich die Kursgewinne mittlerweile auf über 100%.

Chip-Firma legt beeindruckendes Wachstum hin

Rückläufige Erlöse suchen Sie bei Nvidia vergebens. Seit 2002 kletterten die Erlöse der Technologiefirma von 1,36 Milliarden Dollar auf zuletzt 5,01 Milliarden Dollar. Damit erreichte Nvidia in 2015 den höchsten Umsatz der Unternehmensgeschichte. Unterm Strich verdiente der Konzern dabei 614 Millionen Dollar.

Das entspricht einer Gewinnspanne von 12,26%. Das reichte zwar nicht an die Rekordmage von 19,46% aus dem Jahr 2008 heran, liegt aber komfortabel in dem Bereich zwischen 10 bis 14%, der in den vergangenen Jahren erzielt wurde.

Jahresstart über den Erwartungen

Den Grund für die beeindruckende Kursentwicklung (alleine +40% seit Jahresbeginn) finden Sie in den guten Zahlen zum Jahresauftakt. Die Erlöse verbesserten sich auf 1,30 Milliarden Dollar (+13% zum Vorjahresquartal). Noch stärker freuten sich die Anleger allerdings über den erreichten Gewinnsprung. Denn die Profite zogen kräftig um 46% auf 196 Millionen Dollar (Vorjahr: 134 Millionen Dollar) an.

Wichtigster Sektor für Nvidia ist immer noch das Spiele-Geschäft. In diesem Bereich baute der Konzern den Absatz auf 687 Mio. USD (+ 100 Millionen Dollar) aus. Das Unternehmen profitiert vom Wachstum des PC-Spiele-Marktes, der im Gegensatz zum Rest des PC-Marktes immer noch sehr dynamisch ist.

Geschäft mit Deep Learning verleiht Rückenwind

Aber nicht nur der Bereich mit Chips für den Gaming-Bereich boomt. Noch größere Zuwächse verzeichnete Nvidia in den Geschäftsfeldern Datacenter und Auto. Hier legten die Einnahmen um 63 respektive 47% auf 143 beziehungsweise 113 Millionen Dollar zu.

Laut dem Firmenchef Jen-Hsun Huang wird das Wachstum dabei vor allem durch das sogenannte Deep Learning beschleunigt. Hierunter versteht man ein neues Computing-Modell, dass die enorme Rechenkraft von Grafikprozessoren nutzt, um Künstliche Intelligenz zu lernen.

Ob im Bereich selbstfahrender Autos oder virtueller Realität. Die wachsende Verbreitung von künstlicher Intelligenz in immer mehr Industriezweigen treibt Nvidias Nachfrage spürbar an.

Konzernführung zeigt sich zuversichtlich – Dividende und Aktienrückkäufe beschlossen

Unterdessen zeigt sich die Konzernführung zuversichtlich. Denn mit dem positiven Ausblick übertraf die Gesellschaft ebenfalls die Erwartungen der Analysten. Während diese für das zweite Quartal von mindestens 1,28 Milliarden Dollar Umsatz ausgegangen sind, rechnet Nvidia selbst mit 1,35 Milliarden Dollar (plus oder minus 2%).

Zugleich wird der Konzern am 20. Juni seine Quartalsdividende von 11,5 Cent je Aktie ausschütten. Im Geschäftsjahr 2017 will Nvidia mit den Dividendenzahlungen und Aktienrückkäufen etwa 1 Milliarde Dollar an seine Anleger zurückfließen lassen.

Marktführer mit sportlicher Bewertung

Die Geschäftsentwicklung des Chip-Giganten in einem schwierigen Marktumfeld ist durchaus beeindruckend. Nach der exzellenten Kursentwicklung liegt der Börsenwert des Konzerns mittlerweile bei knapp 25 Milliarden Dollar.

Günstig ist die Aktie mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von knapp 30 aber längst nicht mehr.  Mit einem guten Standbein in Zukunftsbranchen dürfte das Ende der Wachstumsstory aber noch lange nicht erreicht sein.

7. Juni 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rene König. Über den Autor

Chefanalyst Rene König ist Experte für Aktien. Sein Fokus liegt auf der Analyse wegweisender Robotik-Unternehmen, die sich durch stabile Geschäftsmodelle und planbare Rendite auszeichnen.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rene König. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt