Rational: Umsatz und Gewinn etwas unter den Erwartungen

Die im MDax notierte Rational AG ist ein klassischer deutscher Mittelständler, der gestern Vorabzahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2016 vorgelegt hat, auf die ich gleich im Detail eingehen werde.

Rational ist seit Jahren bereits überaus erfolgreich unterwegs, was sich auch an der Kurs-Entwicklung der Rational-Aktie ablesen lässt:

Allein in den vergangenen 12 Monaten legte die Rational-Aktie um rund 35% zu.

Zum Vergleich: Der DAX kam im selben Zeitraum nur auf ein Plus von 17%. Die Rational-Aktie konnte den DAX also in den vergangenen 12 Monaten deutlich hinter sich lassen.

Doch warum ist Rational seit Jahren so erfolgreich und was macht das Unternehmen eigentlich? Diese Fragen werde ich Ihnen jetzt beantworten.

Die Rational AG im Kurzportrait

Die Rational AG wurde im Jahr 1973 gegründet und ist im oberbayrischen Landsberg am Lech ansässig.

Der Konzern beschäftigt derzeit rund 1.400 Mitarbeiter und ist weltweiter Markt- und Technologieführer für die thermische Speise-Zubereitung in Profiküchen.

Firmengründer Siegfried Meister, der lange operativ an der Spitze des Unternehmens stand, ist heute Aufsichtsrats-Vorsitzender der Rational AG.

Zudem halten er und seine Familie bis heute mehr als 70% der Anteile. Das sorgt für ein hohes Maß an Kontinuität und ist aus meiner Sicht ein wesentlicher Grund für den nachhaltigen und langfristigen Erfolg der Rational AG.

Die aktuellen Zahlen im Überblick

Der Großküchen-Ausrüster Rational hat im abgelaufenen Jahr dank einer guten Entwicklung in allen Welt-Regionen mehr umgesetzt als im Jahr zuvor. Der Umsatz kletterte nach vorläufigen Zahlen um 9% auf 613 Mio. €.

Ohne Berücksichtigung von Währungs-Einflüssen wäre der Umsatz sogar um 10% gewachsen. Der Konzern leidet aktuell unter der Schwäche des Britischen Pfunds.

Der operative Gewinn (EBIT) soll zwischen 166 und 167 Mio. € liegen nach 160 Mio. € im Vorjahr. Das entspricht einer Steigerung um 3,8 – 4,4%. Die operative Gewinnmarge (EBIT-Marge) dürfte damit 27% (Vorjahr: 28%) betragen.

Sowohl beim Umsatz als auch beim operativen Gewinn hatten Experten etwas mehr erwartet. Der Aktienkurs von Rational stieg nach Vorlage der Zahlen dennoch leicht an.

Die endgültige Bilanz für 2016 und den Dividenden-Vorschlag will Rational am 23. März dieses Jahres veröffentlichen.

Die Entwicklung der Rational-Aktie

Nach dem kräftigen Anstieg im Vorjahr (bis April) auf rund 470 € folgte eine relativ deutliche Korrektur in den Bereich von rund 400 €.

Anfang Juli schrieb ich Ihnen an dieser Stelle, dass der Rücksetzer für Sie eine gute Einstiegs-Gelegenheit darstellen könnte. Damit sollte ich Recht behalten:

Bis Oktober 2016 stieg die Rational-Aktie auf über 480 € und damit um rund 20%. Doch im Anschluss daran folgte eine erneute Korrektur.

Heute könnten Kurse von rund 406 € abermals eine gute Einstiegs-Gelegenheit für Sie darstellen. Allerdings ist Rational auf dem aktuellen Niveau noch immer nicht günstig bewertet.

17. Januar 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Tobias Schöneich. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt