Siemens: Börsengang der Medizintechnik-Tochter wird konkreter

Siemens will noch im 1. Halbjahr 2018 seine Medizintechnik-Tochter Siemens Healthineers an die Börse bringen. (Foto: wallix / Shutterstock.com)

Schon früh im neuen Börsenjahr könnte es einen ersten großen Höhepunkt geben: Bereits seit einiger Zeit wird über einen Börsengang der Siemens-Medizintechnik-Tochter Healthineers spekuliert. Nun nimmt der Börsengang konkrete Formen an. Der Börsengang kann relativ zeitnah starten, also noch im 1. Halbjahr 2018. Dann haben wir plötzlich einen neuen DAX-Kandidaten am Aktienmarkt!

Das Management von Siemens Healthineers will potenziellen Investoren das Unternehmen als Dividendentitel schmackhaft machen. „Unser finanzielles Profil soll uns ermöglichen, hohe Dividenden relativ zum Konzernergebnis zu zahlen“, sagte der Finanzvorstand von Siemens Healthineers, Jochen Schmitz, der „Börsen-Zeitung“ in der heutigen Dienstagsausgabe.

Siemens Healthineers peilt eine vergleichbare Ausschüttungspolitik wie der Mutterkonzern Siemens an. Siemens hatte für das vergangene Geschäftsjahr knapp 50% des Nettogewinns an seine Aktionäre ausgeschüttet.

Siemens Healthineers in Zahlen

Die Siemens-Medizintechnik-Tochter hat im vergangenen Geschäftsjahr 2016/2017 (bis Ende September 2017) einen Umsatz von 13,8 Mrd. Euro und einen operativen Gewinn von knapp 2,5 Mrd. Euro erwirtschaftet. Daraus resultiert eine operative Gewinnmarge von 18,1%. Mit dieser Marge gehört Siemens Healthineers zu den profitabelsten Siemens-Töchtern.

Kein Wunder also, dass Analysten dem Unternehmen einen Marktwert von insgesamt 30 bis 40 Mrd. Euro zutrauen. Siemens Healthineers strebt noch im 1. Halbjahr 2018 an die Börse, heißt es. Platziert werden sollen zunächst 15 bis 25% der Anteile. Siemens hat angekündigt, Mehrheitsaktionär bleiben zu wollen. Trotz dieser Tatsache gilt Siemens Healthineers als DAX-Kandidat.

Zwar werde es für eine Notierung im DAX zunächst wohl nicht reichen, da dafür die Höhe des Streubesitzes maßgeblich ist, „unser Ziel ist das aber schon, und vom Wert her ist das unserer Meinung allemal gerechtfertig”, so Siemens-Chef Joe Kaeser. Jochen Schmitz, Finanz-Chef von Siemens Healthineers erwartet, dass das Unternehmen nach dem Börsengang „zum nächstmöglichen Termin“ in einem Index notiert sein wird.

Weiterhin spricht für Siemens Healthineers, dass das Unternehmen nach Aussage von Chef Bernd Montag zukünftig deutlich stärker wachsen wolle als zuletzt und dass es nach Aussage des Managements mit einer überschaubaren und konservativen Verschuldung an die Börse gehe. Positiv wird der Börsengang aber wohl auch für die Aktie der Mutter Siemens sein.

Siemens-Aktie durch Healthineer-Börsengang vor Neubewertung

Das industrielle Geschäft von Siemens werde laut der Experten von Morgan Stanley derzeit mit einem Abschlag von rund 20% zu dem der Wettbewerber gehandelt. Ursächlich dafür sind vor allem die schwierigen Geschäfte im Kraftwerk- und Windgeschäft. Ein mehr an Transparenz soll bei der Siemens-Aktie zu einer Neubewertung führen.

Healtineers ist nach Einschätzung von Experten eine echte Perle. Viele Kennzahlen lägen über denen der Konkurrenten Philips und GE Healthcare.

Auch das große Interesse institutioneller Investoren an der Siemens-Tochter verdeutlicht, welches Potenzial hier schlummert. Daher will Siemens die Tochter Healthineers auch nicht ganz aus den Händen geben und stattdessen – wie bereits geschrieben – auch nach dem Börsengang größter Aktionär bleiben.

Beide Unternehmen, Mutterkonzern Siemens und die Tochtergesellschaft Siemens Healtineers, sind in attraktiven Bereichen tätig. Der Börsengang kann auch dem Mutterkonzern neuen Schwung geben. Für Sie lohnt sich also schon jetzt ein Blick auf die Siemens-Aktie.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist nicht nur Chefredakteur von „Morriens Einsteiger-Depot“, dem „Depot-Optimierer“, von „Das Beste aus 4 Welten“ und von „Rolf Morriens Power Depot“, er ist auch einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rolf Morrien. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt