Secunet-Aktie: Spezialist für Hochsicherheits-Lösungen meldet kräftiges Gewinnplus

IT-Sicherheit ist im Moment in aller Munde.

Dabei sind Hacker-Angriffe und deren Abwehr im Zeitalter der zunehmenden Digitalisierung v. a. für Großkonzerne und Betreiber von kritischen Infrastrukturen ein brisantes Thema.

Genau diesem Geschäft widmet sich der IT-Spezialist Secunet, der mit seinem Fokus auf staatliche Organisationen und Unternehmen einen steilen Wachstumspfad eingeschlagen hat.

Mit den steigenden Erträgen explodierte auch der Aktienkurs regelrecht:

Vom Herbst 2012 bis in den Januar dieses Jahres legten die Papiere von 10 € bis auf knapp 68 € zu, bevor der Aktienkurs in eine scharfe Korrektur bis auf 51 € überging.

Jetzt hat der deutsche Marktführer seine Bilanzen für das vergangene Jahr vorgelegt.

Secunet – Spezialist für IT-Sicherheit

Secunet ist in der IT- Sicherheit tätig und deckt mit ihrem Angebot die gesamte Wertschöpfungskette ab.

Das Dienstleistungs-Spektrum reicht von der Sicherheits-Analyse, Beratung und Implementierung bis hin zu Wartung und Schulung.

Dabei richtet sich das Angebot an staatliche Bedarfsträger, internationale Organisationen sowie Firmen der privaten Wirtschaft.

Und es bezieht sich auf Projekte mit komplexen und/oder höchsten Sicherheits-Anforderungen.

Der Konzern hat sich somit in einer Nische positioniert und zielt nicht auf den Massenmarkt für IT-Sicherheit ab.

Besonders im öffentlichen Bereich mit höchsten Anforderungen gelten die Produkte und Dienstleistungen der Secunet als führend.

So sind z. B. die deutschen Botschaften weltweit mit einer Sicherheits-Lösung des Essener Konzerns vernetzt.

Hohe Markteintritts-Barrieren

Die spezielle Positionierung und der Fokus auf staatliche Organisationen stellen einen entscheidenden Wettbewerbs-Vorteil dar.

Das Unternehmen wurde schon sehr früh in die grundlegenden Untersuchungen des Staates zum Thema hochsichere Datenübertragung einbezogen.

Für Wettbewerber ist diese Positionierung in Deutschland faktisch unerreichbar.

Insbesondere für staatliche Einrichtungen mit hoch vertraulichen Informationen, verfügt Secunet über Lösungen (SINA), bei denen der Konzern praktisch konkurrenzlos ist.

Als einzige IP-basierte Technologie ist SINA vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik für die Übertragung von Verschluss-Sachen bis zur Klassifikation „Streng Geheim“ zugelassen.

Beeindruckende Zuwachsraten

Die Erfolgsgeschichte der Essener kann sich durchaus sehen lassen:

Während Secunets Erlöse seit 2002 um 400% auf zuletzt 116 Mio. € kletterten, sprang der Gewinn um über 3.100% auf 9,4 Mio. € in die Höhe.

Mit einem Umsatz-Anstieg um 27% und einem Gewinnplus von 52% erreichte Secunet in 2016 das beste Jahr der Firmengeschichte.

Zu dieser Entwicklung haben sowohl eine starke Zunahme des Produkt-Geschäfts (Umsatz mit Handelsware, Lizenzen, Wartung und Support) als auch wachsende Umsätze aus Dienstleistungen (Beratungs-Geschäft) beigetragen.

Zugleich hatte das Unternehmen seine Kosten offensichtlich im Blick, denn die Aufwendungen sind im Verhältnis zum Umsatz nur unterproportional gewachsen.

Verhaltene Prognose für 2017

Nach dem Rekordjahr hat Firmenchef Rainer Baumgart bei den Erwartungen erst einmal auf die Bremse getreten; u. a. verweist er auf mögliche Auswirkungen der anstehenden Bundestagswahl.

Sie müssen wissen: Jedes Wahljahr ist i. d. R. mit einer kurzzeitigen Haushalts-Sperre verbunden.

Daher erscheint die konservative Prognose auch angebracht; Umsatz und Ergebnis könnten leicht unter dem Vorjahresniveau liegen.

Langfristig sollten aber weitere Zuwächse möglich sein. In den vergangenen zehn Jahren zeigte Secunet ein durchschnittliches Umsatz-Wachstum von 12,2% pro Jahr.

Zukünftig dürfte nicht nur die hohe Nachfrage von öffentlichen Auftraggebern, sondern auch Themen wie Industrie 4.0, das Internet der Dinge und künstliche Intelligenz für Auftrieb sorgen.

22. März 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Richard Mühlhoff. Über den Autor

Richard Mühlhoff analysiert die realen Anlageentscheidungen der weltbesten Investoren, wie etwa Warren Buffett oder David Tepper. Die kollektive Intelligenz dieser ausgemachten Top-Investoren ist das Erfolgsgeheimnis des Börsendiensts „Investment-Elite“.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Richard Mühlhoff. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt