Ölpreis: Waldbrände in Kanada sorgen für Aufschlag

Der Ölpreis reagiert auf die unterschiedlichsten Ereignisse. Nun sorgen die massiven Waldbrände in Kanada dafür, dass der Ölpreis wieder ansteigt.

Derzeit ist es wohl so, dass die kanadische Ölproduktion rund 1 Mio. Barrel geringer ausfällt, da viele Produktions-Stätten in der kanadischen Provinz Alberta aktuell stillgelegt sind.

In Kanada wird die Naturkatastrophe schon als „The Beast“, also: das Biest, bezeichnet.

Auswirkungen der kanadischen Waldbrände

Und tatsächlich haben die Waldbrände nun schon enorme Ausmaße von 1.600 qm² angenommen. Das entspricht schon fast der Fläche von Luxemburg. Immerhin hat eine Schlechtwetterfront die weitere Ausbreitung erst einmal verhindert.

Dennoch sind die Auswirkungen in Kanada enorm: Die Ölhauptstadt Fort McMurray ist komplett evakuiert worden. Schon jetzt ist klar, dass dort knapp 2.000 Häuser komplett zerstört worden sind.

Diese Stadt hat sich in den vergangenen Jahren als Symbol für den Ölboom in Kanada etabliert.

Seit etwa 10 Jahren werden dort die Ölsandvorkommen massiv abgebaut. Damit hat Fort McMurray eine große wirtschaftliche Bedeutung erlangt.

Die Immobilien-Preise dort sind in astronomische Höhen gestiegen. Was jetzt mit Teilen von Fort McMurray geschieht, ist noch gar nicht klar.

Auch wenn sich die verschiedenen Brandherde nicht weiter ausbreiten, so wird es wohl noch Wochen dauern, bis dann tatsächlich die Flammen erfolgreich komplett bekämpft werden können.

Milliarden-Kosten in Kanada zu erwarten

Dennoch werden die Auswirkungen auf den globalen Ölmarkt gering bleiben. Die Folgen für die kanadische Wirtschaft werden indes massiv sein.

Erste Schätzungen gehen davon aus, dass der wirtschaftliche Schaden bis zu umgerechnet 6,15 Mrd. € betragen wird.

Saudi-Arabien mit neuem Ölminister

Zum Wochen-Beginn tauchen im Übrigen noch weitere Meldungen zum Ölmarkt auf: So gibt es bald einen neuen Ölminister in Saudi-Arabien.

Chalid al-Falih war auch schon Chef des saudischen Ölkonzerns Aramco und er soll den Umbau des Landes weg vom Öl an verantwortungsvoller Stelle vorantreiben.

Fakt ist: Der saudische Ölminister ist einer der einflussreichsten Politiker im Machtgefüge der OPEC.

Dabei steht Saudi-Arabien vor großen Herausforderungen in den kommenden Jahren, denn bislang ist die Abhängigkeit des Landes beim Öl extrem hoch. Zuletzt hat das Land ein Haushalts-Defizit von immerhin 87 Mrd. € angehäuft.

An beiden Meldungen sehen Sie sehr klar, wie groß die Einfluss-Faktoren für den Ölpreis sind.

9. Mai 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt