September 2020: Die 5 größten Aktien-Positionen des Top-Investors David Einhorn

Anlage Symbolbild Gläser mit Münzen_shutterstock_263120237_Tzido Sun

So positioniert sich die Investment-Ikone David Einhorn: Mehr als zwei Drittel seiner gesamten Vermögenswerte stecken in nur 5 Aktien. Immobilienfirma Green Brick Partners knackt 30%-Schwelle (Foto: Tzido Sun / shutterstock.com)

Der Top-Investor David Einhorn setzt sowohl auf steigende als auch auf fallende Aktienkurse. In der Finanzkrise 2008 hat er so vom Niedergang der US-Investmentbank Lehman Brothers profitiert.

Seit Gründung seines Hedge-Fonds Greenlight Capital in 1996 erzielten er über viele Jahre herausragende Renditen für seine Anleger, die deutlich über der Marktentwicklung lagen. Zuletzt lief es aber nicht mehr ganz so rund. Seit 2012 hat er eine Durststrecke und hinkt dem breiten S&P 500-Index hinterher.

Heute möchte ich Ihnen die derzeit 5 größten Aktien-Positionen des erfolgreichen Hedge-Fondsmanagers David Einhorn vorstellen. Hier die komplette Übersicht der Top-5-Positionen von Greenlight Capital:

Green Brick Partners

Größte Position ist die Green Brick Partners-Aktie mit einer Portfolio-Gewichtung von 30,9%. Einhorn hält Green Brick Partners-Aktien im Wert von gut 285 Mio. $ im Bestand. Im vergangenen Quartal hat der Hedgefondsmanager die Position unverändert gelassen. Der US-Konzern entwickelt Land und Immobilien in Texas, Georgia, Colorado und Florida.

AerCap Holdings

Zweitgrößte Position ist die Aercap Holdings-Aktie mit einer Portfolio-Gewichtung von 11,75%. Einhorn hält Aercap-Aktien im Wert von gut 110 Mio. $ im Bestand. Im Vergleich zum Vorquartal hat der Fondsmanager sein Investment leicht ausgebaut (+7,58%). Der Konzern ist eine niederländische Holding und zählt den größten Gesellschaften im Bereich Flugzeug-Leasing. 2014 wurde die US-amerikanische ILFC übernommen und vollständig in den Konzern integriert. Im zweiten Quartal erzielte Aercap bei Erlösen von 1,17 Mrd. $ einen Gewinn von 246 Mio. $ und damit eine Gewinnmarge von 20,99%.

Brighthouse Financial

Drittgrößte Beteiligung ist die Aktie von US-Brighthouse Financial. Die Aktienposition macht derzeit 11% des Portfolios aus. Insgesamt hat Einhorn rund 100 Mio. $ in dem Konzern investiert. Damit hält der Investor 3,88% aller ausstehenden Aktien von Brighthouse Financial. Brighthouse Financial wurde 2017 von Metlife komplett abgespalten und ist einer der größten Anbieter von Lebensversicherungen in den USA.

Atlas Air Worldwide Holdings

Viertgrößte und zugleich komplett neue Position im Portfolio von Einhorn ist die Aktie von Atlas Air Worldwide. Nach den Zukäufen macht die Position im Wert von 61 Mio. $ rund 6,6% seine Gesamtportfolios aus. Das Unternehmen bietet ausgelagerte Lösungen für den Betrieb von Fracht- und Passagierflugzeugen an, einschließlich vertraglicher Dienstleistungsvereinbarungen, wie z.B. die Bereitstellung von Flugzeugen, sowie Mehrwertdienste, einschließlich Besatzung, Wartung und Versicherung für Flugzeuge und andere Kunden. Im zweiten Quartal kletterten die Umsätze von 664 auf 825 Mio. $. Der Nettogewinn sank gleichzeitig leicht von 87 auf 79 Mio. $.

Change Healthcare

Fünfgrößte Position ist die Aktie des Unternehmens Change Healthcare. Die Aktie macht eine Gewichtung von ca. 6,5% des gesamten Portfolios von Einhorn aus. Im vergangenen Quartal hat Einhorn die Position quasi unverändert gelassen (+1,21%).

Change Healthcare ist eine unabhängige Technologieplattform im Gesundheitswesen, die daten- und analysegesteuerte Lösungen zur Verbesserung der klinischen, finanziellen und administrativen Ergebnisse sowie des Patientenengagements im Gesundheitssystem der Vereinigten Staaten bietet. Sie ist in drei Segmenten tätig: Software und Analytik, Netzwerklösungen und technologiegestützte Dienstleistungen.

Im zweiten Quartal gingen 694,2 Mio. $ an Umsatz durch die Bücher des Konzerns. Unter dem Strich verharrte Change Healthcare aber noch in der Verlustzone (-58,7 Mio. $).

Anlage Symbolbild Gläser mit Münzen_shutterstock_263120237_Tzido Sun

MBB-Aktie legt weiter kräftig zu – das ist der GrundIm November 2020 hatte ich Ihnen zuletzt über die Aktie der deutschen Beteiligungsgesellschaft MBB berichtet. Seither legte das Papier um mehr als 30% zu.  › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
GeVestor Logo Adler
Von: Rene König. Über den Autor

Chefanalyst Rene König ist Experte für Aktien. Sein Fokus liegt auf der Analyse wegweisender Robotik-Unternehmen, die sich durch stabile Geschäftsmodelle und planbare Rendite auszeichnen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz