Rohstoffbilanz: Indizes mit bestem Halbjahr seit 2010

Der Aufschwung bei den Rohstoffen hält weiter an: Das 1. Halbjahr war extrem erfolgreich und so gut wie seit 2010 nicht mehr. Doch die Erfolgsgeschichte geht jetzt auch im 2. Halbjahr weiter.

Wie stark jedoch die Rohstoff-Aktien tatsächlich hinzugewonnen haben, zeigt oft erst der Blick auf breit angelegte Indizes. Hierbei ist das Spektrum der Indizes sehr breit.

Für die Analyse sind diese Indizes jedoch sehr gut geeignet.

Ganz aktuell hat mein Kollege Oliver Gross vom Börsendienst „Der Rohstoff-Anleger“ wieder einen eher weniger beachteten Index genauer unter die Lupe genommen – und das mit erstaunlichen Ergebnissen. Doch lesen Sie selbst:

„Nicht nur Ihre Depots markieren in diesen Tagen neue Jahreshochstände. Ein sehr positives Bild liefern auch viele Indizes. Schließlich sind die Entwicklungen von bedeutenden Branchen-Benchmarks im Gesamtbild immer von großer Relevanz und wirken sich generell stark auf das Marktgeschehen aus.

Ein starkes Halbjahr hat hier auch der „Globale Minen-Index von S&P“ – einer weltweit beachteten Benchmark hinter sich. In diesem Aktienindex sind sämtliche Branchenführer vertreten wie BHP Billiton, Rio Tinto und Goldcorp.

S&P-Minen-Index mit bestem Halbjahr seit 2010

Erst vor wenigen Tagen ist der renommierte Minen-Index auf ein neues Jahreshoch erfolgreich ausgebrochen. Durch die erhebliche Aufholjagd seit dem Mehrjahrestief von Mitte Januar hat der globale Minen-Index nun eine Trendwende vollzogen.

Es war sogar der stärkste Halbjahres-Anstieg seit 2010, was für sich spricht – denn 2010 war eines der besten Jahre für den Rohstoffmarkt.

Das sind alles sehr gute Vorzeichen für das Comeback des Minen- und Rohstoff-Sektors, wodurch sich der Ausblick für Ihre Depotwerte weiter verbessert.

Hervorragende Nachrichten habe ich für Sie heute auch vom Goldmarkt. Aus verschiedenen Quellen konnte ich für Sie feststellen, dass das Großkapital der globalen Finanzmärkte mit Vollgas in den Goldmarkt zurückkommt.

Wie Sie wissen, wird der heutige Goldpreis an den westlichen Terminbörsen gemacht und daher ist eben kurz- und mittelfristig die Investment-Nachfrage beim Tageshandel ganz entscheidend.

In den letzten Wochen haben wie die höchsten Investment-Zuflüsse in den Goldmarkt seit dem (zwischenzeitlichen) Höhepunkt der Eurokrise im Herbst 2011 gesehen.

Alleine seit Jahresanfang sind mehr als 25 Mrd. Dollar an frischem Kapital in den Goldmarkt geflossen. Das spricht Bände.“

13. Juli 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt