Rebound: DAX wieder 500 Punkte höher!

DAX Logo RED_shutterstock_392120233_imagentle

Unterm Strich kann das alles aber auch nur eine schöne Gegenreaktion im weiteren Abwärtstrend sein. Es ist also noch zu früh zum Jubeln. (Foto: imagentle / shutterstock.com)

Und schon haben wir die vergangene Woche fast komplett ad acta gelegt. Letzten Montag fiel der DAX auf 12.500 Punkte. Die restliche Woche verlief auch nicht sonderlich prickelnd. Wir standen sogar unter 12.350 im Tief! Doch die wenigen Stunden am Freitag nach Feierabend zogen schon wieder die Kurse nach oben.

Das „Smart Money“ wusste da scheinbar, wohin die Kurse laufen werden und kaufte. Das Resultat: 200 Punkte Aufwärtsgap im DAX über das Wochenende. Wir starteten heute bei 12.670 Punkten und schossen direkt nach Anpfiff nach oben. Inzwischen stehen die Kurse kurz vor der 12.900!

Damit sind wir auch schon höher als das Hoch vom letzten Mittwoch bei 12.830 Punkten. Ein gutes Zeichen für die Bullen, die diese Hürde heute überwinden konnten. Jetzt ist natürlich die Frage offen, ob wir einfach weiter durchrennen und auch noch die 13.000 diese Woche knacken.

DAX im 15-Minuten-Chart

Hier sehen Sie den Verlauf seit letztem Montag. Die blaue SMA-50 diente kurzzeitig als Widerstand auf dem Weg nach oben. Wurde dann am Wochenende einfach übersprungen und seitdem rennen die Kurse wieder nach oben.

Spannend wird es jetzt bei der 13.000. Dort starteten die Kurse letzten Montag und gaben danach über 500 Punkte ab. Der Montag hat es aktuell in sich. Denn heute erleben wir genau das Gegenteil: Über 400 Punkte nach oben. Das kennen wir sonst eher nur vom Dienstag!

Dieser war dafür in der vergangenen Woche besonders harmlos. Wenn das morgen auch so ist, kommen wir vielleicht noch nicht direkt über die 13.000 Punkte. Unterm Strich kann das alles aber auch nur eine schöne Gegenreaktion im weiteren Abwärtstrend sein. Es ist also noch zu früh zum Jubeln.

Wenn wir die restlichen Tage der Woche wieder nach unten abkippen, ist auch nichts gewonnen. Es passt übrigens auch zur Saisonalität, dass wir Ende September noch einmal kurz nach oben gehen, bevor es dann in den ersten zwei Oktoberwochen steil nach unten fällt. So richtig Ruhe haben wir in der Regel erst Ende Oktober. Ab da laufen die Kurse im DAX in US-Wahljahren dann wieder nach oben.

Am 3. November wählen die USA. Biden oder Trump. Was übrigens sehr wahrscheinlich ist: Wir werden am 3. November noch kein offizielles Endergebnis haben. Die Wahl per Brief ist diesmal ein großes Thema. Und so haben einige Staaten es tatsächlich erlaubt, dass die Briefe auch noch bis zu zwei Wochen nach der Wahl ausgezählt werden können.

Die Medien haben dann sicher reichlich zu tun. Jeder der beiden Kandidaten wird gerne den Wahlsieg verkünden. Und solange ausgezählt wird, kann es immer noch Überraschungen geben. Im üblichen Wahlchaos ist das dann das Sahnehäubchen. Wenn Biden dann beispielsweise die meisten Stimmen bekommt, Trump aber die Mehrheit der Wahlmänner, was die Wahl entscheidet. Und am Ende finden die Wahlhelfer noch eine Kiste mit Briefen, die eine Woche nach der Wahl plötzlich alles durcheinanderbringt. Das werden sicherlich auch an der Börse hektische Zeiten!

DAX Logo RED_shutterstock_392120233_imagentle

Achterbahn: Große Turbulenzen an der Börse!Noch hat der DAX nicht gezeigt, dass er den alten Kanal hinter sich lassen will. Dazu brauchen wir noch einen Abschiedskuss. Der könnte nächste Woche kommen. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Berkholz. Über den Autor

Michael Berkholz entdeckte vor einigen Jahren seine Leidenschaft fürs Trading und gibt sein Wissen heute mit großer Leidenschaft an seine Leser weiter.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Michael Berkholz. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz