Palfinger: Hier lohnt sich genaueres Hinschauen

Mann Kurse Zettel Rechner Tisch – Rawpixel.com – shutterstock_613049738

Der österreichische Kranspezialist ist operativ gut unterwegs. Wann zieht der Aktienkurs nach? (Foto: Rawpixel.com / Shutterstock.com)

Es gibt in diesen Tagen Unternehmen, die können beinahe melden was sie wollen und der Aktienkurs steigt. Dann gibt es Unternehmen, deren Aktienkurse als Folge schlechter Nachrichten fallen. Und es gibt Unternehmen wie den traditionsreichen österreichischen Mittelständler Palfinger, die gute (eigentlich sogar sehr gute) Nachrichten veröffentlichen und der Aktienkurs reagiert nicht.

Wenn Sie so etwas beobachten, lohnt sich ein zweiter Blick. Warum steigt der Aktienkurs trotz guter Nachrichtenlage oder trotz guter Zahlen nicht? Wenn Sie keinen vernünftigen Grund dafür finden, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass der Aktienkurs bald dem guten Newsflow (der guten Nachrichtenlage) folgen wird.

Bei Palfinger gehe ich davon aus, dass es so kommt. Bevor ich Ihnen gleich die jüngsten guten Nachrichten des Unternehmens präsentiere, noch einige Worte zum Geschäftsmodell:

Palfinger fertigt Krane und Verladesysteme aller Art. Dazu zählen Krane für LKW und für Schiffe (im Segment Marine). Daneben fertigt Palfinger aber auch Personeneinstiegssysteme, Wind- und Offshore-Krane, Mobil-Krane, LKW-Aufbauten, Eisenbahnsysteme und spezielle Gabelstapler, die Mitnahmestapler genannt werden.

Gutes 1. Halbjahr 2019

Palfinger setzte im 1. Halbjahr 2019 sein Wachstum fort: Umsatz und Ergebnis verzeichneten zweistellige Zuwächse. Die Restrukturierung im Marinebereich konnte zum Halbjahr 2019 weitgehend abgeschlossen werden, und neue Wachstumsinitiativen zeigen erste Erfolge.

Insgesamt sieht sich Palfinger auf einem guten Weg, seine Wachstums- und Profitabilitätsziele zu erreichen. Jetzt muss nur noch der Aktienkurs die gute operative Entwicklung widerspiegeln. Denken Sie an Börsen-Altmeister Andre Kostolany: Hund und Herrchen (in unserem Fall der faire Wert und der Preis einer Aktie) laufen früher oder später immer nebeneinander.

Kurz zusammengefasst können wir über ein sehr positives 1. Halbjahr berichten, erläutert Palfinger-Chef Andreas Klauser. Der Umsatz von Palfinger stieg im Vergleich zum Vorjahr um 11,4% auf 893,4 Mio. Euro. Das ist ein neuer Rekordwert für ein 1. Halbjahr.

Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich überproportional zum Umsatz um 17% auf 120,1 Mio. Euro. Diese signifikante Verbesserung spiegelt einerseits die gute Geschäftsentwicklung wider, andererseits ist sie auch auf die geänderten Bilanzierungsanforderungen bei Leasingverhältnissen zurückzuführen.

Die EBITDA-Marge betrug 13,4% nach zuvor 12,8%. Der operative Gewinn (EBIT) stieg um 17,2% auf 83,3 Mio. Euro. Die EBIT-Marge kletterte damit von 8,9 auf 9,3%. Spannend sind auch zwei kürzlich gegründete Joint-Ventures, die zukünftig zu mehr Umsatz und Ergebnis führen sollen.

Positiver Ausblick

Zum Ausblick für das Gesamtjahr teilt das Unternehmen mit, dass dieser unverändert positiv sei. Es wird nach wie vor mit einem Umsatz von 1,7 Mrd. Euro und einer EBIT-Marge von 9% gerechnet. Für die kommenden Jahre sieht Palfinger weiteres Wachstumspotenzial, auch durch neue Produkte und neue Geschäftsmodelle.

Wie eingangs schon angedeutet: Die Entwicklung des operativen Geschäfts und die des Aktienkurses von Palfinger gingen zuletzt diametral auseinander. Investoren mit Weitsicht können darauf setzen, dass der Aktienkurs der guten operativen Entwicklung folgt.

Insider Zahlen Kurse Aktien – shutterstock_1028745172

2G Energy: Eine der besten deutschen Aktien 2020Die Aktie des Block-Heizkraftwerk-Spezialisten 2G Energy ist eine der erfolgreichsten deutschen Aktien im laufenden Jahr. Lesen Sie hier warum. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Tobias Schöneich
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Tobias Schöneich. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz