Siemens Healthineers übertrifft Erwartungen

Siemens Healthineers Aktie RED – shutterstock_1432132040

Das Medizintechnik-Unternehmen Siemens Healthineers hat sehr gute Quartalszahlen vorgelegt und damit die Erwartungen übertroffen. (Foto: Sundry Photography / shutterstock.com)

Dass ein im Gesundheitswesen aktiver Konzern auch in Corona-Zeiten gute Zahlen präsentieren kann, ist nichts Ungewöhnliches. Doch die jetzt von der Siemens Healthineers AG präsentierten Zahlen für das 1. Quartal des Geschäftsjahres 2021 übertreffen die Erwartungen.

Falls Sie sich jetzt wundern, warum Siemens Healthineers schon im Januar die Zahlen für das 1. Quartal 2021 veröffentlicht, müssen Sie wissen, dass das Geschäftsjahr der in Erlangen ansässigen Firma bereits im Oktober beginnt. Die jetzt veröffentlichten Quartalszahlen beziehen sich also auf den Zeitraum Oktober bis Dezember 2020.

Quartalsergebnisse im Detail

Die von Siemens Healthineers präsentierten Zahlen können auf ganzer Linie überzeugen. Sowohl der Umsatz als auch der Ertrag lagen deutlich über den Vorjahreswerten. So erzielte der Erlanger Gesundheitskonzern im abgelaufenen Quartal einen Umsatz von 3,87 Mrd. Euro. Das bedeutet ein Plus von 13,3% gegenüber dem Vorjahresquartal.

Das bereinigte operative Ergebnis (bereinigtes EBIT) lag mit 738 Mio. Euro sogar um 51,5% über dem Ergebnis des Vorjahresquartals. Auch das bereinigte unverwässerte Ergebnis je Aktie legte um 36% zu und stieg von 0,36 Euro auf satte 0,49 Euro. Der Begriff „unverwässert“ besagt, dass bei der Berechnung mögliche Kapitalerhöhungen durch Wandelanleihen und Optionsscheinen nicht berücksichtigt wurden.

Breites Angebot und weltweite Aktivität als Wachstumsmotor

Als Erfolgsfaktor machen die Erlanger ihr breites Angebots-Portfolio sowie die starke globale Aufstellung aus. Dadurch konnte die in vielen Bereichen des Gesundheitswesens gestiegene Nachfrage im Zusammenhang mit der Pandemie weltweit bedient werden.

Gleichzeitig normalisierte sich die Nachfrage nach Standardprozeduren auf ein Niveau, das dem vor der Pandemie entspricht. Die Kombination dieser beiden Faktoren war die Basis für eine sehr starke Geschäftsentwicklung im 1. Quartal des laufenden Geschäftsjahres, so das Unternehmen.

Betrachtet man die einzelnen Geschäftsbereiche, so trugen insbesondere die Sektoren Imaging (bildgebende Verfahren) und Diagnostics zu dem starken Quartalsergebnis bei. Besonders deutlich stieg die Nachfrage in den Geschäftsbereichen Computertomografie sowie der Corona-Schnelltests.

Im dritten Geschäftsbereich Advanced Therapies (übersetzt: Fortschrittliche Therapieverfahren), der z.B. innovative, bildgestützte Therapiekonzepte (u.a. Röntgen- und MRT-Geräte) und minimalinvasive Verfahren umfasst, konnte das Unternehmen laut eigenen Angaben zu einem guten Umsatzwachstum zurückkehren.

Prognosen deutlich angehoben

Aufgrund der guten Entwicklung im zurückliegenden Quartal hat der Vorstand der Siemens Healthineers AG seinen Ausblick für das Geschäftsjahr 2020/2021 deutlich angehoben. Das Unternehmen geht jetzt von einem Umsatzwachstum zwischen 8 und 12% aus (bisher 5 bis 8%).

Auch was die Erwartungen des Ergebnisses angeht, legte Siemens Healthineers noch eine Schüppe drauf. Das erwartete bereinigte unverwässerte Ergebnis je Aktie wurde auf 1,63 bis 1,82 Euro angehoben (bisher 1,58 bis 1,72 Euro).

Die deutliche Anhebung der Prognose erfolgte insbesondere aufgrund der weiter bestehenden hohen Nachfrage im Zusammenhang mit der Pandemie und einer höheren Zuversicht hinsichtlich der Normalisierung der Geschäftsentwicklung.

Wenn Sie auf der Suche nach einem „Corona-Profiteur“ für Ihr Depot sind, könnte Siemens Healthineers eine mögliche Wahl sein. Das Unternehmen ist im Vergleich zu einigen anderen Corona-Profiteuren noch recht moderat bewertet. Insgesamt ist das Unternehmen aus meiner Sicht gut aufgestellt.

Siemens logo on the wall of the server room. Editorial 3D

Siemens Energy: Verschnaufpause nach gutem BörsenstartDie Quartalszahlen von Siemens Energy können sich sehen lassen. Trotzdem nimmt sich die Aktie eine wohlverdiente Verschnaufpause.  › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Tobias Schöneich
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz