Rohstoff-Story ist weiter intakt

Die Anlageklasse der Rohstoffe erlebt tatsächlich ein starkes Comeback in diesen Tagen. Bei vielen Aktien sind zuletzt die Kurse um 20% und mehr gestiegen.

In Gesprächen mit vielen anderen Rohstoff-Interessierten ist mir zuletzt allerdings immer wieder aufgefallen, dass die Zuversicht in die langfristigen Perspektiven bei den Rohstoffen geschwunden sind.

Die 4 Jahre mit fallenden Kursen und Preisen im Bärenmarkt – ob nun bei den Rohstoffaktien oder den Rohstoffen selbst haben hier tiefe Spuren hinterlassen.

Doch eins muss Ihnen hier klar sein: Gerade bei Rohstoffen erleben wir immer wieder eine starke Zyklik. Es geht eben stark nach oben und dann auch wieder deutlich nach unten.

Die langfristige Story bei Rohstoffen ist aber weiterhin intakt. Dazu müssen Sie sich nur einige Aspekte ansehen, die dieser Markt bietet.

Erst kürzlich habe ich darüber auch mit meinem GeVestor-Kollegen Oliver Gross gesprochen. Für ihn ist auch klar: Der Aufwärtstrend bei den Rohstoffen wird wieder voll aufblühen.

Einfache Gleichung: Mehr Menschen werden mehr Rohstoffe benötigen

Seiner Einschätzung nach gibt es dafür zahlreiche Gründe. So sagte er mir: „Manchmal verliert man bei der Hektik des Tagesgeschäfts die langfristigen Faktoren aus den Augen.

Aber eins ist doch klar: Eine steigende Weltbevölkerung wird mehr Rohstoffe verbrauchen.“

Damit hat er auf jeden Fall Recht. Stellen Sie sich vor: Bis 2030 werden ca. 8,5 Mrd. Menschen auf der Erde leben.

Derzeit existieren schon Prognosen, wonach 2060 die Weltbevölkerung auf über 10 Mrd. Menschen ansteigen wird.

Die Entwicklung der vergangenen 30 Jahre hat dabei eins schon gezeigt: Dieser Trend gilt als sehr stabil.

Immer mehr Menschen verbrauchen immer höhere Ressourcen und werden somit zur Verknappung im Rohstoffsektor beitragen. Die Folge sind langfristig steigende Rohstoffpreise durch kontinuierlich höheren Rohstoffkonsum.

Nun werden auch immer wieder neue Vorkommen entdeckt. Die decken aber nicht mehr die immer größere Nachfrage ab.

Beispiel Gold: Trotz etlicher Milliarden-Investitionen in neue Minen nimmt die Produktion seit Jahren kaum noch zu.

Schlimmer noch: Durch die Krise der vergangenen Jahre sind Investitionen in neue Projekte erst einmal deutlich zurückgefahren worden.

10. Februar 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt