Samsung gibt Hoffnung für die Branche

Samsung Logo RED_shutterstock_391849126_MilsiArt

Samsung scheint von der Krise weniger stark betroffen als befürchtet. Dies gibt der Halbleiterbranche Hoffnung. (Foto: MilsiArt / shutterstock.com)

Die hohen Kursschwankungen setzen sich fort und das dürfte auch noch eine Weile so bleiben.  Wie nicht anders zu erwarten, kommen derzeit überwiegend negative Nachrichten von Unternehmensseite, aber es gibt auch erfreuliche Ausnahmen. Darunter ist beispielsweise eine Neuigkeit von Samsung, die für die gesamte Halbleiterbranche Hoffnung zur Zuversicht beiträgt.

Positiver Ausblick

Auch wenn es nicht das komplette Zahlenwerk war, das am Dienstag vom südkoreanischen Elektronikriesen veröffentlicht wurde, so sorgt doch allein der Ausblick für Zuversicht. Auf Grund der soliden Nachfrage nach Chips wird für das 1. Quartal 2020 ein höherer operativer Gewinn in Aussicht gestellt. Dieser dürfte aus den Kerngeschäften gegenüber dem Vorjahr um 2,7% auf 6,4 Billionen Won (etwa 4,9 Milliarden Euro) steigen.

Noch besser fällt der Ausblick beim Umsatz aus. Dieser dürfte sogar um 5% auf 55 Billionen Won gesteigert werden. Genaue Geschäftszahlen und weitere Einzelheiten werden allerdings erst später vom Unternehmen veröffentlicht.

Steigende Online-Aktivitäten bringen Schub

Die verschiedenen Maßnahmen der unterschiedlichen Länder, die auf Grund des Coronavirus die Freizeitaktivitäten der Bevölkerung einschränken, sorgen für steigende Online-Aktivitäten und für einen Schub der Nachfrage gegenüber Speicherchips für Datenzentren und Clouddienste. Und genau in diesem Bereich ist die Samsung Electronics vertreten.

Doch vor allzu viel Euphorie sollte trotz dieses Ausblickes gewarnt werden – auch die negativen Folgen der Pandemie bekommt Samsung zu spüren. So dürfte das Geschäft mit Smartphones und Haushaltsgeräten nicht nur im 1. Quartal zurückgehen.

Halbleiterbranche wieder mit mehr Zuversicht

Die Halbleiterbranche hat jedenfalls erst einmal Grund, ein wenig durchzuatmen. Die Zuversicht ist bereits vor der Pandemie wieder gewachsen und die Preise für Halbleiter zogen zuletzt an. Dieser Preisanstieg dürfte sich auch jetzt weiter fortsetzen. Im vergangenen Jahr sorgten ein Überangebot und der Handelsstreit zwischen China und den USA für eine Belastung. Doch jetzt haben sich diese dunklen Wolken verzogen.

Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) für dieses Jahr von 12 und einer Dividendenrendite von mehr als 3% ist die Aktie derzeit recht günstig. Von einer Normalisierung des Geschehens an den Börsen sollte die Samsung-Aktie auf jeden Fall profitieren.

Unternehmensportrait

Samsung Electronics Co., Ltd. ist ein in Korea ansässiges Unternehmen, das sich hauptsächlich mit der Herstellung und dem Vertrieb von elektronischen Produkten beschäftigt. Das Unternehmen betreibt sein Geschäft in den Segmenten Informationstechnologie und Mobilkommunikation (IM) (Computer, Handys, Netzwerksysteme, Digitalkameras und andere Geräte), Device Solutions (DS) (Halbleiter- und Anzeigeteile, einschließlich dynamischer Direktzugriffsspeicher (DRAMs), Flashes, Dünnfilmtransistor-Flüssigkristallanzeigen (TFT-LCDs)), dem Segment Unterhaltungselektronik (CE) (Farbfernseher (CTVs), Monitore, Drucker, Klimaanlagen, Kühlschränke, Waschmaschinen). Im Harman-Segment werden unter anderem Headunits, Infotainment, Telematik und Lautsprecher hergestellt.

Samsung Logo RED_shutterstock_391849126_MilsiArt

Hacker locken unaufmerksame Anleger in die FalleIn Schweden haben Hacker die Übernahme der Sicherheitsfirma Fingerprint Cards inszeniert.  › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Sascha Mohaupt
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Sascha Mohaupt. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz