Silber: Das Investment-Interesse legt klar zu

Silber Symbolbild Barren_shutterstock_1015164640_VladKK

Bei den Edelmetallen schauen viele Investoren nur auf Gold. Doch auch Silber bietet lukrative Chancen für Anleger. Zudem sind die weiteren Perspektiven gut. (Foto: VladKK / shutterstock.com)

In den vergangenen Monaten war das Interesse bei den Edelmetallen sehr groß. Gold stand hier klar im Fokus. Doch auch beim Silber zog der Preis an und immer mehr Investoren haben das Metall für sich entdeckt. Grundsätzlich gehört Silber aber in die Kategorie der Edelmetalle. Das Spektrum der Einsatzmöglichkeiten ist so groß, dass Weber auch in die Kategorie der Industriemetalle zu fassen ist.

So kommen ständig neue Produkte auf den Markt, die die hohe Leitfähigkeit von Silber ausnutzen. Zwar hat Gold eine noch höhere Leitfähigkeit als Silber. Doch für die Industrie ist das uninteressant, denn Gold ist schlicht und einfach zu teuer. Derzeit müssen Sie noch rund 85 Unzen Silber aufwenden um eine Unze Gold zu kaufen. Zwischenzeitlich war dieses Verhältnis sogar schon auf weit mehr als 90 Unzen angestiegen.

Aber gerade das Investmentinteresse beim Silber ist eben angetrieben worden durch wirtschaftliche Faktoren. Die immer größere Unsicherheit ausgelöst durch den schwelenden Handelskonflikt zwischen den USA und China oder auch die aufkommenden Rezessionsrisiken in vielen Ländern haben schlicht und einfach immer mehr Investoren in die Edelmetalle getrieben. Hinzu kommt die fortgesetzte Phase der faktischen Minuszinsen. In solchen Zeiten schauen Investoren verstärkt auf sichere Anlagen. Genau in diese Kategorie fallen die Edelmetalle. Als erstes fällt den meisten Investoren dabei natürlich Gold ein. Doch auch Silber spielt hier eine Rolle.

So können Sie als Anleger im Bereich Silber auf verschiedene Investitionsmöglichkeiten zurückgreifen. Beliebt sind hier natürlich immer die Münzen, die von verschiedenen Münzanstalten weltweit herausgegeben werden. So kommen aus Kanada die Maple Leaf Münzen, aus den USA der American Eagle und aus Österreich der Wiener Philharmoniker in Silber.

Globale Münzverkäufe 2019 ein Drittel höher als im Vorjahr

Und um hier die internationale Nachfrage zu messen, gibt es eine Branchenumfrage, die regelmäßig das Investmentinteresse analysiert. Und zuletzt ist der Metals Focus Bullion Coin Survey zu einem klaren Ergebnis gekommen: In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres stiegen die Verkaufszahlen bei den teilnehmenden Münzanstalten um rund ein Drittel im Vergleich zum Vorjahr.

Zeitgleich hat sie auch das Interesse hin zu den Minenaktien verschoben. Parallel zum steigenden Silberpreis ging es auch hier deutlich nach oben, so dass der Solactive Global Silver Miners Equity Index auf ein 12-Monatshoch stieg Anfang August und allein in dem kurzen Zeitraum seit Mai rund 30 % zugelegt hat. Nach diesen noch eher allgemeinen Daten zur Investmentlage beim Silber erkennen Sie schon, dass sich der genaue Blick lohnt. Und genau den werde ich morgen an dieser Stelle vornehmen.

Silber Symbolbild Barren_shutterstock_1015164640_VladKK

Silber 2020: Angebotsüberschuss bleibt bestehenAuch im kommenden Jahr wird wohl das Silber-Angebot die Nachfrage wieder übersteigen. Was bedeutet das für den Silbermarkt? › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Heiko Böhmer
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Heiko Böhmer. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz