Oktober 2020: Die 3 größten Investments von Top-Investor Alan Fournier

Mann Aktien – Phongphan – shutterstock_574318042

So legt Top-Investor Alan Fournier seine Kundengelder an: Fokus auf konjunkturunabhängigen Geschäftsmodellen mit stabilen Erträgen. Vor allem Kabelnetz- und Fernsehsatelitenbetreiber im Visier. (Foto: phongphan / Shutterstock.com)

Heute möchte ich Ihnen die drei größten Aktien-Positionen aus dem Portfolio des US-amerikanischen Top-Investors Alan Fournier vorstellen.

Bevor sich Fournier mit seinem Hedge-Fonds Pennant Capital Management selbstständig gemacht hat, konnte er weitreichende Erfahrungen in der Finanzbranche sammeln – und hat dabei von einigen der besten Investment-Managern gelernt.

Seine Karriere startete Fournier Ende der 80er Jahre bei dem damals bedeutenden Wertpapier-Broker Bernstein als Aktien-Analyst. Dort betreute er einige der besten Hedge-Fonds als Kunden.

David Tepper, einer der erfolgreichsten Hedge-Fonds-Manager der letzten 20 Jahre, wurde damals auf das Talent von Alan Fournier aufmerksam. Fournier arbeitete daraufhin einige Jahre für Teppers Hedge-Fonds Appaloosa Management.

Später hat Fournier seinen eigenen Hedge-Fonds Pennant Capital Management gegründet, der inzwischen zu den erfolgreichsten Fonds der letzten Jahre zählt.

Pennants Aktien-Positionen haben seit Anfang 2003 mit US-Aktien einen Wertzuwachs von rund 700% erzielt, während der wichtige US-Leitindex S&P 500 inklusive Dividenden nur auf knapp 200% im gleichen Zeitraum kommt.

Fournier investiert sowohl in unterbewertete Value-Titel wie auch in wachstumsstarke Aktien mit hohem Kurs-Momentum.

Einem einzigen Top-Investor blind zu folgen, ohne die genauen Hintergründe zu seinen Investments zu kennen, ist sicherlich nicht ratsam. Doch wenn Sie nach aussichtsreichen US-Aktien suchen, können die Aktien-Investments von Alan Fournier wertvolle Anregungen liefern.

Dies sind die drei derzeit größten Aktien-Positionen von Fourniers Hedge-Fonds Pennant Capital Management:

DISH Network

Größte Position ist die Aktie des US-amerikanischen Fernsehsatelitenbetreibers DISH Network. Nachdem Fournier die Position im letzten Quartals nochmals um 45% ausgebaut hat, hält Fournier ein Aktienpaket im Gegenwert von 39 Millionen Dollar. Das entspricht einer Gewichtung in seinem Portfolio von inzwischen 16,47%.

Die Dish Network Corporation ist ein US-amerikanischer Fernsehsatellitenbetreiber zum Empfang von Satellitenfernsehen und für den Internetzugang über Satellit. Hierfür vermarktet das Unternehmen auch entsprechende Set-Top-Boxen und Festplattenrecorder der Marken „Hopper“ und „DISH anywhere“ sowie die tragbare Satellitenantenne Tailgater.

Im zweiten Quartal blieben die Umsätze mit 3,18 Milliarden Dollar annähernd stabil (Vorjahresquartal: 3,21 Milliarden Dollar). Zeitgleich verbesserte sich der Gewinn aber deutlich von 317 auf 452 Millionen Dollar, was einem Anstieg um 42,5% entspricht.

Charter Communications

Zweitgrößte Position mit einer Portfolio-Gewichtung von 8,95% ist die Aktie von Charter Communications. Derzeit hält Fournier ein Aktienpaket im Wert von 21 Millionen US-Dollar an dem Unternehmen. Seine ersten Aktien kaufte der Hedgefondsmanager bereits im zweiten Quartal 2016.

Charter Communications ist ein US-amerikanischer Betreiber von Kabelnetzen mit digitalem und interaktivem Fernsehen, Video-on-Demand-, Internet- und Telefondiensten. Mit seinen Zahlen im zweiten Quartal konnte der Konzern punkten. Sowohl das Umsatzwachstum von 3,1% auf 11,7 Milliarden Dollar als auch der Nettogewinn in Höhe von 766 Millionen Dollar lagen über den Erwartungen.

Micron Technology

Drittgrößte Aktienposition mit einer Portfolio-Gewichtung von 8,20% ist die Aktie des Halbleiterherstellers Micron Technolgy. Derzeit hält Fournier ein Aktienpaket im Wert von gut 19,5 Millionen US-Dollar an dem Unternehmen. Die Position hat der Fondsmanager im letzten Quartal allerdings leicht um 12,5% abgebaut.

Micron Technology produziert und vertreibt weltweit Speicher- und Speicherlösungen. Das Unternehmen ist in vier Segmenten tätig: Computer- und Netzwerk-Geschäftseinheit, Mobile-Geschäftseinheit, Speicher-Geschäftseinheit und Embedded-Geschäftseinheit. Mit seinen Ende September vorgelegten Zahlen zum abgelaufenen Quartal konnte der Chipkonzern positiv überraschen. Die Umsätze erhöhten sich um 24% auf 6,06 Milliarden Dollar. Zeitgleich verdoppelte sich beinahe der Gewinn von 56 Cent auf 1,08 Dollar je Aktie.

Mann Aktien – Phongphan – shutterstock_574318042

Wie Sie vom Boom der Technologie-Aktien profitieren könnenTechnologie-Aktien sind zuletzt sehr gut gelaufen. Wenn Sie überzeugt sind, dass dies so bleibt, habe ich einen passenden Fonds für Sie.  › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Alle_Sujets_Portrait_1-31_WEB_Muehlhoff
Von: Richard Mühlhoff. Über den Autor

Richard Mühlhoff analysiert die realen Anlageentscheidungen der weltbesten Investoren, wie etwa Warren Buffett oder David Tepper. Die kollektive Intelligenz dieser ausgemachten Top-Investoren ist das Erfolgsgeheimnis des Börsendiensts „Investment-Elite“.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Richard Mühlhoff. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz