Sibanye Gold: Aufstieg zum Global Player

Große Übernahmen hat es im Rohstoff-Sektor in den vergangenen Monaten kaum noch gegeben.

Eine Ausnahme bildet hier die angekündigte Übernahme von Stillwater Mining durch den südafrikanischen Minen-Konzern Sibanye Gold.

Das Volumen der Übernahme wird bis zu 2,2 Mrd. Dollar betragen – wenn der Plan auch tatsächlich umgesetzt wird…

Sibanye Gold erweitert so seine Produktion v. a. im Bereich Platin und Palladium. Stillwater Mining gehört hier zu den großen Produzenten mit einer Jahres-Produktion von aktuell rund 1,5 Mio. Unzen.

Wie so oft, war auch bei Sibanye eine typische Reaktion, auf eine kostspielige Übernahmen an der Börse zu beobachten:

Zuerst einmal sackte die Aktie deutlich ab. Der Kurs fiel dabei auf nur noch knapp über 1,50 € – und damit auf das annähernd niedrigste Niveau der vergangenen 12 Monate.

Starke Schwankungen zuletzt bei der Sibanye-Gold-Aktie

Doch zum Jahreswechsel hat sich die Aktie wieder deutlich erholt und in nur wenigen Handelstagen um 18% zugelegt. Hier hat sicher auch die leichte Erholung bei den Edelmetall-Preisen die Kurse angetrieben.

Dennoch zeigen sich am Beispiel Sibanye Gold einmal mehr die großen Herausforderungen, vor denen Minen-Konzerne derzeit stehen:

So haben es Unternehmen aus Südafrika in der öffentlichen Wahrnehmung oft schwer.

Zu oft haben in den vergangenen Jahren Streiks die reibungslose Produktion in den Minen gestört. Hinzu kommen noch Bedenken wegen der oft hohen Kosten in dem Land.

Aber genau hier setzt Sibanye Gold jetzt auch an: Das südafrikanische Unternehmen kauft jetzt diesen Platin-Produzenten, der wiederum Minen in Nordamerika betreibt.

Damit verbessert Sibanye Gold seine Geschäftsbasis und sichert sich durch den Zukauf von Produktion in sicheren Ländern auch gegen Probleme in den heimischen Minen ab.

Dieser Goldproduzent punktet mit attraktiver Dividende

Aus dem eigentlich südafrikanischen Goldproduzenten, der immerhin unter den TOP 10 der größten Goldproduzenten der Welt zu finden ist, wird somit ein globaler Player der Minen-Branche.

Zusätzlich hebt sich Sibanye Gold noch durch einen weiteren Aspekt von der Konkurrenz ab: Sibanye Gold ist ein aktiver Dividenden-Zahler.

Zuletzt hat das Unternehmen auch in der schwierigen Marktlage dauerhaft Dividenden gezahlt und eine Dividendenrendite von immerhin rund 4% pro Jahr gebracht.

Die Strategie des Konzerns ist dabei klar:  Zwischen 25 und 35% der Gewinne werden an die Aktionäre ausgezahlt. – Bei einem solchen Ansatz baut man sich ganz klar loyale Aktionäre auf.

2. Januar 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt