Ölpreis: Die Achterbahnfahrt geht weiter

Die Rohstoffmärkte bleiben weiterhin stark in Bewegung. Vor allem beim Öl sind die Schwankungen extrem groß. Auf Tagesbasis hat es zuletzt Preisbewegungen von mehr als 4% an einem Tag gegeben. Das zeigt Ihnen ganz klar die nervöse Stimmung beim Öl. Einerseits setzen jetzt schon wieder etliche Profis auf einen weiteren Anstieg beim Öl.

Nach dem Preisabsturz in den vergangenen Monaten um rund 50% ist das nachvollziehbar. Andererseits bleibt aber die fundamentale Lage beim Öl weiterhin klar: Es gibt ein klares Überangebot. Stellen Sie sich vor: Derzeit werden jeden Tag bis zu 1,5 Mio. Barrel Öl gefördert, die nicht gebraucht werden.

Was passiert daher? Die Lagerbestände beim Öl steigen immer weiter an. Sehr gut nachvollziehbar ist das beim Blick auf die US-Lagebestände. Diese Daten werden einmal in der Woche veröffentlicht – und das schon seit Jahrzehnten.

Die Öllager in den USA sind so voll wie noch nie

Aktuell lagern in den USA fast 420 Mio. Barrel Öl. In einigen Bereichen kommt es jetzt schon zu Engpässen bei den Lagerkapazitäten. Mittlerweile sind sogar schon Tanker auf den Meeren unterwegs die als schwimmende Lager dienen.

Noch ist die Stimmung am Ölmarkt aber nicht entschieden. Immerhin kletterte der Preis für ein Barrel der Sorte Brent zuletzt erstmals seit Mitte Dezember wieder über die Marke von 60 Dollar. Ausgehend vom zuletzt erreichten Tief entspricht das schon wieder einem deutlichen Plus von 28%.

Im Übrigen hat der aktuelle Preisauftrieb beim Öl auch die deutschen Tankstellen erreicht: Hier haben doch die Preise von den zuletzt erreichten Tiefstände auch schon wieder deutlich gelöst. Sollte der Ölpreis weiter steigen, werden auch die positiven Konjunktureffekte deutlich kleiner ausfallen als zuletzt erwartet.

Noch vor wenigen Wochen tauchten zahlreiche optimistische Prognosen auf, wonach der niedrige Ölpreis wie ein Konjunkturprogramm wirken würde. Das kann sich aber auch wieder schnell ändern. Öl bleibt nun einmal ein Rohstoff, der uns alle angeht und der so stark mit dem Alltag verbunden ist, wie kein anderer Rohstoff. Daher ist auch die Preisentwicklung beim Öl so wichtig für die globale Wirtschaft.

16. Februar 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt