Schwache Nachfrage nach Baumaschinen

Die Flaute der Weltwirtschaft macht Caterpillar schwer zu schaffen: Die großen Baumaschinen haben immer noch Absatz-Probleme.

Das Auftrags-Volumen in den lukrativsten Sparten Minen-Fahrzeuge, Lokomotiven und Gasturbinen lag 1/5 unter Vorjahres-Niveau.

So brach im 3. Quartal der Gewinn um die Hälfte ein. Jetzt kündigte der CEO seinen Rückzug für Ende März an.

Es läuft weder im Rohstoff- noch im Agrarmaschinen-Markt

Denn bei weiter flauen Aussichten im Rohstoffmarkt und im Infrastruktur-Geschäft hat der scharfe Sparkurs bisher nicht die erhoffte Wirkung gezeigt.

Die weltweit schwierige Lage am Agrarmaschinen-Markt macht auch Deere zu schaffen. Im Ende Oktober abgeschlossenen Geschäftsjahr 2016 gingen Gewinn und Umsatz zurück.

Trotz Krisen in vielen Schwellenländern und in wichtigen Branchen wie der Landwirtschaft, der Öl- und Gas-Industrie sowie dem Bergbau konnte Wacker Neuson im 3. Quartal 2016 seinen Umsatz immerhin um 2% steigern.

In Anbetracht der schwierigen Rahmenbedingungen, mit denen die gesamte Branche zu kämpfen hat, ein guter Wert.

Mittelfristig erwarten wir aber, dass sich das Klima auf dem Agrarmaschinen- und Bergbaumarkt verbessert und die Unternehmen wieder stärker investieren.

Die Rohstoff- und Agrar-Produktion wird aufgrund des Wachstums der Weltwirtschaft und wegen des zunehmend höheren Wohlstands vieler Schwellen- und Entwicklungsländer zwar langsam, aber kontinuierlich wachsen.

Kurzfristig bleibt die Volatilität hoch.

Schwieriger Bergbaumarkt

Für das Jahr 2017 rechnet der Fachverband Bergbau-Maschinen im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) erneut mit einem Umsatz-Rückgang der Branche.

Die Bergbau-Konjunktur befindet sich seit Ende 2011, als China erstmals eine Abkühlung des Wirtschafts-Wachstums signalisierte, in einem erst flachen, dann immer steiler verlaufenden Abschwung.

Nach 10 Boom-Jahren eines Super-Zyklus war irgendwann mit einer entsprechend heftigen Gegenbewegung zu rechnen. Sinkende Rohstoff-Preise machen den Bergbau-Firmen schwer zu schaffen.

Wegen der Krise des Kohlebergbaus und der niedrigen Rohstoff-Preise auch für Erze legt SMT Scharf den Fokus darauf, weitere bergbaunahe Märkte – insbesondere durch strategische Partnerschaften – zu erschließen.

Mit der jüngsten Akquisition von Nowilan, einem Spezialisten für Antriebs-Technik, werden die Bereiche untertägiger Spezialmaschinenbau und Tunnel-Logistik verstärkt.

Rosenbauer im scharfen Korrektur-Modus

Im Mai 2015 erreichte Rosenbauer mit 578 Mio. € Börsenwert einen neuen Rekord.

Seit dem damaligen Allzeithoch von 85 € befindet sich die Aktie in einer scharfen Konsolidierungs-Phase – und das, obwohl die Geschäfte zufriedenstellend laufen.

Im 3. Quartal 2016 zogen die Umsätze zwar um 4% an, konnten aber den Rückgang des 1. Halbjahres nicht mehr aufholen.

Schlecht läuft derzeit das Export-Geschäft mit den Flughafen-Löschfahrzeugen, etwa in den Nahen Osten und auch nach Asien; sehr gut hingegen das Kommunalgeschäft in Österreich und Deutschland.

Bei den Drehleitern wurde sogar ein Rekord-Auftragseingang verbucht.

27. Februar 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt