Samsung SDI profitiert von Kampf ums Elektroauto

Samsung Logo RED_shutterstock_416365276_JPStock

In den nächsten Jahren wird die Nachfrage nach Lithium-Akkus für Elektroautos massiv ansteigen. Einer der Profiteure ist Samsung SDI. (Foto: JPStock / shutterstock.com)

Bisher hat das Elektroauto eher ein Nischendasein gefristet. Doch dies dürfte sich in den kommenden Jahren ändern: Zahlreiche große Autobauer machen endlich ernst beim Thema Elektromobilität und planen neue E-Modelle in größeren Stückzahlen auf den Markt zu bringen – auch, um endlich Tesla Paroli zu bieten.

Dies wird die Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus enorm in die Höhe treiben. Daher lohnt sich für Sie als Anleger ein Blick auf die Profiteure dieser Entwicklung. Im Folgenden stelle ich Ihnen meinen Favoriten in diesem Bereich vor: Samsung SDI

Unternehmensportrait

Samsung SDI, eine Tochter des südkoreanischen Samsung-Konzerns, zählt zu den Marktführern bei der Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien und baut dieses Wachstumsgeschäft derzeit deutlich aus. Die Batterien von Samsung genießen einen exzellenten Ruf: Sie gelten als sicher, langlebig und wartungsarm. Mit rund 21.000 Mitarbeitern erzielt der Konzern einen Jahresumsatz von umgerechnet 8,2 Mrd. US-Dollar. Zwei Drittel davon entfallen auf das Batteriegeschäft.

Neben Samsung SDI spielen auch LG Chem (Südkorea) und Panasonic (Japan) eine führende Rolle in der Branche, hinzu kommen aufstrebende chinesische Batteriehersteller wie CATL und BYD.

Mann Kurse Zettel Rechner Tisch – Rawpixel.com – shutterstock_613049738

Günstige Aktien: unterbewertete Titel mit PotenzialGünstige Aktien mit Potenzial aufzuspüren wird bei einem Nachlassen der Börsenrally umso wichtiger. Eine ganze Reihe findet sich im Dax. › mehr lesen

Starkes Zahlen für 2018

Im Januar hat Samsung SDI starke Zahlen für das abgelaufene Jahr 2018 vorgelegt: Der Umsatz 2018 kletterte um satte +44% auf 9,16 Bio. Won (ca. 8,2 Mrd. US-Dollar). Über zwei Drittel entfallen mittlerweile auf das Batteriegeschäft, das mit +60% wächst. Die Sparte Elektronische Materialien wächst mit knapp +10%. Der Nettogewinn des Konzerns stieg um +16% auf 643 Mrd. Won (ca. 575 Mio. US-Dollar).

Auch Motorräder als E-Version

Übrigens wird es in den nächsten Jahren nicht nur wesentlich mehr E-Autos geben, auch immer mehr Motorradhersteller bringen Elektro-Maschinen auf den Markt. Harley Davidson startet die Auslieferung seines „LiveWire“ beispielsweise ab August. Die Lithium-Ionen-Batterien dafür liefert Samsung SDI.

Warum ich Samsung SDI gegenüber der Konkurrenz bevorzuge

Von den großen Herstellern aus Südkorea und Japan können Sie mit Samsung SDI am zielgenausten in Batterietechnologie investieren. Samsung SDI macht über zwei Drittel seiner Umsätze mit Batterien, Tendenz steigend. Panasonic ist hingegen ein „Gemischtwarenladen“, dessen Haushaltsgerätesparte derzeit schwächelt. LG Chem macht den Großteil seiner Umsätze mit Basisrohstoffen und Chemikalien. Und bei den chinesischen Werten ist das Risiko bekanntlich höher.

Daher scheint mir die Aktie von Samsung SDI das derzeit logischste Investment in die Branche zu sein, zumal auch das Chancen/Risiko-Verhältnis stimmt: Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 15 ist die Samsung SDI-Aktie in Anbetracht der hohen Wachstumsraten und der guten Perspektiven für die Branche günstig bewertet. Für Langfristanleger ist die Aktie auf jeden Fall einen näheren Blick wert.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Sascha Mohaupt
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.