Paragon – Eine Aktie mit steilem Aufstieg

Regelmäßig mache ich Sie an dieser Stelle auf Aktien aufmerksam, die über hohes Wachstums-Potenzial verfügen und deren Performance aus der Masse hervorstechen.

In dieser Ausgabe möchte ich Ihnen das Papier der Paragon AG vorstellen, das in den letzten Monaten eine eindrucksvolle Performance eingelegt hat – und dessen Erfolgsgeschichte weitergehen dürfte.

Unternehmens-Portrait

Die Paragon AG hat ihren Sitz im ostwestfälischen Delbrück und beschäftigt rund 500 Mitarbeiter an verschiedenen Standorten weltweit.

Dabei entwickelt, produziert und vertreibt der Konzern zukunftsweisende Lösungen im Bereich der Automobilel-Ektronik, Elektromobilität und Karosserie-Kinematik.

Ferner ist es gelungen, mit den Voltabox-Tochtergesellschaften im schnell wachsenden Segment Elektromobilität mit selbst entwickelten Lithium-Ionen Batterie-Systemen eine eindrucksvolle Marktstellung zu erreichen.

Jahres-Ergebnisse erfreulich

Bereits Ende März veröffentlichte das Unternehmen eindrucksvolle Zahlen:

So konnte der Konzernumsatz im vergangenen Jahr mit 103 Mio. € die 100-Mio.-Marke deutlich überwinden. Dabei wurde das Vorjahres-Ergebnis um 8 Mio. € übertroffen.

Zugleich erhöhte sich das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um 13% auf 16 Mio. €, was einer EBITDA-Marge von 16% entspricht.

Nach Abschreibungen kletterte das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 14% auf 9 Mio. € (Vorjahr: 8 Mio. €).

Die EBIT-Marge erhöhte sich damit auf 9%. Insgesamt wurde ein Konzern-Ergebnis in Höhe von rund 4 Mio. € vermeldet.

Gute Aussichten für 2017

In diesem Jahr soll sich der Aufschwung beschleunigen: So wird ein Umsatz von 120 – 125 Mio. € erwartet und eine EBIT-Marge von rund 9,0% – 9,5% prognostiziert.

Zudem werden die Weichen für weiteres Wachstum gestellt:

Es ist eine signifikante Ausweitung des Segments Elektromobilität beabsichtigt, die den Konzern unabhängiger von konjunkturellen Einflüssen im Automobil-Sektor machen und die Kunden-Dtruktur verbreitern soll.

Mit Spannung werden jetzt die Zahlen des 1. Quartals erwartet, die am heutigen Tag veröffentlicht werden.

Es ist gut möglich, dass es dabei – zugleich auch am Tag der Hauptversammlung, bei der über eine Dividende in Höhe von 0,25 € je Aktie abgestimmt wird – positive Überraschungen geben wird.

In der Vergangenheit konnte Paragon die Prognosen oftmals übertreffen – ein Grund für die starke Entwicklung der Aktie.

Beeindruckende Performance der Aktie

Eindrucksvoll erweist sich auch die Charttechnik: Der Wert befindet sich – trotz des jüngsten Rückgangs zu Wochenbeginn – in einem intakten Aufwärtstrend.

Lag der Kurs zu Jahresbeginn noch bei rund 40 €, wurden inzwischen kurzfristig Notierungen von über 60 € erreicht. Gegenüber dem Kurs Ende 2014 konnten sich die Anteilsscheine sogar verfünffachen.

Hohe Bewertung muss kein Hindernis für weitere Kursgewinne sein

Zwar erscheint nach dem rasanten Kursanstieg das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von rund 40 recht hoch.

Doch das muss nicht heißen, dass der Aufwärtstrend bald ins Stocken gerät. Eine Korrektur wäre nicht ungewöhnlich, doch bis es so weit ist, kann es noch eine ganze Weile aufwärts gehen.

Allerdings sollten Sie sich im Klaren darüber sein, dass nicht nur der Aktienkurs, sondern auch das Risiko merklich angestiegen ist.

Die Aktie eignet sich daher höchstens als spekulative Depot-Beimischung.

10. Mai 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Sascha Mohaupt. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt