Sachwerte wie Wein und Porzellan als Krisenwährung

Sachwerte sind unabdingbar als Krisenwährung. Dazu zählen auch Weine. (Foto: everything possible / Shutterstock.com)

Leider sieht Ihre Zukunft düster aus. Auch mitten in Europa. Mitten in Deutschland. Denn Politik und Bankeliten tun alles dafür, dass Sie immer mehr an Vermögen verlieren.

Das ist leider eine bittere Tatsache.

Alles, was einst lieb und teuer war, ist vernichtet

Denken Sie dahingehend nicht nur an die Krisen, die die EU schütteln, ob Flüchtlingsdrama, Brexit oder viele andere. Die Europäer sind nicht nur gespalten, sondern auch verunsichert.

Genauso wie ihre Bürger, die seit Jahren aufgrund der Niedrig-, Null-und nun (vereinzelt) sogar Strafzinsen-Politik immer mehr von Ihrem Ersparten in den Wind schießen müssen.

Alles, was einst lieb und teuer war, ist jetzt nicht einmal mehr das Papier wert, auf dem es steht: beispielsweise Lebensversicherungen, Riesterrenten, Bausparverträge.

Ihre Altersvorsorge wird Jahr für Jahr weiter vernichtet. Aber keiner sagt Ihnen das. Den wenigsten ist das klar.

Mit Krisenstrategien in eine gesicherte Zukunft

Deshalb haben wir uns hier dazu entschlossen, Ihnen nach dem Motto „Hilf Dir selbst, sonst hilft Dir keiner“ verschiedene Krisenschutzwährungen und Strategien aufzuzeigen.

Und zwar solche mit Gold und Silber, Bargeldreserven, ausländischen Währungen, Aktien, defensiven Mischfonds, Immobilien, Schmuck, Diamanten, Orientteppichen – und Porzellan.

Das müssen Sie über Porzellan wissen

Als Sammlerobjekte sind vor allem Porzellane aus international anerkannten Manufakturen begehrt. Begehrter noch als Antiquitäten und Briefmarken. Vor allem als Service, Figuren oder Gefäße.

USA-Börse heute geschlossen - ab Wochenmitte wieder Turbulenzen?Durch den Memorial Day ist die US-Börse heute geschlossen. Doch was passiert ab Mitte der Woche? › mehr lesen

Porzellan muss sich durch Authentizität auszeichnen. Und von hoher Qualität und in einem 1 A-Zustand sein.

Achtung: Kaufen Sie nur Porzellan, das von renommierten Manufakturen stammt (z.B. Meißen, Nymphenburg, Ludwigsburg, Fürstenberg, Königliche Porzellan-Manufaktur, Höchster Porzellan-Manufaktur, Herend).

Krisenanlage Weine

Immer wieder fragen Leser, ob auch Weine als Werte in der Krise etwas taugen. Die Antwort darauf ist kurz und knapp: Ja.

Sehen Sie: Weine sind flüssige Werte. Spitzen-Produkte sind hochwertige Edelweine aus Bordeaux, dem Burgund, Italien, Portugal, Australien und Kalifornien. Ganz abgesehen von Jahrgangschampagner.

Übrigens: Der Preis errechnet sich aus der Marke, der jeweiligen (hohen) Qualität und aus der Vorliebe der Kunden.

Auf das müssen Sie bei Weine als Geldanlage achten

Vor allem extrem seltene Weine haben Aussicht auf eine möglichst gute Rendite. Ebenso jene, die von Weinkritikern mit der Bestnote geadelt werden. Größere Flaschenformate (1,5 bis 3-Liter-Flaschen) sind eher gefragt, als 0,75-Liter-Flaschen, weil diese rarer sind.

Aber Achtung, auch hier gilt: Kaufen Sie nur bei renommierten Auktionshäusern oder im Fachhandel, um nicht auf dreiste Fälschungen hereinfallen.

Wenn Sie diese Crash-Security-Tipps anwenden, dann kommen Sie durch jede Krise!


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Guido Grandt. Über den Autor

Der Autor, Jahrgang 1963, war viele Jahre lang als Manager in verschiedenen großen Unternehmen tätig. Lernte das unternehmerische Handwerk sozusagen von der "Pike" auf, bevor er sich ganz dem wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Geschehens Deutschlands publizistisch widmete.