Royal Dutch Shell: Einer der attraktivsten Ausschütter der Welt

Die Royal Dutch Shell-Aktie bietet Anlegern interessante Renditemöglichkeiten und solide Fundamentaldaten. Der Kurs notiert bei 30,30 €. (Foto: Bjoern Wylezich / Shutterstock.com)

Die Royal Dutch Shell-Aktie gilt als ein stabiler Wert mit guten Zukunftsaussichten. Von allen großen Energieunternehmen ist Shell das mit den größten Gewinnen aus dem Downstream-Geschäft. Der britisch-holländische Riese ist der Marktführer im Bereich Flüssiggas, ist in allen wichtigen Regionen der Welt im Öl- und Gasgeschäft beteiligt und profitiert aufgrund seiner Größe von Skaleneffekten.

Shell zählt zu den attraktivsten Ausschüttern der Welt, da der Konzern sich seinen Aktionären gegenüber stets äußerst großzügig zeigt. Neben einer guten Dividende stützt Shell den Aktienkurs immer wieder mit Rückkäufen, um den Wert an die Aktionäre zurückzugeben. Diese Kombination macht Shell zum besten Ausschütter der Welt.

Royal Dutch Shell-Aktie beschert Anlegern attraktive Renditen

In den letzten zwölf Monaten ergab sich bei Shell eine Ausschüttungsrendite von 10,7 %. 4,2 % entfielen dabei auf die Dividendenrendite und 6,5 % auf die Rückkauf-Rendite. Auch in kritischen Börsenzeiten ist das britische Unternehmen somit ein guter Renditebringer. Kleinere Kursschwankungen sind dabei unproblematisch, hohe Kurssprünge nicht nötig und Kursabstürze nach unten hin gut abgesichert.

Für das gesamte Jahr 2014 wird eine Dividendenrendite von 4,7 % erwartet, für 2015 von 4,9 % und für 2016 von 5,0 % – Tendenz also steigend. In Zahlen bedeutet das eine Rendite von 1,41 € in 2014, 1,46 € in 2015 und 1,50 € in 2016.

Solide Fundamentaldaten und kleine Überraschungen

Für die Royal Dutch Shell-Aktie ging im letzten Jahr ordentlich aufwärts. Um mehr als 20 % ist der Kurs in den letzten zwölf Monaten gestiegen und notiert aktuell bei rund 30,30 €. Seit 2009 hat sich der Kurs sogar fast verdoppelt. Zwar gilt die Aktie nicht als Kursrenner, die hohe Rendite macht sie aber durchaus interessant.

Zwillingsaktie: So haben Sie zwei Unternehmen in einem PapierDie Zwillingsaktie verbindet die Stimm- und Vermögensrechte zweier Unternehmen in einem Papier. Nachteil: Sie ist komplex und intransparent. › mehr lesen

Die Fundamentaldaten des Unternehmens sind grundsolide. Stetig wachsende Gewinne, ein KGV von 10,4, was wirklich günstig ist und immer wieder kleine Überraschungen. So stieg im zweiten Quartal der Gewinn auf 4,6 Mrd. € an, obwohl Analysten im Schnitt nur mit 4,1 Mrd. € gerechnet hatten.

ShellChart

Durchschnittliches Kursziel von rund 26 €

Shell hat weitere Wachstumschancen in der Zukunft in den Ölpreisen, die mittel- bis langfristig aufgrund knapper werdender Ressourcen steigen werden. Auch die wachsende Nachfrage nach Rohöl, Gas und Ölprodukten könnte dem Konzern in den nächsten Jahren und Jahrzehnten noch zugutekommen.

Aktuell dreht sich bei dem Konzern alles um den Verkauf der Onshore-Ölförderaktivitäten in Nigeria, die Shell im Rahmen eines Konsortiums betreibt. Ein Verkaufspreis von 5,2 Mrd. US-$ steht im Raum, der für den Konzern durchaus attraktiv wäre.

Sieben Experten raten Anlegern zum Kauf der Royal Dutch Shell-Aktie, fünf empfehlen den Titel zu Halten und für den Verkauf spricht sich niemand aus. Das durchschnittliche Kursziel der Analysten für das Papier liegt bei 26,24 €.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.