Schuldenfreie Unternehmen: Fuchs Petrolub

2011 war das Jahr der Schuldenkrisen.

Die USA konnten im Sommer eine kurzfristige Zahlungsunfähigkeit nur knapp verhindern und im Euro-Raum wurde ein Schuldenschnitt in Griechenland beschlossen.

Ohne Notoperationen sind viele Staaten finanziell nicht mehr überlebensfähig.

Es geht aber auch anders. Die Unternehmen hatten bereits vor gut 10 Jahren ihre Schuldenkrise. In der Boomphase Ende der 90er-Jahre galt das Motto: Wachstum um jeden Preis. Als die Blase platzte, blieb oft nur ein Schuldenberg übrig.

Viele Unternehmen haben in den vergangenen Jahren ihre Bilanzen saniert und den Schuldenberg abgetragen. Das macht doppelt Mut: Zum einen wird deutlich, dass auf Sicht von 10 Jahren eine Schuldenkrise gelöst werden kann.

Zum anderen ist es auch für Sie als Anleger interessant, dass es Investment-Chancen gibt, die nicht von der Schuldenkrise abhängig sind.

In der ersten Handelswoche des neuen Jahres stelle ich Ihnen hier im Schlussgong 5 börsennotierte Unternehmen vor, die netto schuldenfrei sind. Die hier präsentierten Unternehmen erwirtschaften Gewinne und brauchen sich über die Kreditversorgung keine Gedanken machen.

Fuchs Petrolub: Familienunternehmen und Weltmarktführer

Im ersten Teil der Serie stelle ich Ihnen den Spezial-Chemiker Fuchs Petrolub vor. Das Traditionsunternehmen aus Mannheim stellt Schmierstoffe für die Fahrzeug-Industrie, den Maschinenbau, den Stahlbau und den Bergbau her.

Fuchs Petrolub hat sich erfolgreich in einer Nische positioniert und konnte in den vergangenen Jahren zum Weltmarktführer aufsteigen. In den vergangenen 80 Jahren wurde aus einem kleinen Familienbetrieb ein Global-Player, bei dem die Cash-Reserven die geringen Bankschulden deutlich übersteigen.

Spagat: Übernahmen und Schuldenreduzierung

Fuchs Petrolub ist mit Übernahmen und Erweiterungsinvestitionen gewachsen und hat sich finanziell nicht übernommen. Anders als beispielsweise die Pfleiderer AG konnte das Unternehmen so die Finanzkrise 2009 abschütteln und trotz des Expansionskurses die Verschuldung zurückfahren.

Das Unternehmen weist eine makellose Bilanz auf. Die Eigenkapitalquote von 62% zeigt, dass Fuchs Petrolub gesund finanziert ist. Ein Vergleich von Bankschulden und liquiden Mitteln zeigt, dass die Mannheimer praktisch schuldenfrei sind.

Sollten die Banken sich aufgrund der Staatsschulden-Krise mit Krediten zurückhalten, wäre das für Fuchs kein Problem.

Wachstumskurs wird auch 2012 fortgesetzt

Die Fuchs-Geschäfte können 2011 das Rekord-Jahr 2010 noch einmal übertrumpfen. Dank guter Nachfrage stieg der Umsatz in den ersten neun Monaten um 15% auf 1,25 Mrd. Euro.

Auch der Gewinn lag über dem Vorjahresergebnis. Für das vor wenigen Tagen beendete Geschäftsjahr 2011 erwartet das Unternehmen erneut ein Rekordergebnis.

Im kommenden Jahr will Fuchs trotz der konjunkturellen Eintrübung den Wachstumskurs fortsetzen. Ein Teil der Investitionen wandert dabei in die für Fuchs zweitwichtigste Absatzregion Asien.

In den vergangenen 5 Jahren stieg der Absatz in Asien um 60%. Wenn sich in Europa das Wirtschaftswachstum 2012 verlangsamt, kann Asien einen Teil des Rückgangs auffangen.

Fuchs-Aktie konnte den DAX in allen Marktphasen schlagen

Die gute Unternehmensentwicklung ist an der Fuchs-Aktie nicht spurlos vorbeigegangen. In den vergangenen 10 Jahren konnte sich der Aktienkurs verzehnfachen. Der DAX hat im gleichen Zeitraum um ganze 6% zugelegt.

Auch in der jüngsten Crash-Phase konnte die Fuchs-Aktie überzeugen. Im Jahresverlauf gab der DAX um über 15% nach. Bei Fuchs Petrolub ist der Verlust inklusive Dividendenzahlung nicht einmal halb so groß. Auch in den nächsten Jahren kann die Fuchs-Aktie den DAX abhängen.

2. Januar 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist nicht nur Chefredakteur von „Morriens Einsteiger-Depot“, dem „Depot-Optimierer“, von „Das Beste aus 4 Welten“ und von „Rolf Morriens Power Depot“, er ist auch einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rolf Morrien. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt