Politische Börsen: So machen Sie Ihr Vermögen sturmfest

Die Politik hält immer wieder Überraschungen parat – das gilt auch für Berlin; erst gestern erlebten wir eine große politische Überraschung in Berlin:

Die Politik ist immer wieder für Überraschungen gut

Martin Schulz wird nun für die SPD ins Rennen um die Kanzlerschaft gehen.

Der ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments übernimmt völlig überraschend diese Position bei den Sozialdemokraten.

Was das wirklich für den Bundestags-Wahlkampf und auch die weitere politische Entwicklung in Deutschland bedeutet, muss sich erst noch zeigen.

Eines wird aber hier schon deutlich: Der Bundestags-Wahlkampf hat mehr oder weniger jetzt schon begonnen.

Immerhin steht jetzt der Wahltermin fest: Am 24. September 2017 wird die Bundestagswahl stattfinden.

Und egal wie die Bundestagswahl tatsächlich ausgehen wird, als Investoren müssen wir uns schon jetzt aktiv absichern.

Denn egal wer in Berlin ab Herbst regieren wird, eine Sache ist klar: Die Bedingungen am Finanzmarkt werden sich nicht über Nacht verändern.

Bundesanleihen – das war ein mal

Die Phase der faktischen Nullzinsen wird uns auch erst einmal noch begleiten. Und in solchen Zeiten ist von Ihnen als Investor ein besonderes Engagement notwendig.

Noch vor einigen Jahren reichte es aus, Anleihen ins Depot zu nehmen, um sichere Renditen zu erzielen. Sehr beliebt waren immer deutsche Staatsanleihen.

Die galten als langweilig – aber brachten stetige Renditen zwischen 3 und 4 % pro Jahr.

Diese Zeiten sind nun vorbei. Selbst 10-jährige Bundesanleihen bringen nur eine minimale Rendite von aktuell rund 0,4 %.

Hier sollten Sie jetzt schon auf Alternativen setzen und vor allen Dingen auch ihr Vermögen breit streuen.

Dividenden-Aktien als attraktive Anlageform

Eine mögliche Alternative sind auf jeden Fall hochwertige und dividendenstarke Aktien. Im Laufe der vergangenen Jahre hat sich klar gezeigt: Dividenden sind die neuen Zinsen.

Große international agierende Konzerne die regelmäßig ihre Gewinne an die Aktionäre ausschütten, bieten stabile Erträge, mit denen Sie vor allen Dingen auch planen können.

Zudem sind die hier erzielbaren Renditen deutlich höher als bei Anleihen. Wie gesagt: Bei Bundesanleihen gibt es derzeit kaum noch nennenswerte Gewinne zu erzielen.

Daher bieten hier auf jeden Fall dividendenstarke Aktien mit Dividendenrenditen von 3 – 4% eine attraktive Alternative.

25. Januar 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Günter Hannich. Über den Autor

Günter Hannich, Bestseller-Autor und gefragter Experte auf dem Gebiet Kapitalschutz, unter anderem bei n-tv. Er steht mit dem „Crash Investor“ ab sofort zur Verfügung, um sein persönliches Wissen zu teilen. Für Ihre ­Sicherheit.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Günter Hannich. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt