Platzhirsch mit großer Zukunft

Visa Kreditkarten RED – shutterstock_249027982 Valeri Potapova

Bei Kreditkarten denken wir an die 1980er. Doch VISA hat Zukunft und ist nicht umsonst unser Favorit. (Foto: Valeri Potapova / Shutterstock.com)

Zahlen Sie noch oft bar? Ich selbst sehe das in meinem Bekanntenkreis. Noch immer vertrauen viele Menschen auf Scheine und Münzen. Doch die junge Generation denkt ganz anders und zückt bei jeder Gelegenheit Karte oder Smartphone. Auch ich bin von den Möglichkeiten begeistert. Auf Reisen am Flughafen oder Bahnhof ein kleiner Snack oder ein Kaffee? Mit dem Smartphone entfällt das Kramen nach Bargeld und die anderen Kunden hinter mir in der Schlange freut es.

So denken immer mehr Kunden. Obwohl VISA eigentlich für Plastikarten steht, ist das Unternehmen doch technologisch ganz weit vorne. Wir haben den Wert für Sie analysiert. VISA Inc. ist ein führender Finanzdienstleister im Kreditkartengeschäft. Der Konzern vergibt weltweit Lizenzen an Banken für die Ausgabe und Abrechnung ihrer Kredit- und Debitkarten. Dabei setzt VISA auf starke Partnerschaften, um neue Geschäftsmodelle zu entwickeln und die operative Entwicklung sicherzustellen. Hauptkonkurrenten sind MasterCard und American Express.

Visa hat die Zukunft im Blick

Der Markt für Kreditkartenzahlungen wächst rasant. Global erhalten immer mehr Menschen Zugang zu den Angeboten von VISA und anderen Kreditkartenanbietern. Durch die Abkehr vom Bargeld wird das elektronische Geld zudem immer häufiger eingesetzt. Da die Kosten für die Bereitstellung der Infrastruktur kaum steigen, können die Konzerne ihre Profitabilität deutlich erhöhen. VISA ist der König unter den Renditebringern. In den ersten 9 Monaten stieg der Umsatz um 11% auf 16,8 Mrd $.

Dabei schaffte es VISA, auf eine sagenhafte Umsatzrendite von 53,8% zu kommen. Der Gewinn stieg um 21,4% auf 9,1 Mrd $. Das Geld gibt VISA zum Teil an die Aktionäre zurück. Mit einem massiven Aktienrückkaufprogramm flossen in den ersten 9 Monaten 6,5 Mrd $ an die Aktionäre. Weitere 6,2 Mrd $ stehen noch zur Verfügung. Zudem wird die Dividende kontinuierlich erhöht. Darüber hinaus investiert VISA in Zukunftstechnologien und übernimmt kleine innovative Unternehmen.

Wir legen uns fest!

So wurden in den vergangenen Monaten gleich vier Übernahmen in den Bereichen grenzüberschreitender Zahlungsverkehr, Point-of-Sale-Software und Sicherheitstechnologie getätigt. Im Juni wurde zudem das eigene Blockchain-Netzwerk B2B Connect lanciert. VISA holt auf diesem Gebiet endlich auf, denn Konkurrent MasterCard bietet bereits seit 2017 die Möglichkeit der Bezahlung über die Blockchain für seine Kunden an.

Angesichts der hervorragenden Zahlen, des allgemeinen Marktwachstums und der strategischen Akquisitionen in Zukunftstechnologien ist die Aktie einer unserer Favoriten. Die Dividendenrendite von 0,5% können Sie ignorieren. Wir sind fest davon überzeugt: Der Kurs macht das wieder wett! Greifen Sie zu!

Visa Kreditkarten RED – shutterstock_249027982 Valeri Potapova

Targobank Onlinebanking: Das Aktiv Konto im TestTargobank: Onlinebanking ist heute ein Muss. Wir haben das Aktiv Konto dieser relativ neuen Bank getestet. Die Details gibts hier. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Volker Gelfarth
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Volker Gelfarth. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz