Secunet: Prognose für 2019 ganze 3 Mal angehoben

Mann Aktien – Phongphan – shutterstock_574318042

Der IT-Sicherheits-Spezialist Secunet war im vergangenen Jahr operativ hervorragend unterwegs und wird diese Entwicklung auch fortsetzen können. (Foto: phongphan / Shutterstock.com)

Im August des vergangenen Jahres habe ich Ihnen letztmals über den mittelständischen IT-Sicherheits-Spezialisten Secunet berichtet. Seither ist viel passiert; sowohl was die operative Geschäftsentwicklung von Secunet angeht als auch im Hinblick auf die Entwicklung des Aktienkurses.

Bevor ich näher darauf eingehe, möchte ich denjenigen unter Ihnen, die das Unternehmen noch nicht oder nicht so gut kennen, die Secunet Security Networks AG näher vorstellen.

Secunet im Blickpunkt

Secunet ist einer der führenden deutschen Anbieter für IT-Sicherheit. Mehr als 500 Experten konzentrieren sich auf Themen wie Kryptographie (Verschlüsselungstechnik), E-Government (elektronische Regierung), Business Security und Automotive Security und entwickeln dafür innovative Produkte sowie hochsichere und vertrauenswürdige Lösungen.

Zu den mehr als 500 nationalen und internationalen Kunden gehören viele DAX-Unternehmen sowie zahlreiche Behörden und Organisationen. Secunet ist darüber hinaus IT-Sicherheitspartner der Bundesrepublik Deutschland und Partner der Allianz für Cyber-Sicherheit. Das Unternehmen ist in Essen ansässig und wurde im Jahr 1997 gegründet.

Top-Zahlen für die ersten 9 Monate 2019

Im Zeitraum Januar bis September 2019 erzielte Secunet einen Umsatz von 163,5 Mio. Euro. Verglichen mit dem Umsatz im gleichen Zeitraum des Vorjahres (98,0 Mio. Euro) bedeutet dies eine Steigerung um satte 67%.

Der Umsatzzuwachs resultiert im Wesentlichen aus der Zunahme des Produktgeschäfts (Handelsware, Lizenzen, Wartung und Support). Die deutlich positive Veränderung zum Vorjahr ist hauptsächlich durch die Umsätze mit dem Secunet Gesundheitskonnektor (secunet konnektor) ausgelöst worden.

Der operative Gewinn (EBIT) legte um 8,4 Mio. Euro oder um 62% auf 22,1 Mio. Euro zu. Der Auftragsbestand lag per Ende September bei 71,2 Mio. Euro verglichen mit 68,6 Mio. Euro im Vorjahr.

Neue Prognose für das Gesamtjahr

Aufgrund der per November 2019 erreichten vorläufigen Geschäftsergebnisse sowie des guten Auftragsbestands für Dezember 2019 hat der Secunet-Vorstand seine Prognose für das Geschäftsjahr 2019 einige Tage vor Weihnachten bereits zum dritten Mal im Jahresverlauf angehoben.

Nunmehr werden Umsätze in Höhe von rund 230 Mio. Euro bei einem operativen Gewinn (EBIT) von rund 35 Mio. Euro erwartet. Die Erhöhung der Prognose ergibt sich überwiegend aus kurzfristigen Abrufen aus Rahmenverträgen im Geschäftsbereich Public Sector. Zuvor hatte das Secunet-Management mit Umsatzerlösen von 210 Mio. Euro bei einem EBIT von 32 Mio. Euro gerechnet.

Auch die mittel- und langfristigen Perspektiven passen: Secunet ist in einem riesigen Wachstumsmarkt tätig und dort sehr gut positioniert. Daher dürfte die Secunet-Aktie in den kommenden Wochen, Monaten und Jahren weiter steigen. Seit August des vergangenen Jahres (als ich letztmals über Secunet berichtet habe) hat die Aktie jedenfalls schon einmal um 30% zugelegt.

Mann Kurse Zettel Rechner Tisch – Rawpixel.com – shutterstock_613049738

Corona-Profiteur: Leifheit AG auf WachstumskursDer Haushaltswaren-Hersteller Leifheit hat starke Zahlen präsentiert und seine Jahresprognose erhöht.  › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Tobias Schöneich
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Tobias Schöneich. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz