September 2018: Die 3 größten Investments von Top-Investor Alan Fournier

Stift Tablet – shutterstock_525817939 phongphan

Alan Fournier: Die 3 Top Positionen des Starmanagers. Rohstofffirmen und Flugzeugzulieferer unter den Top Investments (Foto: phongphan / Shutterstock.com)

Heute möchte ich Ihnen die drei größten Aktien-Positionen aus dem Portfolio des US-amerikanischen Top-Investors Alan Fournier vorstellen.

Bevor sich Fournier mit seinem Hedge-Fonds Pennant Capital Management selbstständig gemacht hat, konnte er weitreichende Erfahrungen in der Finanzbranche sammeln – und hat dabei von einigen der besten Investment-Managern gelernt.

Seine Karriere startete Fournier Ende der 80er Jahre bei dem damals bedeutenden Wertpapier-Broker Bernstein als Aktien-Analyst. Dort betreute er einige der besten Hedge-Fonds als Kunden.

David Tepper, einer der erfolgreichsten Hedge-Fonds-Manager der letzten 20 Jahre, wurde damals auf das Talent von Alan Fournier aufmerksam. Fournier arbeitete daraufhin einige Jahre für Teppers Hedge-Fonds Appaloosa Management.

Später hat Fournier seinen eigenen Hedge-Fonds Pennant Capital Management gegründet, der inzwischen zu den erfolgreichsten Fonds der letzten Jahre zählt.

Pennants Aktien-Positionen haben seit Anfang 2003 mit US-Aktien einen Wertzuwachs von rund 700% erzielt, während der wichtige US-Leitindex S&P 500 inklusive Dividenden nur auf knapp 200% im gleichen Zeitraum kommt.

Fournier investiert sowohl in unterbewertete Value-Titel wie auch in wachstumsstarke Aktien mit hohem Kurs-Momentum.

Einem einzigen Top-Investor blind zu folgen, ohne die genauen Hintergründe zu seinen Investments zu kennen, ist sicherlich nicht ratsam. Doch wenn Sie nach aussichtsreichen US-Aktien suchen, können die Aktien-Investments von Alan Fournier wertvolle Anregungen liefern.

Dies sind die drei derzeit größten Aktien-Positionen von Fourniers Hedge-Fonds Pennant Capital Management:

Aktienfonds Symbolbild Graphen_shutterstock_329519759_Whyframe

Sind Aktienfonds mit Schwerpunkt China attraktiv für Anleger?Nach Umstrukturierungen des Finanzwesens sind China Fonds wieder in der Erfolgsspur. Europäischen Privatanlegern winken satte Renditen. › mehr lesen

NRG Energy

Größte Position mit einer Portfolio-Gewichtung von 10,14% ist die Aktie von NRG Energy. Derzeit hält Fournier ein Aktienpaket im Wert von knapp 21 Millionen US-Dollar an dem Unternehmen. Damit hält Fournier 0,23% aller ausstehenden Aktien des Konzerns.

NRG Energy ist ein US-amerikanischer Energieversorger mit Firmensitz in Houston. Mit einer installierten Leistung von 53,5 GW in 19 Bundesstaaten gehört NRG zu den größten Energieversorgern Amerikas. Zuletzt erzielte der Konzern einen Jahresumsatz von 10,62 Milliarden Dollar. Allerdings rutschte NRG Energy tief in die Verlustzone (2,3 Milliarden Dollar). Fast die Hälfte des Verlusts von 2017 wurde durch eine Wertminderung des Kernkraftwerks South Texas Project in Höhe von 1,2 Milliarden US-Dollar verursacht, an dem NRG als Miteigentümer beteiligt ist. Das Kernkraftwerk hat Schwierigkeiten gehabt, in einem Strommarkt zu konkurrieren, der erneuerbare Energien und billiges Erdgas bevorzugt.

Derzeit steckt das Unternehmen in einer Restrukturierung. Tausende von Mitarbeitern wurden entlassen sowie Kraftwerke und Projekt im Bereich der Erneuerbaren Energien verkauft.

TransDigm Group

Zweitgrößte Position ist die TransDigm Group-Aktie mit einer Gewichtung von 9,17% im Portfolio von Pennant Capital Management. Die Position hat einen Gegenwert von rund 19,4 Millionen US-Dollar. Damit hält Fournier etwa 0,11% aller ausstehenden Aktien des Konzerns. Im Vergleich zum Vorquartal hat die Zuversicht des Fondsmanagers weiter zugenommen. Fournier hat die Position immerhin um 125% ausgebaut.

Die TransDigm Group ist ein weltweit führender Entwickler und Produzent von hochentwickelten Flugzeugkomponenten für den Einsatz in nahezu allen kommerziellen und militärischen Flugzeugen. Dabei handelt es sich beispielsweise um mechanische/elektromechanische Antriebe und Steuerungen, Zündanlagen, Motorentechnik oder Spezialpumpen, wie auch elektrische Motoren und Generatoren sowie Cockpitsicherheitskomponenten spezialisierte Cockpitanzeigen, Audiosysteme, Sicherheitsgurte und Beleuchtung.

Bei einem Jahresumsatz von zuletzt 3,5 Milliarden Dollar erzielte der Konzern einen Gewinn in Höhe von 597 Millionen Dollar. Das entspricht einer Gewinnspanne von 17,03%.

Antero Resources Corp

Drittgrößte Aktienposition mit einer Portfolio-Gewichtung von 8,57% ist die Aktie von Antero Resources. Derzeit hält Fournier ein Aktienpaket im Wert von gut 18,2 Millionen US-Dollar an dem Unternehmen. Die Position hat der Fondsmanager im letzten Quartal um 70% nach oben gefahren.

Antero Resources ist ein Explorations- und Produktionsunternehmen mit Sitz in Delaware und Hauptsitz in Denver, Colorado. Zum 31. Dezember 2017 verfügte das Unternehmen über 2.876 Millionen Barrel Öläquivalent geschätzter nachgewiesener Reserven, von denen 64% Erdgas, 22% Ethan, 13% Erdgasflüssigkeiten und 1% Erdöl waren.

Zuletzt lag der Jahresumsatz der Firma bei 3,01 Milliarden Dollar. Beim Gewinn erreichte Antero Resources mit 615 Millionen Dollar eine Gewinnspanne von 20,38%.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Alle_Sujets_Portrait_1-31_WEB_Muehlhoff
Von: Richard Mühlhoff. Über den Autor

Richard Mühlhoff analysiert die realen Anlageentscheidungen der weltbesten Investoren, wie etwa Warren Buffett oder David Tepper. Die kollektive Intelligenz dieser ausgemachten Top-Investoren ist das Erfolgsgeheimnis des Börsendiensts „Investment-Elite“.