Praxistipps zu aktiven Fonds und Indexfonds

SDAX Symbolbild Graph_shutterstock_727930471_Best Backgrounds

Erfahren Sie, welche Möglichkeiten Sie bei der Fondsanlage haben und lernen Sie einen ETF kennen, den Sie auf dem Zettel haben sollten. (Foto: Best Backgrounds / shutterstock.com)

Die Achterbahnfahrt an der Börse geht weiter. Nach einem starken DAX-Start drehten die Märkte in den frühen Abendstunden wieder deutlich nach unten. In diesen Tagen (zum Glück stets nur kurzfristig) ist die Börse ein Casino und kein Marktplatz mit soliden Unternehmensbeteiligungen.

Aber wie können Sie die Kursschwankungen nutzen? Gestern habe ich Ihnen an dieser Stelle vom 30-jährigen Jubiläum der Indexfonds (ETFs) berichtet. Wenn Sie sich für eine Fonds-Anlage entscheiden, haben Sie in der Börsen-Praxis zunächst einmal 2 Möglichkeiten:

Möglichkeit 1: Sie setzen auf den Markt oder auf einzelne Indizes.

Sie entscheiden sich also gegen einen aktiv geführten Fonds und für einen Indexfonds (ETF). Dies sollten Sie tun, wenn Sie der Meinung sind, dass Fondsmanager aktiv gemanagter Fonds den Markt dauerhaft nicht schlagen können.

Möglichkeit 2: Sie setzen auf aktiv geführte Fonds und/oder auf Einzel-Aktien.

Für Einzel-Aktien aus einem jeweiligen Index sollten Sie sich entscheiden, wenn Sie der Meinung sind, dass Sie selbst den Markt schlagen können. Also dass Sie mit den einzelnen Aktien eine bessere Performance erreichen als der gesamte Index.

Oder Sie entscheiden sich für eine Investition in einen aktiv gemanagten Fonds, wenn Sie der Meinung sind, dass der Fondsmanager den Markt, oder den Index, aus dem die Einzel-Aktien des Fonds stammen, schlagen wird und Ihnen persönlich die Auswahl der Einzel-Aktien zu viel Arbeit bereitet.

Ich bevorzuge eine Kombination aus beidem

Ich persönlich kombiniere die unterschiedlichen Anlage-Strategien. Einige Märkte kann man besser mit Einzelwerten abdecken, andere besser mit breit streuenden Fonds (aktiv oder passiv). Wenn es um bekannte Indizes wie den DAX oder den Dow Jones geht, wird ein aktiver Fondsmanager große Probleme haben, diesen Index auf Dauer zu schlagen. Es gibt zu wenige geheime Informationen, die nur der Fondsmanager besitzt.

Wenn es dagegen um Unternehmen geht, die weniger im Licht der Öffentlichkeit stehen, also um sogenannte Nebenwerte, können einzelne Aktien den Markt klar schlagen. Dann lohnt sich die Einzeltitel-Auswahl oder der Kauf eines aktiven Fonds, der sich auf Nebenwerte konzentriert.

Deshalb meine Empfehlung: Bleiben Sie flexibel! Kombinieren Sie Indexfonds mit aktiv geführten Fonds und Einzelwerten. Jede Aktien-Anlageform hat Vor- und Nachteile. In einigen Märkten funktionieren besser aktive Strategien, in anderen schneiden Sie besser ab, wenn Sie einfach nur den Markt (den Index) kostengünstig 1:1 abbilden.

In den Wirtschaftsmedien finden Sie dagegen oft einen Glaubenskrieg. Einige Experten schreiben, dass sie zu 100% auf Indexfonds, zu 100% auf aktive Fonds oder zu 100% auf Einzelwerte setzen sollen. Das ist in der Regel nur bezahlte Lobbyarbeit. Abschließend möchte ich Ihnen noch einen ETF vorstellen, den Sie meines Erachtens kennen sollten.

Global Titans ETF: Diesen ETF sollten Sie kennen

Der Global Titans ETF bildet den sogenannten Dow Jones Global Titans 50 Index nach. Der Index bildet das Segment der Blue Chips ab, also der größten, umsatzstärksten und multinationalen Unternehmen der Welt.

Die größten Einzelpositionen innerhalb des ETFs sind aktuell Microsoft, Apple, Amazon, Facebook und die Google-Mutter Alphabet. Mit diesem ETF investieren Sie kostengünstig in die größten Unternehmen der Welt und profitieren vom strategischen Siegeszug der großen Internet-Unternehmen Amazon, Google, Facebook und Co.

SDAX Symbolbild Graph_shutterstock_727930471_Best Backgrounds

Juli 2020: Die 3 größten Investments von Top-Investor Mohnish PabraiBuffett-Jünger Mohnish Pabrai setzt alles auf eine Karte: Gewichtung von Micron Technology-Aktie erreicht über 90% › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Rolf Morrien
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands und teilt seine Expertise bereits seit rund 20 Jahren als Chefredakteur von „Morriens Depot-Brief“ (für den erfolgreichen Börsenstart), dem „Depot-Optimierer“ (Vermögensaufbau mit Value-Ansatz) und von „Rolf Morriens Power Depot“ (dynamisches Trading-Depot) sowohl mit Börseneinsteigern als auch mit ambitionierten Privatanlegern.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Rolf Morrien. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz