Reckitt Benckiser: Auch nach dem „Brexit“ attraktiv

Der Aktienmarkt ist mit weiteren Kursverlusten in die neue Handelswoche gestartet. Die Brexit-Krise belastet weiterhin.

Kursabschläge sind in unsicheren Situationen gerechtfertigt, aber die Börse preist aktuell ein, dass Großbritannien wirtschaftlich vom Erdboden verschwindet. Das ist eine Übertreibung.

Die DZ Bank hat ausgerechnet: Am Freitag haben die Aktienmärkte weltweit rund 5 Bio. € an Wert verloren (und heute geht es noch weiter nach unten). Die gesamte britische Wirtschafts-Leistung liegt dagegen nur bei rund 2,5 Bio. € pro Jahr.

Und im Brexit-Streit geht es darum, ob die britische Wirtschaft zukünftig um 1% schneller oder langsamer wächst als bisher – nicht um die Gesamtleistung eines Jahres.

Diese Zahlen zeigen Ihnen, wie absurd zweistellige Kursabschläge in diesen Tagen sind. Daher gilt auch jetzt wieder – wie in jeder Krise: Fließt an der Börse Blut, sind das die besten Kauf-Tage.

In einigen Wochen haben sich die Investoren wieder beruhigt. Selbst vor britischen Aktien müssen Sie in diesen Tagen nicht zurückschrecken.

Vor einigen Wochen habe ich Ihnen an dieser Stelle das britische Unternehmen Reckitt Benckiser (RB) als internationalen Dividenden-Champion vorgestellt.

Dies kann ich heute nur bekräftigen. Denn: RB wird als weltweit tätiges Unternehmen nicht sonderlich stark unter den Folgen des „Brexits“ leiden.

Der Firmenname Reckitt Benckiser ist hierzulande relativ unbekannt.

Ganz anders sieht es mit den Produkten von RB aus: Fast jeder kennt die RB-Verkaufsschlager wie das Anti-Pickel-Mittel Clearasil, die Calgonit-Geschirrspülertabs, Kukident für die 3. Zähne und die Reinigungs- und Desinfektions-Mittel von Sagrotan.

Mit diesen Top-Marken erzielt RB operative Umsatz-Renditen von über 20% –  ein Traumwert in der Wirtschaft. Kein Wunder also, dass RB regelmäßig Top-Zahlen vorlegt und seine Dividende steigert.

Reckitt Benckiser im Kurzportrait

RB entstand im Dezember 1999 aus der Fusion des britischen Unternehmens Reckitt & Colman und dem niederländischen Unternehmen Benckiser NV. Der Hauptaktionär von RB ist die deutsche Familie Reimann, die ca. 15% der Anteile hält.

Der Ursprung der Beteiligung der Familie Reimann an RB ist Folgender: Im Jahr 1851 gründete der Chemiker Karl Ludwig Reimann zusammen mit Johann Adam Benckiser in Ludwigshafen eine Chemiefabrik.

Daraus entstand das Unternehmen Benckiser, das später mit Reckitt & Colman fusionierte.

Der daraus entstandene britische Konzern RB ist heute weltweiter Marktführer bei Haushalts-Reinigern und führender Hersteller von Wasch-, Putz- und Reinigungs-Mitteln.

Aktuelle Zahlen und ein Blick auf die Dividende

Im 1. Quartal des Geschäftsjahres 2016 legte der Umsatz v. a. dank der Arzneimittel des RB-Konzerns auf bereinigter Basis um 5% auf 2,3 Mrd. Britische Pfund (GBP) zu.

Konzernchef Rakesh Kapoor sieht sein Unternehmen auf gutem Weg, die Ziele für das Gesamtjahr zu erreichen. 2016 soll der bereinigte Umsatz um 4 bis 5% wachsen und die Gewinnmarge moderat zulegen.

Damit wird RB auch in diesem Jahr die Basis für weitere Dividenden-Erhöhungen im kommenden Jahr legen. Auf Basis des aktuellen Kurses der RB-Aktie beträgt die Dividendenrendite in diesem Jahr zwar „nur“ gut 2%.

Da RB aber regelmäßig die Dividende erhöht, werden Sie sich – sofern Sie RB-Aktionäre sind oder es werden wollen – schon in wenigen Jahren über deutlich höhere Dividendenrenditen freuen können. Denn: Ihr Einstiegskurs bleibt immer gleich.

Da Sie die RB-Aktie (auch über deutsche Börsenplätze) derzeit mit „Brexit-Rabatt“ kaufen können, lohnt sich nach meiner Einschätzung ein Blick auf die RB-Aktie in diesen Tagen ganz besonders.

Generell bieten defensive Aktien von international tätigen britischen Konzernen nach dem „Brexit“ z. T. gute Einstiegs-Gelegenheiten.

Daher stelle ich Ihnen morgen ein weiteres britisches Unternehmen vor, auf das diese Beschreibung zutrifft.

27. Juni 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist nicht nur Chefredakteur von „Morriens Einsteiger-Depot“, dem „Depot-Optimierer“, von „Das Beste aus 4 Welten“ und von „Rolf Morriens Power Depot“, er ist auch einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rolf Morrien. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt