RTL bietet 6% Dividendenrendite

Dividende Dividendenrendite – shutterstock_567249226

Die RTL Group gehört zu den führenden europäischen Entertainment-Netzwerken. Die Corona-Krise hatte 2020 teilweise auf das Geschäft mit Werbung gedrückt - wie geht es weiter? (Foto: Monster Ztudio / shutterstock.com)

Die RTL-Gruppe schaut nach dem Corona-Jahr 2020 zuversichtlich auf das laufende Jahr und konnte damit bei den Anlegern punkten. Den Corona-Crash hat der Kurs ausgebügelt. Eine gute Rentabilität und hohe Dividendenrendite verheißen weiterhin Stabilität.

Einer der größten Unterhaltungsanbieter Europas

Die RTL Group gehört zu den führenden europäischen Entertainment-Netzwerken. Der Konzern verfügt über rund 70 Fernsehsender und 30 Radiostationen und ist mit Fernsehsendungen wie Talent- und Gameshows, Dramas, Daily Soaps und Telenovelas einer der Top-Produzenten weltweit. Das Ausstrahlungsgebiet der RTL Group erstreckt sich über Deutschland, Frankreich, Belgien, die Niederlande, Luxemburg, Spanien, Ungarn und Kroatien. An vorderster Stelle stehen dabei die Fernsehsender RTL in Deutschland, M6 in Frankreich, RTL 4 in den Niederlanden und RTL-TVI in Belgien.

8.500 Programmstunden jährlich

Die Content-Produktionsfirma des Unternehmens, FremantleMedia, produziert jährlich 8.500 Stunden an Programm. Zu den Sendungen der Produktionsfirma gehören Unterhaltungssendungen wie Deutschland sucht den Superstar, X Factor oder die tägliche Serie Gute Zeiten, Schlechte Zeiten sowie Nachrichtensendungen wie RTL Aktuell. Neben der Ausstrahlung im Fernsehen bietet die Gruppe mit der Now-Familie auch die Möglichkeit Sendungen im Internet teilweise kostenlos, teils als Video-on-Demand Service zu sehen.

Eines der wichtigsten Angebote in diesem Bereich ist in Deutschland Clipfish.de, welches auch Inhalte der BBC verfügbar macht. Auf dem Radiomarkt besetzt das Unternehmen ebenfalls international Schlüsselstellen mit Radiosendern wie Antenne Bayern in Deutschland, RTL in Frankreich oder Radio Contact in Belgien.

Die Zahlen

Die Corona-Krise hatte 2020 teilweise auf das Geschäft mit Werbung gedrückt. So ging der Umsatz um knapp ein Zehntel auf 6 Mrd. € zurück. Das operative Ergebnis fiel mit rund 850 Mio. € rund ein Viertel geringer aus als noch im Jahr zuvor. Unterm Strich sank der Gewinn um ein Drittel auf 492 Mio. €. In der Krise hat der Medienkonzern die richtige Balance gefunden zwischen Kostensparen und Zukunftsinvestitionen in die Bereiche Streaming und Werbetechnologie.

Ausblick 2021

RTL sieht sich auch nach einem Jahr Corona weiterhin mit einer soliden Finanzbasis ausgestattet, die liquiden Mittel lagen bei 436 Mio. € zum Jahresende 2020. In diesem Jahr will RTL bei Umsatz und Betriebsergebnis um 15 bis 20% aus eigener Kraft wachsen. Das wichtige TV-Werbegeschäft soll um rund 3% zulegen. Je Aktie wird ein Gewinn von 4,20 € erwartet, nach 3,20 € im Vorjahr. Die Aktionäre können sich freuen, denn RTL hat ein Herz für seine Anleger. Satte 80% des bereinigten Gewinns will RTL regelmäßig ausschütten. 2021 dürfte so eine Dividendenrendite von 6% für Sie drin sein.

Aktienkurse – Jirapong Manustrong – shutterstock_573121573

TV-Giganten: ProSieben- Sat.1 Media AG und RTL GroupIm Fernsehgeschäft haben sich die ProSieben- Sat.1 Media AG und die RTL Group durchgesetzt. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Volker Gelfarth
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und High Performance Depot.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz