Silber in Mexiko: Diese beiden Firmen bieten große Chancen

Silber Mine Arbeiter – shutterstock_87973216 Joe Belanger

Great Panther Silver und Impact Silver liefern aktuell gute Ergebnisse – doch die Börse sieht das noch nicht. (Foto: Joe Belanger / Shutterstock.com)

Silber in Mexiko hat eine sehr lange Tradition: Schon seit rund 500 Jahren wird dort das Metall produziert und es gibt noch immer Überraschungen bei neuen Entdeckungen.

Diese neuen Entdeckungen benötigen die Firmen die dort aktiv sind aber auch, um ihr weiteres Wachstum anzutreiben.

Ein Beispiel für sehr gute Bohrergebnisse liefert in diesen Tagen Great Panther Silver. Das kanadische Unternehmen betreibt in Mexiko die Guanajuato Mine. Dort laufen auch extensive Bohrprogramme mit guten Ergebnissen. So gab es ein Bohrloch mit einem Ergebnis von 44,76 g/Tonne Gold und 46 g/Tonne Silber mit einer Breite von 1,14m.

Bei einem weiteren Bohrloch gab es noch eine Mineralisierung von 17,15 g/Tonne Gold und 36 g/Tonne Silber über eine Breite von 3,28m. Dies sind ohne Frage wirklich gute Ergebnisse.

Und das erstaunliche daran: Great Panther ist in einem historischen Minenbezirk tätig. Aber noch immer gibt es überraschend hohe Mineralsierungen, die zeigen, dass Mexiko auch weiterhin ein attraktiver Ort für Silber ist.

Great Panther Silver strebt eine Jahresproduktion von 5 Mio. Silberäquivalent an. Bis dahin ist es noch ein langer Weg. Aber in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres lag die Produktion immerhin schon bei 1,014 Mio. Silberäquivalent. Dabei lag der Silberanteil bei knapp 722.000 Unzen. Den Rest lieferte der Goldanteil des Vorkommens mit dazu.

Silber Mine Arbeiter – shutterstock_87973216 Joe Belanger

Aktuelle Marktstudie: Diese beiden Silberfirmen haben die besten ChancenDie Frage nach den stärksten Silberfirmen ist aktuell oft zu hören. Jetzt hat Dundee Capital Marktes eine aktuelle Brancheneinschätzung präsentiert und dabei auch zwei Favoriten. › mehr lesen

Impact Silver: Riesiger Gewinnsprung im Vorjahresvergleich

Doch die Unternehmen in Mexiko machen auch mit guten Zahlen von sich reden. Ein Beispiel dafür ist Impact Silver. Im abgelaufenen Quartal gelang dem Silberproduzenten eine Verfünffachung des Gewinns im Vergleich zum Vorjahr.

Und dabei hatte Impact Silver sogar mit einigen Produktionsproblemen zu kämpfen und das Konzentrat konnte erst verzögert transportiert werden. An dem guten Ergebnis ist aber ablesbar, wie stark die Produzenten von den steigenden Metallpreis profitieren.

Bei Impact Silver legte der Umsatz um 97% auf knapp 20 Mio. Dollar zu. Bei der Silbermenge ging es immerhin um 21% auf 663.850 Unzen nach oben. Durch die erfreuliche Geschäfteentwicklung ist aber das Betriebskapital fast unverändert bei 33 Mio. Dollar geblieben – und das trotz größerer Investitionen.

Das sind ohne Frage gesunde Ertragszahlen doch die Börse sieht das noch nicht. Viele Aktien notieren derzeit sogar niedriger als vor einem Jahr. Doch diese Diskrepanz aus guter Geschäftsentwicklung und schwacher Kursentwicklung wird sich schon bald auflösen – da bin ich mir sicher.

Denn Rohstoffproduzenten bieten in der aktuell extrem unsicheren Marktphase ein stabiles Geschäftsmodell mit sehr hohen Margen und guten Perspektiven.

Mehr zum Thema: Mexiko ist das neue China


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Heiko Böhmer
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Heiko Böhmer. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz