Rational legt gute Vorabzahlen für 2017 vor

Der Großküchen-Ausrüster Rational legt gute Vorabzahlen für 2017 vor. Was macht die Aktie und wie geht es weiter? (Foto: everything possible / Shutterstock.com)

In der vergangenen Woche habe ich Ihnen an dieser Stelle geschrieben, warum SDax und MDax den großen Bruder DAX in Sachen Rendite seit Jahren abhängen und Ihnen mit dem Ingenieurdienstleister Bertrandt bereits ein SDax-Unternehmen vorgestellt, das sich in den vergangenen Jahren gut entwickelt hat.

Heute möchte ich Ihnen mit dem mittelständischen Großküchen-Ausrüster Rational ein weiteres SDax-Unternehmen vorstellen, das sich überaus erfreulich entwickelt hat. Rational hat heute vorläufige Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2017 vorgelegt. Da diese besser als erwartet ausfielen, zog die Rational-Aktie am heutigen Tage spürbar an.

Bevor ich gleich im Detail auf die Zahlen eingehe, stelle ich Ihnen die Rational AG kurz vor, da ich davon ausgehe, dass längst nicht jeder von Ihnen mit dem Unternehmen und dem Geschäftsmodell vertraut ist.

Rational im Kurzportrait

Die Rational AG wurde im Jahr 1973 gegründet und ist im oberbayrischen Landsberg am Lech ansässig. Der Betrieb beschäftigte im vergangenen Jahr rund 1.800 Mitarbeiter und ist weltweiter Markt- und Technologieführer für die thermische Speise-Zubereitung in Profiküchen.

Firmengründer Siegfried Meister, der im vergangenen Jahr verstorben ist, war lange selbst operativ an der Spitze der Rational AG tätig und wechselte im Anschluss in den Aufsichtsrat.

Dort war er bis zu seinem Tod Vorsitzender.

Die Familie des verstorbenen Firmengründers hält bis heute über 60% der Anteile an der Rational AG. Das sorgt für ein hohes Maß an Kontinuität.

Die aktuellen Zahlen in der Übersicht

Kommen wir nun zu den aktuellen Zahlen: Der Umsatz von Rational ist gemäß vorläufiger Berechnungen im Vergleich zum Vorjahr um 14,5% auf 702 Mio. Euro vorangekommen. Damit ist das Unternehmen stärker gewachsen als selbst erwartet und auch als es von den Analysten im Vorfeld erwartet wurde.

Rational selbst hatte zuvor ein Umsatzwachstum im Bereich von 13% in Aussicht gestellt und die vom Nachrichtendienst Bloomberg befragten Analysten rechneten im Durchschnitt mit einem Umsatz von 693 Mio. Euro.

Der operative Gewinn (EBIT) legte um rund 12,6% von 167 auf 188 Mio. Euro zu. Das gute Zahlenwerk verhalf der Rational-Aktie wie schon geschrieben zu einen spürbaren Plus. Derzeit notiert die Aktie im Bereich von rund 550 Euro.

Im Oktober des vergangenen Jahres kam die Rational-Aktie jedoch schon einmal auf Notierungen nur noch knapp unterhalb der 600-Euro-Marke.

Meine Einschätzung

Bei Rational handelt es sich zweifelsohne um einen grundsoliden Mittelständler mit tollen Produkten und hervorragendem Management.

Doch angesichts einer vergleichsweise sehr hohen Bewertung würde ich bei dieser Aktie derzeit eher über Gewinn-Mitnahmen als über einen Neu-Einstieg nachdenken.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Tobias Schöneich. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt