Rational: Großküchenhersteller abermals mit guten Zahlen

rational

Der im SDax gelistete Großküchenhersteller Rational legt einmal mehr überzeugende Zahlen vor. Die Aktie gibt dennoch nach. (Foto: wip-studio/AdobeStock)

Der mittelständische Großküchen-Ausrüster Rational hat heute seine Zahlen für das 1. Halbjahr 2019 vorgelegt. Obwohl die Zahlen abermals gut ausgefallen sind, verlor die Aktie der im SDax notierten Rational AG etwas an Boden.

Auf die jüngsten Zahlen und die weiteren Perspektiven gehe ich gleich im Detail ein. Zunächst aber ein paar Worte zum Unternehmen:

Rational: Großküchen-Ausrüster im Portrait

Die Rational AG wurde im Jahr 1973 gegründet und ist im oberbayrischen Landsberg am Lech ansässig. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 2.200 Mitarbeiter und ist weltweiter Markt- und Technologieführer für die thermische Speise-Zubereitung in Profiküchen.

Firmengründer Siegfried Meister, der 2017 verstorben ist, war lange selbst operativ an der Spitze der Rational AG tätig und wechselte im Anschluss in den Aufsichtsrat. Dort war er bis zu seinem Tod Vorsitzender. Die Familie des verstorbenen Firmengründers hält bis heute einen Großteil der Aktien an der Rational AG. Das sorgt für ein hohes Maß an Kontinuität.

Weiteres Wachstum und hohe Profitabilität

Nach dem guten 1. Quartal 2019 konnte die Rational AG im 2. Quartal mit einem Umsatzwachstum von 6% die erfolgreiche Geschäftsentwicklung fortsetzen. Diese Umsatzsteigerung ist insbesondere vor dem Hintergrund des hohen Wachstums im Vergleichsquartal 2018 (+17%) sowie der Vorzieheffekte des 1. Quartals 2019 positiv zu werten und liegt am oberen Ende der Unternehmenserwartungen.

Insgesamt meldet Rational für die erste Jahreshälfte 2019 einen Umsatz in Höhe von 399,4 Mio. Euro (Vorjahr: 367,3 Mio. Euro). Das bedeutet eine Steigerung um 9% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Positiv hervorzuheben ist, dass das Unternehmen den Umsatz in allen Regionen der Welt steigern konnte.

Im deutschen Heimatmarkt stiegen die Umsätze um 9%, im Rest Europas um 5%. Trotz des hohen Vorjahreswachstums konnten die Umsätze in Nordamerika unterstützt durch positive Währungseffekte um 13% gesteigert werden. Mit einer Steigerungsrate von 15% präsentierte sich Lateinamerika als der wachstumsstärkste Markt im ersten Halbjahr. Asien verzeichnete ein Umsatzwachstum von 12% und im Rest der Welt legten die Umsätze um 14% zu.

Der operative Gewinn (EBIT) lag nach 6 Monaten bei 98,2 Mio. Euro und damit um 8% über dem Vorjahreswert. Die bereinigte operative Gewinnmarge (bereinigte EBIT-Marge) lag mit 24,6% exakt auf dem hohen Niveau des Vorjahres. Positiv sind auch der hohe operative Cashflow (Mittelzufluss aus dem operativen Geschäft) von 75,1 Mio. Euro (nach 55,0 Mio. Euro) sowie die hohe Eigenkapitalquote von 72%.

Prognose für das Gesamtjahr bestätigt

Nach dem guten 1. Halbjahr und aufgrund der Tatsache, dass die große Mehrheit der Rational-Kunden mit den Produkten und Dienstleistungen sehr zufrieden ist, bestätigt das Management die Prognose für das laufende Jahr.

Die guten Zahlen und die bestätigte Prognose reichten heute jedoch nicht für ein grünes Vorzeichen bei der Rational-Aktie aus. Das liegt meines Erachtens auf der einen Seite an einem zuletzt schwächelnden Gesamtmarkt und auf der anderen Seite an der bereits recht ambitionierten Bewertung der Rational-Aktie. Größere Rücksetzer könnten sich hier aber als attraktive Einstiegsgelegenheiten erweisen.

rational

Eine Definition der Mikroökonomie für jedermannDie Mikroökonomie ist eine Wissenschaft, die jeden betrifft. Warum das so ist, erfahren Sie hier. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Tobias Schöneich
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Tobias Schöneich. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz