Rohstoffaktien: Jetzt ist die Zeit zum Einstieg gekommen

Im Gespräch mit Freunden stelle ich immer wieder fest, wie wenig Basiswissen doch über den Aktienmarkt in Deutschland vorhanden ist. Das deckt sich auch mit dem Datenmaterial das regelmäßig veröffentlicht wird. Weniger als 10 % der Bundesbürger halten überhaupt Aktien.

Wenn es dann noch darum geht, Rohstoffaktien aus Nordamerika als mögliche Investments anzuerkennen, wird die Gruppe deutlich kleiner. Als Rohstoff-Fan sind Sie natürlich anders aufgestellt. Sie lesen regelmäßig diesen Newsletter, um genau den passenden Hintergrund zu bekommen. Eins muss ihn aber klar sein: Damit gehören Sie auf jeden Fall zu einer Minderheit unter den deutschen Aktienanlegern.

Und tatsächlich waren die vergangenen Jahre nicht einfach als Rohstoff-Investor. Selbst große Werte haben seit dem Hoch bei den Edelmetallen im Jahre 2011 in den vergangenen viereinhalb Jahren massiv an Wert verloren. Zahlreiche Dramen haben sich in dieser Zeit am Aktienmarkt abgespielt.

Anders kann man es nicht ausdrücken, wenn selbst Marktführer wie der größte Goldproduzent der Welt bei Barrick Gold vom Allzeithoch bis zum Tief über 85 % an Wert verloren haben. Doch an dieser Stelle habe ich auch eine gute Nachricht für Sie: Derzeit erleben wir so etwas wie eine Trendwende zum Guten.

Das erste Quartal hat ganz klar eine deutliche Verbesserung der Stimmung und auch wieder ordentliche Renditen gebracht. Daher lohnt es sich jetzt auch wieder, genauer hinzuschauen bei den Rohstoffunternehmen.

Starke Goldminen bieten Ihnen den Gewinnhebel

Eine Sache muss Ihnen dabei immer bewusst sein: Firmen die im aktuellen Marktumfeld bei niedrigen Preisen ordentliche Erträge erzielen, bieten Ihnen einen besonders hohen Gewinnhebel. Sobald nun die Edelmetallpreise ansteigen, bedeuten die höheren Preise auch gleichzeitig höhere Gewinne für die Rohstofffirmen.

Wenn ein Unternehmen bei einem Goldpreis von 1.100 Dollar pro Unze schon eine Marge von 150 Dollar aufweist, so steigt diese Marge eben bei dem aktuellen Preisniveau deutlich an. Bei unveränderten Kosten ergibt sich eben auf dem aktuellen Preisniveau von rund 1.250 Dollar schon eine Marge von 300 Dollar pro Goldunze. Die Ertragskraft steigt also extrem an und genau das ist der Gewinnhebel für ihr Depot.

Insofern machen Sie alles richtig, wenn Sie sich genau jetzt um Rohstoffaktien kümmern und diese speziellen Werte im Blick haben.

30. März 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt