Roche erwirbt Stratos Genomics

Roche Logo RED – shutterstock_474915238 Jonathan Weiss

Der schweizer Pharma-Riese Roche hat wieder zugeschlagen: Am Freitag gab Roche die Übernahme des US-Startups Stratos Genomics bekannt. (Foto: Jonathan Weiss / Shutterstock.com)

Auch wenn die Zahl der Übernahmen aufgrund der Corona-Pandemie in vielen Wirtschaftsbereichen deutlich nachgelassen hat, ist im Pharma- bzw. Biotech-Sektor immer noch eine rege Übernahmeaktivität zu verzeichnen.

So hat einer der weltweit führenden Pharmakonzerne, die schweizerische Roche Holding AG, am vergangenen Freitag bekannt gegeben, dass sie das US-Start-up Stratos Genomics Inc. übernommen hat. Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

Stratos Genomics ist ein Biotechnologie-Unternehmen, dass seinen Sitz in Seattle/Washington hat. Das Unternehmen ist im Bereich der DNA-Diagnostik tätig und arbeitet an einer neuartigen Sequenzierungs-Methode (Bestimmungs-Methode), der sogenannten “Sequenzierung durch Expansion” (SBX).

Roche will Technologie und Know-how

Die Übernahme verschafft Roche Zugang zu der einzigartigen SBX-Technologie von Stratos Genomics. Dieses Know-how will Roche nutzen, um seine eigene Sequenzierungs-Technologie weiter zu entwickeln und zu optimieren.

Roche arbeitet derzeit an der Entwicklung des sog. Roche-Nanoporen-Sequenzierers. Dieses Gerät soll elektronische und biologische Komponenten zur Sequenzierung (Bestimmung) von DNA nutzen, um schnelle, flexible und kostengünstige klinische Diagnosetests durchführen zu können.

“Roche ist bestrebt, innovative Diagnostika für die schwierigsten klinischen Bedingungen mit Techniken zu entwickeln, die auf individuelle genetische und Krankheitsprofile zugeschnitten sind. Diese Lösungen entsprechen den Anforderungen von Forschung und klinischer Praxis, um das Versprechen einer personalisierten Medizin für Patienten einzulösen”, so Thomas Schinecker, CEO von Roche Diagnostics.

Roche geht davon aus, dass die SBX-Technologie, sobald sie vollständig entwickelt ist, der Gesundheitsbranche ein erschwingliches, schnelles und flexibles Ergebnis für mehrere zielgerichtete klinische Anwendungen sowie für die Sequenzierung des gesamten Exoms und des gesamten Genoms bieten wird.

Auch Mark Kokoris, Präsident und CEO von Stratos Genomics, ist davon überzeugt, dass durch die Zusammenarbeit beider Unternehmen die Sequenzierungstechnologie weiter optimiert werden kann: „Mit unserem kombinierten Fachwissen und unseren komplementären Technologien sind wir gut positioniert, um Klinikern und Forschern den Weg für eine skalierbare, leistungsstarke Sequenzierung zu ebnen.“

Der schweizer Pharma-Riese Roche ist immer wieder auf dem Übernahmemarkt aktiv. In 2019 übernahm er für 4,3 Mrd. US-Dollar den amerikanischen Gentherapie-Spezialisten Spark Therapeutics.

Für die Übernahme von Stratos Genomics werden die Schweizer wesentlich weniger Geld bezahlt haben. So ist es auch nicht verwunderlich, dass die Übernahme am vergangenen Freitag keinen Einfluss auf den Börsenkurs der Roche-Papiere hatte: Die Roche-Aktie konnte an der Schweizer Börse mit +0,2% nur minimal an Wert zulegen.

Die beteiligten Unternehmen im Kurzporträt

Roche ist mit einem Jahresumsatz mit 58,04 Mrd. Euro das größte Pharmaunternehmen der Welt. Roche entwickelt und produziert Medikamenten in den Bereichen Onkologie, Immunologie, Infektionskrankheiten, Augenheilkunde und Erkrankungen des Zentralnervensystems. Darüber hinaus ist Roche weltweit führend in der In-vitro-Diagnostik und der gewebebasierten Krebsdiagnostik sowie im Diabetes-Management.

Die Roche-Gruppe hat ihren Hauptsitz im schweizerischen Basel und ist mit ihren rund 98.000 Mitarbeitern weltweit in über 100 Ländern tätig. In 2019 investierte Roche gut 11 Mrd. Euro in Forschung und Entwicklung.

Stratos Genomics wurde 2007 vom Bio-Chemiker Mark Kokoris und Allan Stephan gegründet. Das Unternehmen beschäftigt zwischen 50 – 100 Mitarbeiter und hat in 8 Finanzierungsrunden rund 55 Mio. US-Dollar eingeworben. Einer der Geldgeber war der Roche Venture Fund. Stratos Genomics wird auch nach Abschluss der Übernahme seinen Betrieb in Seattle fortsetzen können.

Roche Logo RED – shutterstock_474915238 Jonathan Weiss

Roche: Pharmariese schlägt wieder zuPharmagigant Roche im Übernahmefieber: Kauf von Inflazome ermöglicht Zugriff auf innovative Behandlungsmethoden gegen Entzündungskrankheiten  › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Tobias Schöneich
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Tobias Schöneich. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz