Sartorius weiter im Vorwärtsgang

Aktienkurse – Jirapong Manustrong – shutterstock_573121573

Die Sartorius-Aktie läuft 2020 erneut exzellent. Allerdings erscheint die Bewertung inzwischen recht hoch. (Foto: Jirapong Manustrong / Shutterstock.com)

Seit Jahresbeginn legte die Aktie von Sartorius um rund 75% zu. Zum Wochenauftakt gab es jetzt eine Meldung, die weitere Kursgewinne nach sich zog. Allerdings ist die Bewertung der Aktie inzwischen recht happig.

Sartorius mit Übernahme

Sartorius will den Aufreinigungsspezialisten BIA Separations kaufen. Dieser Zukauf soll dann in die Tochter Sartorius Stedim Biotech eingegliedert werden. Für 360 Mio. Euro soll die BIA Separations übernommen werden. Davon sollen 240 Mio. Euro in bar bezahlt werden und 120 Mio. Euro in Sartorius-Stedim-Anteilen.

Die 1998 gegründete BIA Separations beschäftigt am Hauptsitz im slowenischen Ajdovscina etwa 120 Mitarbeiter und wird in diesem Jahr rund 25 Mio. Euro umsetzen. Für die kommenden Jahre ist ein starkes zweistelliges Umsatzplus in Aussicht gestellt worden.

Unternehmensportrait Sartorius

Die im niedersächsischen Göttingen ansässige Sartorius AG ist spezialisiert auf Konzeption, Herstellung und Vertrieb von medizinischen Geräten für die Pharma-, Chemie- und Lebensmittelindustrie. Parallel dazu entwickelt der Konzern mechatronische Geräte für industrielle und Labor-Anwendungen. Dabei beschäftigt der Konzern knapp 10.000 Mitarbeiter.

Gute Wachstumsperspektiven

Das Unternehmen ist gut aufgestellt und hat im Juli – nach der Anhebung seiner Prognose für das Gesamtjahr 2020 und hervorragenden Quartalszahlen –  die mittelfristigen Prognosen bekräftigt:  Der Pharma- und Laborausrüster beabsichtigt, bis zum Jahr 2025 den Umsatz auf rund 4 Mrd. Euro zu steigern und eine bereinigte Marge auf Basis des Gewinns vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von etwa 28% zu erreichen.

Zum Vergleich – in diesem Jahr wird ein Umsatz von knapp 2,3 Mrd. Euro angestrebt und wegen zusätzlicher Geschäfte im Zuge der Corona-Pandemie eine bereinigte operative Ebitda-Marge (um Sondereffekte bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisation) von 28,5%.

Aktie ist einer der Überflieger im Jahr 2020

In den letzten Wochen eilte der Kurs von einem Rekordstand zum nächsten. Seit Jahresbeginn beläuft sich das Kursplus auf rund 75%. Auf Sicht von einem Jahr konnte sich der Kurs sogar verdoppeln.

Bewertung rät zur Vorsicht

Allmählich besteht jedoch auch die Gefahr, dass die Aktie zu heiß gelaufen ist und es zu einer Konsolidierung kommen könnte. Immerhin ist der Wert mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von rund 100 alles andere als ein Schnäppchen.

Natürlich hat Qualität immer ihren Preis und auch die Krisenresistenz sollte einen Aufpreis bei der Bewertung wert sein. Doch ein KGV von 100 ist aus meiner Sicht schon etwas sehr happig. Viele Unternehmen mit höheren Wachstumsraten weisen geringere KGVs als Sartorius auf.

Ein Neueinstieg drängt sich daher aus meiner Sicht nicht unbedingt auf. Und schon etwas länger investierte Anleger sollten einmal darüber nachdenken, ob es eine gute Gelegenheit wäre, hier zumindest einen Teil der Gewinne zu realisieren.

Aktienkurse – Jirapong Manustrong – shutterstock_573121573

Zwei Medizintechnik-Aktien mit viel PotenzialDie beiden Medizintechnik-Aktien Eckert & Ziegler und Sartorius sind derzeit meine großen Branchenfavoriten. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Sascha Mohaupt
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Sascha Mohaupt. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz