Sepember 2017: Auf diese Aktien setzt Top-Investor David Tepper

Alibaba Logo RED_shutterstock_535255885_testing

In diesem Beitrag unseres Experten Richard Mühlhoff finden Sie die aktuell 3 größten Aktien-Positionen des Top-Investors David Tepper: (Foto: testing)

Hier möchte ich Ihnen die derzeit 3 größten Aktien-Positionen aus dem Portfolio des Top Investors David Tepper vorstellen.

Mit einem geschätzten Privat-Vermögen von knapp 11,4 Mrd. US-Dollar (lt. Forbes) und einem Jahres-Verdienst von bis zu 3,5 Mrd. Dollar (2009) zählt Tepper zu den bestbezahltesten Fondsmanagern an der Wallstreet.

Dabei begann die Karriere des mittlerweile 59-jährigen, aus gutbürgerlichen Verhältnissen in Pittsburgh stammenden Managers recht unspektakulär:

Er studierte Volkswirtschaft an der Universität seiner Heimatstadt und begann seine berufliche Laufbahn 1980 als Kredit-Analyst in einer Bank.

Dort fühlte sich Tepper aber nicht wohl und bildete sich an der Carnegie Mellon Universität weiter, wo er seinen Master-Abschluss erwarb.

Doch nach ersten Branchen-Erfahrungen begann der Volkswirt im Jahr 1985 bei der New Yorker Investmentbank Goldman Sachs.

Dort legte er geradezu einen bilderbuchmäßigen Karriere-Aufstieg hin:

Bereits 1/2 Jahr nach dem Eintritt als Kredit-Analyst leitete Tepper den Handelstisch für hochverzinsliche Wertpapiere.

Nachdem sich Tepper 8 Jahre lang mit notleidenden Firmen bei der Investmentbank beschäftigte, gründete er 1993 seinen eigenen Hedgefonds (Appaloosa Management).

Seinem Stil blieb er treu und fokussierte sich hauptsächlich auf Unternehmen in Schieflagen. Damit erzielte er herausragende Gewinne für seine Investoren.

Über 20 Jahre erwirtschaftete Tepper immerhin 25,7% pro Jahr und damit eine Über-Rendite zum S&P500-Index von beeindruckenden 15,9% pro Jahr.

Seine aktuell 3 größten Aktien-Positionen sind folgende:

Allergan

Größte Position mit einer Portfolio-Gewichtung von 9,05 % ist die Allergan-Aktie.

Derzeit hält Tepper ein Aktienpaket im Wert von 610 Mio. Dollar an dem Konzern – und damit 0,75% aller Aktien der Firma.

Allergan (ehemals Actavis, davor Watson Pharmaceuticals) ist ein irisches Pharma-Unternehmen mit Sitz in Dublin und operativer Hauptzentrale in Parsippany, New Jersey.

Alibaba Logo RED__shutterstock_265259816_Pieter Beens

Die 7 wertvollsten Unternehmen der WeltChina holt bei den wertvollsten Unternehmen der Welt auf. Diese 7 Unternehmen sind zugleich interessante Aktien für Anleger.  › mehr lesen

Nach der Übernahme des amerikanischen Konkurrenten Allergan, Inc. wurde der Name von Actavis auf Allergan plc geändert.

Zu den Pharmazie-Produkten gehören u. a. Eisen-Präparate, ein Parasympatholytikum sowie ein transdermales Testosteron-Präparat.

Actavis ist außerdem Hersteller von über 100 weiteren Generika. Zuletzt erzielte der Pharma-Spezialist einen Jahres-Umsatz von 14,57 Mrd. Dollar.

Alphabet

Zweitgrößte Position mit einer Portfolio-Gewichtung von 7,88% ist die Aktie von Alphabet.

Derzeit hält Tepper ein Aktienpaket im Wert von 531 Mio. Dollar an dem Internet-Giganten. Im vergangenen Quartal hat Tepper die Position damit um 23% ausgebaut.

Alphabet ist einer der wertvollsten Konzerne der Welt. Die Holding-Gesellschaft generiert die meisten Umsätze und Gewinne mit der Online-Suchmaschinen-Tochter Google.

Bei Jahres-Umsätzen von 90,27 Mrd. Dollar erwirtschaftete Alphabet zuletzt einen Gewinn von 19,47 Mrd. Dollar.

Auf Grund der enormen Profitabilität hat der Weltkonzern mittlerweile einen Bargeld-Bestand von über 90 Mrd. Dollar angehäuft.

Alibaba Group

Drittgrößte Position mit einer Portfolio-Gewichtung von knapp 7,72% ist die Alibaba-Aktie.

Derzeit hält Tepper ein Aktienpaket im Wert von knapp 520 Mio. Dollar an dem Unternehmen. Das entspricht 0,15% aller ausstehenden Aktien des Konzerns.

Bei der Aktie handelt es sich um eine komplett neue Position im Portfolio von David Tepper.

Mit der Alibaba Group setzt der Fondsmanager auf die größte IT-Firmengruppe Chinas. Diese betreibt eine der weltweit größten Online-Handels-Plattformen.

Bei Taobao dagegen bieten v. a. Privatleute ihre (gebrauchten) Waren zu einem Festpreis an. Mit Alipay offeriert die Firma außerdem ein eigenes Online-Bezahlsystem.

Im zurückliegenden Geschäftsjahr erzielte Alibaba bei einem Umsatz von 22,95 Mrd. Dollar einen Nettogewinn in Höhe von 6,33 Mrd. Dollar.

Das entspricht einer beachtlichen Gewinnspanne von 27,59%.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Alle_Sujets_Portrait_1-31_WEB_Muehlhoff
Von: Richard Mühlhoff. Über den Autor

Richard Mühlhoff analysiert die realen Anlageentscheidungen der weltbesten Investoren, wie etwa Warren Buffett oder David Tepper. Die kollektive Intelligenz dieser ausgemachten Top-Investoren ist das Erfolgsgeheimnis des Börsendiensts „Investment-Elite“.