September 2017: Die Top-Aktien von Nebenwerte-Spezialist Chuck Royce

Unser Börsen-Experte Richard Mühlhoff zeigt Ihnen hier: Auf diese 3 Aktien setzt der berühmte Nebenwerte-Spezialist Chuck Royce derzeit. (Foto: phongphan / Shutterstock.com)

Hier möchte ich Ihnen die derzeit 3 größten Aktien-Positionen aus dem Portfolio des Top -Investors Chuck Royce vorstellen.

Royce ist hat sich mit seiner Investment-Gesellschaft Royce & Associates auf Aktien von kleinen und mittelgroßen Firmen in den USA spezialisiert.

In den vergangenen 20 Jahren hat Royce knapp 635% Rendite für seine Anleger erzielt. Damit lag der Top-Manager 253% über dem US-Leitindex S&P 500.

Einem einzigen Großinvestor blind zu folgen, ohne die Hintergründe zu den einzelnen Aktien-Positionen zu kennen, ist sicher nicht ratsam.

Doch wenn Sie auf der Suche nach aussichtsreichen Nebenwerte-Aktien sind, kann sich ein Blick auf die Investments von Chuck Royce lohnen.

Das sind derzeit die 3 größten Aktien-Positionen von Royce & Associates:

AVX Corp

Größte Aktien-Position im Portfolio von Royce ist die Aktie von AVX. Derzeit hält Royce ein Aktienpaket im Wert von 128 Mio. US-Dollar an dem Konzern.

Im Vergleich zum Vorquartal hat Royce die Positionsgröße minimal um 0,32% erhöht.

AVX ist ein weltweit führender Hersteller einer breiten Palette von passiven elektronischen Komponenten.

Zuletzt erzielte der Konzern bei einem Jahres-UUmsatz von 1,31 Mrd. Dollar einen Gewinn in Höhe von 126 Mio. €. Das entspricht einer Gewinnmarge von 9,58%.

Lincoln Eletric Holdings

Zweitgrößte Aktien-Position im Portfolio von Royce ist die Aktie des amerikanischen Herstellers von Schweiß-Ausrüstung Lincoln Electric Holdings.

Derzeit hält Royce ein Aktienpaket im Wert von knapp 123 Mio. US-Dollar. Damit hält der Manager 2,04% aller ausstehenden Aktien des Unternehmens.

Im Vergleich zum Vorquartal hat Royce die Position minimal um 1,47% abgebaut.

Lincoln Electric wurde 1895 von der Familie Lincoln gegründet. Bis 1940 wuchs der Betrieb zum weltgrößten Hersteller von Schweiß-Ausrüstung.

Die Firma überlebte die Rezession in den USA 1980 – 1982 und wuchs seitdem stark durch Übernahmen.

MKS Instruments

Drittgrößte Aktien-Position im Portfolio von Royce ist die Aktie des Technologie-Unternehmens MKS Instruments.

Derzeit hält Royce ein Aktienpaket im Wert von 120 Mio. US-Dollar. Im Vergleich zum Vorquartal hat sich Royce von 4,83% seiner Aktienbestände getrennt.

MKS Instruments ist ein weltweit führender Hersteller von Komponenten und Systemen für die Vakuum-Prozesstechnik.

Bei einem Jahres-Umsatz von zuletzt 1,29 Mrd. Dollar erzielte der Konzern einen Gewinn in Höhe von 105 Mio. Dollar. Das entspricht einer Gewinnspanne von 8,09%.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Richard Mühlhoff. Über den Autor

Richard Mühlhoff analysiert die realen Anlageentscheidungen der weltbesten Investoren, wie etwa Warren Buffett oder David Tepper. Die kollektive Intelligenz dieser ausgemachten Top-Investoren ist das Erfolgsgeheimnis des Börsendiensts „Investment-Elite“.