Samsung Aktie: Nach starkem Quartal steil nach oben

Der Smartphone-Markt gilt als zunehmend gesättigt, doch Samsung drehte zuletzt noch einmal richtig auf. Die Aktie zieht an. (Foto: MilsiArt / shutterstock.com)

Die Luft wird dünner am Smartphone-Markt, die Kundschaft ist zunehmend gesättigt. Das gilt insbesondere für Nordamerika, Westeuropa und Teile Ostasiens.

Wer in diesen Regionen ein Top-Smartphone besitzen möchte, tut das mittlerweile und sieht auch nicht unbedingt jedes Jahr einen Anlass, auf das neueste Modell umzusatteln.

Besonders deutlich hat sich das zuletzt in den Quartals-Bilanzen von Apple abgezeichnet:

Der iPhone-Hersteller verzeichnete zum 2. Mal in Folge Einbußen beim iPhone-Absatz, was sich unmittelbar auch in der Entwicklung von Umsatz und Gewinn niederschlug.

All diese Werte gingen im Vergleich zum Vorjahres-Zeitraum spürbar zurück, wie auch schon im vorangegangenen Vierteljahr.

Da musste Apple erstmals seit der Markteinführung seines Kassenschlagers einen Rückgang bei den iPhone-Verkäufen verkünden.

Samsung liefert starke Quartals-Bilanz

Deutlich besser scheint sich hingegen der schärfste Konkurrent am Smartphone-Markt aufgestellt zu haben: Samsung hatte im Vorjahr etwas geschwächelt, meldet sich nun aber kraftvoll zurück.

Trotz des mittlerweile schwierigeren Umfelds im Smartphone-Segment schaffte Samsung insgesamt eine Umsatz-Steigerung um 5%.

Auch der Abstand zu Apple in Sachen Gewinn wird allmählich geringer: Im abgelaufenen Quartal nahm der Kultkonzern aus Kalifornien umgerechnet etwa 9 Mrd. € ein. Die Südkoreaner schafften ein Plus von beachtlichen 6,5 Mrd. €.

Große Erfolge erzielt dabei nicht nur das Galaxy S7, seines Zeichens das aktuelle Flaggschiff der Smartphone-Flotte aus dem Hause Samsung, sondern auch die breitere Aufstellung der Produkt-Palette.

Der PC-Markt in der AbwärtsspiraleDer klassische PC-Markt schrumpft immer weiter, der Smartphone- und Tablet-Boom ist dagegen ungebrochen. Größter Gewinner ist Samsung, aber auch andere Unternehmen profitieren. › mehr lesen

Während Apple stark abhängig ist vom Erfolg seines iPhones und sich Verkaufsdellen aufgrund der hohen Gewinn-Margen auch gleich im Ergebnis widerspiegeln, ist Samsung beispielsweise im Verkauf von TV-Geräten ebenfalls stark vertreten.

Dadurch sind Flauten im Smartphone-Segment etwas leichter zu verkraften.

Auch Smartphone-Segment boomt

Davon konnte zuletzt jedoch nicht die Rede sein:

Mit einem Quartals-Umsatz von umgerechnet mehr als 40 Mrd. € lieferte Samsung sein bestes Ergebnis seit über 2 Jahren – und das nicht zuletzt auch dank starker Zuwächse im Smartphone-Bereich:

Um satte 57% kletterte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahres-Zeitraum. Samsung ist dabei nach wie vor der in Sachen Quantität dominierende Hersteller:

Knapp 1/4 aller verkauften Smartphones im vergangenen Quartal tragen das Emblem der Südkoreaner, während Apple auf einen Marktanteil von lediglich rund 12% kommt.

Auch mit Blick auf den Aktienkurs läuft es für Samsung in diesem Jahr bislang deutlich besser:

Während die Aktie der Südkoreaner seit Jahresbeginn um rund 20% zulegen konnte, bewegte sich die Apple-Aktie in den vergangenen Monaten eher seitwärts.

Nichtsdestotrotz stehen beide Aktien bei den Analysten weiterhin hoch im Kurs – und das, obwohl das Samsung-Management selbst einräumte, dass es schwierig werden dürfte, die Erfolge des 1. Halbjahres in der 2. Jahreshälfte zu wiederholen.

2016-07-31 Samsung


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.