Siemens Healthineers will US-Konzern Varian übernehmen

Kurse Laptop – shutterstock_532873330 phongphan

Siemens Healthineers plant einen Mega-Deal. Für gut 16 Mrd. US-Dollar will das Unternehmen den US-Strahlentherapie-Spezialisten Varian schlucken. (Foto: phongphan / Shutterstock.com)

Heute kann ich Ihnen einen Megadeal mit deutscher Beteiligung präsentieren: Das in Erlangen ansässige MDax-Unternehmen Siemens Healthineers AG und die im kalifornischen Palo Alto beheimatete Varian Medical Systems, Inc. haben am gestrigen Sonntag bekannt gegeben, dass sie eine Übernahme-Vereinbarung unterzeichnet haben.

Siemens Healthineers will sämtliche Varian-Aktien für 177,50 US-Dollar (USD) je Aktie in bar erwerben wird. Dies entspricht einem Kaufpreis von rund 16,4 Milliarden USD. Damit wäre die Übernahme des kalifornischen Strahlentherapie-Spezialisten der größte Deal, den Siemens Healthineers jemals getätigt hat.

Satte Übernahmeprämie

An der New Yorker Börse (NYSE) waren die Aktien des kalifornischen Varian-Konzerns schon in der letzten Woche stark nachgefragt. Übernahmegerüchte führten dazu, dass das Papier allein in der vergangenen Woche stolze +11,89% zulegte.

Trotz dieses Kursanstiegs beinhaltet die Übernahmeofferte von 177,50 USD immer noch eine gute Übernahmeprämie von +24,37% gegenüber dem freitäglichen NYSE-Schlusskurs der Varian-Aktie von 142,72 USD. Sowohl die Höhe der Prämie als auch die einstimmige Empfehlung des Varian-Vorstands für die Annahme des Übernahmeangebots spricht für ein Zustandekommen der Transaktion.

Varian ist Weltmarktführer in der Strahlentherapie

Die bereits 1948 gegründete Varian Medical Systems, Inc. ist Marktführer im Bereich der Krebsversorgung, mit innovativen Lösungen vor allem in der Strahlentherapie und der dazugehörigen Software. Laut eigenen Angaben ist Varian mit einem Marktanteil von 57% die weltweite Nummer eins in der Strahlentherapie.

Im vergangenen Jahr erzielte Varian einen Umsatz von 3,2 Mrd. USD und eine adjustierte operative Marge von ca. 17%. Das Unternehmen beschäftigt derzeit weltweit rund 10.000 Mitarbeiter.

Siemens Healthineers will Portfolio erweitern

Durch die Übernahme des amerikanischen Krebsspezialisten will Siemens sein Angebot im Bereich der Krebsbekämpfung erweitern, wie Prof. Dr. Ralf P. Thomas, Aufsichtsratsvorsitzender der Siemens Healthineers AG, in einem Pressestatement betont:

„Mit der Übernahme von Varian erschließt sich Siemens Healthineers einen weiteren attraktiven Wachstumsmarkt, der für das Unternehmen erhebliches Wertsteigerungspotenzial mit sich bringt und perfekt in die Upgrading-Phase der Siemens Healthineers Strategie passt. Inhaltlich schafft die Siemens Healthineers AG damit ein noch nie dagewesenes hochintegriertes Portfolio im weltweiten Kampf gegen Krebs“.

Finanzierung durch Fremd- und Eigenkapital

Um die Übernahme finanzieren zu können, plant Siemens Healthineers eine Kapitalerhöhung durch Ausgabe neuer Aktien. Zusätzlich wollen die Erlanger auch ein Darlehen der Dachgesellschaft Siemens AG aufnehmen. Da der Mutterkonzern keine der neuen Healthineers-Aktien erwerben will, wird sich der Streubesitzanteil der Healthineers-Papiere von 15 auf 28% erhöhen.

Die deutliche Erhöhung des Streubesitzes und die voraussichtliche Steigerung des Handelsvolumens der Siemens-Healthineers-Aktien machen den Aufstieg des Unternehmens in den Dax immer wahrscheinlicher. Da die nächste reguläre Dax-Anpassung aber schon im kommenden Monat stattfindet, wird die Aufnahme der Healthineers-Papiere in den Top-Index erst im nächsten Jahr erfolgen.

Wie es weitergeht

Zunächst müssen die Varian-Aktionäre der Übernahme zustimmen, indem sie das Angebot annehmen. Ist dies der Fall, müssen auch die zuständigen Aufsichtsbehörden den Deal noch genehmigen.

Siemens Healthineers rechnet damit, dass die Transaktion voraussichtlich in der ersten Hälfte des kommenden Jahres abgeschlossen werden kann. Nach erfolgter Übernahme wird Varian weiterhin unter eigenem Namen als Marke von Siemens Healthineers am Markt auftreten.

Wasserstoff – shu petrmalinak

Energiewende-Profiteur mit Wasserstoff-FantasieBeim Thema Wasserstoff lohnt sich ein Blick auf Aktien, die nur einen kleinen Teil ihrer Geschäfte damit machen und noch günstig bewertet sind.  › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Tobias Schöneich
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Tobias Schöneich. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz