Olympia 2016: Auch für Rohstoff-Investoren spannend

Jede Medaille hat 2 Seiten. Das gilt ohne Frage ganz aktuell auch für die Olympischen Medaillen bei den Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro.

Dort läuft seit dem Wochenende der Kampf um die Medaillen. Wie Sie wissen, gibt es dort Gold- Silber und Bronze-Medaillen.

Doch eine Sache ist schon erstaunlich: Die Gold-Medaillen enthalten so gut wie gar kein Gold, sondern sind nahezu komplett aus Silber.

Das haben die Kollegen von Kitco im Vorfeld der Olympischen Spiele herausgefunden.

So hat der verantwortliche Mitarbeiter der brasilianischen Münzpräge-Anstalt klar erläutert, was genau hinter den aktuellen Medaillen steckt.

Im Fall der Gold-Medaillen sind es nur 1,2% Gold. Insgesamt werden 494 g Silber und nur 6 g Gold für die Gold-Medaillen verarbeitet.

Olympische Gold-Medaillen bestehen kaum aus Gold

Die Silber-Medaillen hingegen sind komplett aus 925er Silber gefertigt. Dabei ergibt sich ein reiner Metallwert von immerhin 315 Dollar. Die Gold-Medaille bringt es hier auf einen Vergleichswert von knapp 570 Dollar.

Aber wie Sie wissen, gelten bei diesen Medaillen nicht die reinen Metallwerte. Olympische Medaillen sind eben nur schwer in Geld zu bemessen. Dafür haben die Top-Athleten der Welt über Jahre hinweg extrem hart trainiert.

Im Übrigen werden ja eine Vielzahl der Teilnehmer in Rio leer ausgehen – auch das gehört bei diesem sportlichen Großereignis mit dazu.

Für die Masse der Athleten gilt schlicht und einfach das klassische olympische Motto „Dabei sein ist alles.“

Bei den Medaillen-Gewinnern sieht es in verschiedenen Sportarten dann schon anders aus. Hier sind Leichtathleten sehr wohl in der Lage nach den Olympischen Spielen den persönlichen Triumph zu vergolden.

Dann locken zahlreiche lukrative Sportfeste in Europa, wo die Startprämien ganz klar nach den Medaillen-Rängen gezahlt werden.

Lassen Sie die Finger von Sondermünzen

Viel beeindruckender finde ich aber Sportler, die 4 Jahre lang hart trainieren und auch in der deutschen Öffentlichkeit dann nur einmal im Fokus der Olympischen Spiele wieder auftauchen.

Mal sehen, welche Randsportarten in den nächsten Wettkampftagen ins Rampenlicht rücken werden.

Wenn Sie im Übrigen in Gold investieren wollen, sollten Sie Sonderprägungen von Münzen, wie sie jetzt wieder im Umfeld der Olympischen Spiele zu bekommen sind, auf jeden Fall meiden.

Diese Münzen bieten Ihnen vielleicht eine kleine Chance auf eine Wertsteigerung – doch in den allermeisten Fällen zahlen Sie hier einen überhöhten Preis.

8. August 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt