Schlafender Riese erwacht: Hervorragende Gewinn-Chancen

Im Juni 2014 habe ich den Lesern des Optionen-Profi geschrieben: „Die Deutsche Telekom bietet Ihnen die Chance auf eine Gewinn-Serie von +100%, +100%, +100%, +50%, +55%, +100% und mehr.“ Danach konnten die Leser des Optionen-Profi bereits 1 x +53,8% Gewinn und 1 x +100% Gewinn jeweils mit Call-Optionen realisieren.

Die Deutsche Telekom-Aktie hat noch weiteres Potenzial. Das nächste Kursziel sehe ich bei rund 20 Euro. Bis dahin hat die Aktie rund 20% Kurspotenzial oder, je nach Call-Optionen, bietet sich Ihnen eine Gewinn-Chance von rund +100%.

Das Unternehmen: Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom (DTE) ist in rund 50 Ländern vertreten und Europas Nummer 1 sowie weltweit die Nummer 3 der Telekommunikations-Unternehmen. Die DTE bietet ihren Kunden Dienstleistungen und Produkte aus den Bereichen Festnetz und Mobilkommunikation, Internet und dem gesamten Spektrum der Telekommunikation an.

Analyse und Bewertung: Die Aktie startet durch

Mitte Mai 2014 konnte der damals neue Vorstandsvorsitzende Timotheus Höttges bei seiner ersten Hauptversammlung (HV) einen überzeugenden Ausblick geben. Er wollte das europäische Geschäft verstärkt in den Mittelpunkt der Konzernziele setzen.

Ende Februar 2015 berichtete die Deutsche Telekom über das abgelaufene Jahr 2014. So ist Börse: Analysten bewerteten die Zahlen als gemischt, einige sprachen gar von „Enttäuschung“.

Insgesamt konnte der Vorstandsvorsitzende Timotheus Höttges eine Verdreifachung des Nettogewinns melden. Das starke Geschäft in den USA trug kräftig zum Gewinnwachstum bei.

Bei der HV in 2014 sprach Höttges noch davon, dass es gute Chancen gebe, einen lukrativen Ausstieg aus dem US-Geschäft zu schaffen. Jetzt zeigt sich, dass es auch einen anderen Ausweg aus diesem Abenteuer gibt. Denn das ehemalige Sorgenkind hat sich zum Gewinnbringer entwickelt. T-Mobile US hat im vierten Quartal 2014 schwarze Zahlen geschrieben.

Der US-Ableger konnte im Jahr 2014 über 2 Millionen neue Mobilfunkkunden gewinnen und wies für das Schlussquartal einen Gewinn von 12 US-Cent je Aktie aus, nachdem es im Vergleichsquartal des Vorjahres noch einen Verlust von 3 Cent je Aktie melden musste. Nun wird die US-Tochter entweder weiter Gewinne beisteuern oder zu ganz anderen Konditionen verkauft.

Unternehmens-Aussichten: Größe = Stärke

Mit den Worten: „Wir haben den Konzern wieder auf Wachstumskurs gebracht und wir werden diesen Weg konsequent weitergehen“, brachte Höttges bei der Vorlage der Zahlen für 2014 die Entwicklung und Aussichten auf den Punkt.

Dividendensteigerung

Es wird spekuliert, dass die Deutsche Telekom ihre Dividende von 0,50 Euro je Aktie bis 2017 auf 0,60 Euro anhebt. Angesichts der niedrigen Zinsen sind diese 3,75% (bei einem Aktienkurs von 16 Euro) eine attraktive Geldanlage.

Die DTE ist unangefochtener Marktführer in Deutschland und kann damit auch seine Stärke ausspielen. Die Verschuldung ist zwar immer noch hoch. Aber auf der anderen Seite generiert die DTE immer mehr Cashflow.

Deutsche Telekom-Aktie: Kurs hat viel Platz nach oben

DTE-Aktie_2015_03_10

Der Chart deutet im Jahr 2001 nur an, von wo der Aktienkurs seinerzeit abstürzte; es waren Notierungen von über 100 Euro im Jahr 2000. Die sind aber hier nicht relevant. Wichtig sind die waagerechten grünen Markierungen.

Unten: In den Jahren 2008 bis 2013 dümpelte der Kurs vor sich hin.

Mitte: Aktuell überwindet der Kurs der Deutsche Telekom-Aktie den Widerstand, der sich in den Jahren 2004 und 2005 gebildet hat.

Oben: Wenn der Kurs nachhaltig über den Widerstand bei 16 Euro ausbricht (das sieht aktuell so aus), sind Kurse um 20 Euro das nächste charttechnische Ziel.

Charttechnik und Bilanzkennziffern zeigen, dass die Deutsche Telekom durchstartet. Wie eingangs geschrieben: Das bietet Ihnen rund 20% Kurspotenzial mit der Deutsche Telekom-Aktie oder eine Gewinn-Chance von etwa +100% mit Call-Optionen.

Zum guten Schluss: Heute vor 17 Jahren, also am 10.03.1998, sahen staunende TV-Zuschauer das legendäre Interview mit dem damaligen Star-Trainer des FC Bayern München, Giovanni Trapattoni. Seine damalige Wut-Rede schloss er mit den Worten:

„Ich habe fertig.“

Für heute „habe ich auch fertig“, aber ganz ohne Wut, und ich sende Ihnen herzliche Grüße

© Rainer Heißmann – Weiterverbreitung nur mit Link auf den Originaltext gestattet

10. März 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rainer Heißmann. Über den Autor

Rainer Heißmann ist Autor für Wirtschafts- und Börsenfachpublikationen und Chefredakteur vom "Optionen-Profi". Außerdem ist er Autor des Buchs "Reich mit Optionen". Seine größte Stärke: Komplexe Sachverhalte so zu erklären, dass sie auch dem Nicht-Fachmann verständlich und nachvollziehbar werden.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rainer Heißmann. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt